» »

Typische Darmkrebs-Probleme

Rreneenssanxce


Was hältst Du denn von meiner Theorie, dass er sich das gesamte Szenario deshalb aufbaut – natürlich unbewusst – weil es von etwas anderem ablenkt?

BQrombederk.üchle>in


Hmm Hypochonder brauchen eigentlich keinen Nebenkriegsschauplatz. Sie wechseln eben bloss extrem schnell die Krankheiten. Siehst ja wie schnell er von weißem Hautkrebs, zu Darmkrebs und sogar innerhalb eines Threads zu Lymphknotenkrebs switcht. Und das wird jetzt noch schlimmer, weil er Ferien hat und so mit noch mehr zeit hat seinen Körper zu untersuchen.

Rheneeshsanxce


Okay, aber welchen GRUND hat ein Hypochonder dafür?

RnabecnchatYtMerin


Ich glaube, Hypochondrie verdeckt unbewusste Probleme, die für den Betroffenen so schlimm und unlösbar erscheinen, dass er lieber jeden Tag an etwas anderem sterben will und sich eine neverending Story mit Krankheitssuche aufbaut. Solange die Story läuft, kommt das Problem nicht durch. Die Energien von dem verdrängten Problem müssen ja irgendwo hin.

Andere flüchten in einen Arbeitswahn oder Ähnliches. Jeder macht da was anderes um zu verdrängen.

W C-Custxoms


So einen Müll habe ich noch nie gelesen, sorry...

BBromb:eerrküchleixn


Okay, aber welchen GRUND hat ein Hypochonder dafür?

Weil er meist an einer generalisierten Angststörung leidet. Irgendwo is der Knackpunkt in seiner Vergangenheit. Den kann er aber nur mit Hilfe einer Therapie knacken. Und ich glaube, wenn sein HA seine Hypochondrie mitbekommt(wenn er es nicht schon bemerkt hat) dann wird Customs den Arzt wechseln, weil er dann nicht mehr die Untersuchungen bekommt die er will und nicht weil sie der Arzt für nötig hält.

R enmeeJssxance


Rabenchatterin,

ja, ich glaube, da könnte eine Menge dran sein.

So einen Müll habe ich noch nie gelesen, sorry...

Du hast Recht, was willst Du beim Psychologen? Also wenn ich die Aussage von Dir lese – geh besser nicht hin, Du bist noch meilenweit von jeder Einsicht Deines wirklichen Problems entfernt. Schade für Dich.

Brombeerküchlein,

tja, da muss dann wohl der Hausarzt erst einmal verweigern ...

B(romb|eerk,üchlexin


Vor allem merkt er in seinem eigenen Thread nicht, wie sehr er sich im Kreis dreht. Er sagt in jedem zweiten Satz: Ich habe Krebs. Wenn das aber einer von uns schreibt kommt als antwort: solche sätze machen mir angst. Das ist so typisch für Hypochonder – sie meinen todkrank zu sein aber eigentlich fürchten sie die Diagnose. Das schlimme ist, selbst wenn ihn der Arzt überzeugen kann das er kein Lymphdrüsenkrebs hat, hält die beruhigung an bis er wieder zu hause am PC sitz. Dann haben wir innerhalb von stunden den nächsten Thread mit der nächsten Krebsart.Natürlich wird er das abstreiten. ;-) ( Bei Customs: weißer Hautkrebs, Darmkrebs und nun Lymphdrüsenkrebs.)

R=en~e}essaxnce


Dann haben wir innerhalb von stunden den nächsten Thread mit der nächsten Krebsart.Natürlich wird er das abstreiten. ( Bei Customs: weißer Hautkrebs, Darmkrebs und nun Lymphdrüsenkrebs.)

Ja, und das Typische ist: "DIESmal ist alles ganz anders, diesmal ist es ganz sicher das Schlimmste, aber bitte sagt mir, dass es das nicht ist."

Das ist so total absurd, aber das was WIR sagen, ist der totale Blödsinn.

RYene,essa+nc2e


bzw. "Müll". :(v

PTiMa05!09


Ich finde es ja ehrlich gesagt aber schlimm, daß manche HA es bei ihren Patienten nicht mal ansprechen, daß sie der Meinung sind, daß da eine Angststörung bzw. Hypochondrie dahinter steckt. So habe zumindest ich die Erfahrung machen müssen. Ich habe irgendwann selbst meinen HA drauf angesprochen, daß das nicht normal ist, was ich da mache.

Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen....von einer Einsicht ist er noch meilenweit entfernt. Das merkt man gerade auch daran, daß er sich aktuell, wo es nicht um seine Sympthome sondern um seine Psyche geht, sehr zurück hält. Abgesehen von einem eingeworfenen Satz.

WrC-Cuxstoms


Nein, ihr schreibt keinen Müll und ich weiß, dass ich an einer Angststörung leide, das ist mir doch alles klar.

Müll bezog sich auf diesen Text:

Ich glaube, Hypochondrie verdeckt unbewusste Probleme, die für den Betroffenen so schlimm und unlösbar erscheinen, dass er lieber jeden Tag an etwas anderem sterben will und sich eine neverending Story mit Krankheitssuche aufbaut. Solange die Story läuft, kommt das Problem nicht durch. Die Energien von dem verdrängten Problem müssen ja irgendwo hin.

Das ist Müll!

Davon abgesehen, ob ich Hypochonder bin oder nicht, die Lymphknoten am Kiferknochen, das ist nicht mehr feierlich. morgen weiß ich mehr, ein Bisschen zumindest.:)

Krath}y5Q581


Aber vielleicht auch nur wenn du es vor Praxisschluss zum Arzt schaffst. Und denk dran, morgen ist Freitag %-|

WCC-Cu;stoms


Finds nen bissl komisch, dass ihr behauptet, ich drücke mich vorm Arzt. Ich meine, wenn mir Mittwoch dicke Lymphknoten auffallen, ich zum Arzt will, aber nunmal mittwoch keine Sprechstunde ist, hat das nichts damit zu tun, dass ich mich drücke. Und weil heute urplötzliche andere Sprechzeiten sind, kann ich auch nichts für.

Brombeerküchlein, wunderbar, wenn du gerne der erste in der Praxis bist, aber du bist da nicht das Maß der Dinge und nicht jeder kann der erste sein. Nur weil ich i.wann zur mittleren Zeit der Sprechstunde dort aufkreutze, so wie viel andere übrigends auch, heißt es nicht, dass ich mich i.wie drücke, sonst würde ich garnicht hingehen!

RjeneeQssDanxce


Mittwoch? ":/

Ich spüre auch linke Leiste so viele Lymphknoten, aber die sind jetzt auch nicht sooo gigantisch und länglich, aber teilweise schon hart.:( In der linken leiste auf jeden Fall ein ca 2,2cm langer Lymphknoten. Ich habe solche Angst.:(

Das war am 15.06. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH