» »

Ich falle immer tiefer in ein dunkles Loch

S!earcZhinlg A Rleason


Was verwirrt Dich so?

Die ganze Situation!

s&i(monarvch88


Ich finde deine Überschrift liest sich schon wie eine Autosuggestion. Vielleicht solltest du einfach mal positives Denken einüben?

Svearcjhi8ng A3 Rexason


Also bitte, ich bin ja ein positiv denkender Mensch, bzw. war es. Nur bin ich es ja durch irgendwelchen Gründen nicht mehr.

t=ayylTexr1


und wie läufts? konntest du den terapeuten erreichen?

S+ea6rchuin;g% A Rea:soxn


Ja, hatte heute die zweite Sitzung bei ihm hinter mir und er hat mir Zoloft (Medikament) verschrieben, er sagte, es wird hoffentlich helfen meine Stimmung zu heben, aber ich bin etwas skeptisch, nachdem was ich alles im Internet gelesen habe. Zum Teil haben manche davon 25kg und mehr zugenommen und das stimmt micht mulmig.

stternflyimm9ern


Hallo Searching A Reason,

lass dich von solchen Erfahrungsberichten anderer im Internet nicht verrückt machen – Medikamente wirken bei jedem anders. Solche Nebenwirkungen können, müssen bei dir aber nicht auftreten! Falls doch, kann dir dein Arzt immer noch ein anderes Medikament verschreiben.

SEearchinEg A} Re1ason


Ich habe mich mit dem Medikament verschrieben, ich meine Sertralin...

@ sternflimmern,

ja es macht mir halt etwas Angst..., aber du hast recht!

t|ayyl-er1


ja das ist normal, ich hab auch recht zugenommen, fast 10kilo, aber jetzt bin ich wider am abnehmen :) musst halt viel sport machen, ich weiss einfacher gesagt alls getan, aber ich zwing mich halt auch irgendwie ;-)

MPilanedrae


Ich habe mich mit dem Medikament verschrieben, ich meine Sertralin...

Das habe ich auch über einen längeren Zeitraum genommen. Abgesehen von den ersten zwei Wochen habe ich das Medikament wirklich sehr gut vertragen. Ich hatte mir sogar gewünscht, dass ich davon zunehme (bin sehr stark untergewichtig), aber bei mir ist diese Nebenwirkung beispielsweise komplett ausgeblieben.

Mal nicht gleich den Teufel an die Wand, nimm das Medikament genau so ein wie dein Psychiater es dir gesagt hat und warte ab. Wenn du gar nicht damit zurecht kommst, dann solltest du ihm das sagen um auf ein anderes umzusteigen.

Aber nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, die ersten 1-2 Wochen mit AD sind oftmals etwas...anstrengend. Oftmals treten dort eben dann doch Nebenwirkungen ein. Das sollte man aber, sofern nicht sehr schlimm oder lebensbedrohlich (Allergie, etc.) aussitzen, danach hört es auf. :)z

m7ond+sJternxe


Es tut mir leid, dass Du jetzt auf die Medikamentenschiene gekommen bist. :)_

Ich habe, wie Du weißt, durchaus eine Vermutung, was die Ursache Deiner schlechten Befindlichkeit sein könnte. Leider können wir daran nichts ändern. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH