» »

Hilfe, ständig schlechte Laune!!

X$xpatmri_ckxX hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen, ich bin der patrick, 26 jahre alt.

immerwieder habe ich das problem das ich morgends aufstehe und schlecht gelaunt bin. ich bin im einzelhandel gehe 4 tage von morgens bis abends arbeiten, habe also nichts vom tag. wenn ich dann frei hab fuck ich mich über die kleinsten dinge ab die meine frau dann leider abbekommt. bin gestresst wenn ich bis mttags die bute putze oder der hund stinkt statt frischer dusche usw. freunde treffen will ich auch nicht weil ich sonst keine zeit für mich habe aber wenn ich wieder arbeiten bin fuck ich mich ab das ich an meinem freien tag nichts unternommen habe. möchte irgendwie frei sei wie die anderen die rumalbern, spontan sind und einfach spass am leben haben. ich habe bestimmt über zwei woche nicht mehr richtig gelacht. was kann ich nur tun. bin kurz davor zum psyschologen zu gehen damit der mir sagt was mit mir los ist und mir evtl mediakamente verschreibt... ich will doch nur spass am leben haben.

ich hoffe ihr könnt mir helfen und habt tips für mich

Antworten
D8istZurvbeQdFxan


Hey Patrick,

wenn ich mal fragen darf: wie viele Stunden arbeitest du denn am Tag?

Ich denke, du darfst dich halt einfach nicht unter Druck setzen. Denn wenn Du nur denkst "Ich muss jetzt Spaß haben!" oder dann wirst du keinen bekommen, sondern dich nur selbst fertig machen.

Aber wenn Dich das so kaputt macht, warum denkst du dann nicht über einen Jobwechsel nach?

AqquYalia


Was verstehst du unter "Spaß haben"?

Und was hindert dich die restlichen 3 Tage in der Woche daran, mit deiner Frau etwas zu machen, das euch beiden Spaß macht?

AQquxalia


;-D das klang anders als es sollte, ich fragte nach Freizeitgestaltung allgemein

X|xpatri;ckxxX


@ DisturbedFan

meistens 10 stunden am tag bin also fast 12 stunden nicht zuhause.

naja der job ist ganz ok aber die zeiten nicht, und ich hab nix anderes gelern. ein jobwechsel ist nicht so leicht wenn man da fest eingestellt... nicht so einfach heutzutage

@ Aqualia

naja einfach lachen, spässien machen. was mich hintert weis ich selber nicht, ich stehe morgends auf und bin abgefuckt. ich mein es gibt auch tolle tage aber meistens bin ich mies drauf. die kleinsten sachen stören mich.

ich denke es ist vielleicht das abgefuckt sei am nächsten trag wieder arbeiten zu müssen und nen tag nicht richtig zu geniessen

O`pti5mismxus


Patrick

Ein Anfang könnte sein, dass Du Deinen Sprachschatz änderst und Worte wie "abgefuckt" daraus streichst. Die Sprache und die Kraft die in Worten liegt, ist nicht zu unterschätzen. Auch wenn es Deinem momentanen Ärger vielleicht Luft macht bin ich der Überzeugung, dass solche Ausdrücke Dich auf Dauer eher runter ziehen, als Dich zu erleichtern.

Was hattest Du denn mal für Hobbies? Könnte dort ein neuer Anfang sein?

**

X:xpTatEricCkxxX


@ Optimismus

sorry es ist so aus mir raus gesprudelt.

hatte nie grossartig hobbies, geh gern mal schwimmen oder in die sauna um zu relaxen. kraftraining hab ich auch mal gemacht aber bin zu undiszipliniert.

kann es sein das ich medikamente brauche??

n#obodmylovZedyxou


Was arbeitest du denn im Einzelhandel? Kunden sind ja eh so eine Sache für sich... ;-) *:)

Wie lange fühlst du dich schon so?

X7xpabtrickxxX


@ nobodylovedyou

eigentlich so lange ich denken kann, aber im moment ist es wieder extrem

OaptimisWmxus


Patrick

Ich weiss nicht, ob Du Medikamente brauchst oder nicht. Ich bin kein Arzt. Was ich mir aber gut vorstellen kann ist, dass Du bis an die Haarwurzeln gestresst bist – d. h. Dein Adrenalin-Spiegel permanent hoch ist. Bewegung kann dabei helfen, dieses Adrenalin schneller abzubauen. Dadurch kann man sich eher entspannen und nach der Entspannung kann man was tun, das wirklich Spass macht – singen, malen, Kreuzworträtsel lösen, mit der Frau knuddeln, mit Freunden ins Kino, etc.....

Was ich mir auch gut vorstellen kann ist, dass Du zur Zeit ziemlich orientierungslos bist. Es gibt online ein Programm (kostet was, bringt aber auch was), das heisst: "Finde Deinen Kompass". Es ist ein 20-Wochen-Programm, das Du "betreut" (online) durchführst. Man kann dadurch sehr viel Klarheit für sich und sein Leben gewinnen.

:)*

SzaGnuxk


@ der patrick

Junge, du bist jung und machst nichts aus deinem Leben!

Ganz im Ernst: 10 Stunden Arbeit ist jetzt nicht außergewöhnlich viel. Die hat man in anderen Berufen auch. Dafür hast du 3 Tage Zeit für dich und deine Interessen. Das wiederum haben die anderen Berufe nicht zu bieten.

Vielleicht macht dir die Arbeit keinen Spaß ohne dass du dir das eingestehst.

Vielleicht bist du mit deinem Privatleben nicht zufrieden ohne zu erkunden woran das liegen könnte.

Es ist dein Leben und du kannst als einziger wissen, was dich zufrieden und glücklich macht.

Was willst du denn mit Medikamenten?

Wenn du denkst, es könnte eine depressive Störung sein, dann geh zum Neurologen.

Ich vermute allerdings die Diagnose Unzufriedenheit ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH