» »

Typische Darmkrebs-Probleme

PWf]effe8rminzxlikör


dann noch die gewichtsabnahme und.

Klar, du lässt ja auch Fanta und Co. weg %-|

_Bdel(il6ah_


Erstmal Glückwunsch zu deinen 12 Punkten! Echt schade, dass du dich nicht drüber freuen kannst. Zum Rest: Merkst du, dass es Grand schon genauso ist, wie jemand hier heute geschrieben hat? Die Angst vor dem einen geht, und dann kommt die nächste. Und so wird e immer weiter gehen, wenn du nichts dagegen tust. Du wirkst auf mich, als wärest du grad so sehr mit dir und deiner Angt beschäftigt, dass du gar nicht mehr klar denken kannst. Das in der Leiste, das kann alles sein. und warum, wenn es wirklich ein Lymphknoten sein sollte, sollte der nicht einfach geschwollen sein? Die können sehr groß werden...und es kann auch sein, dass bei dir einfach ne Erkältung im Anmarsch ist, dass du irgendwo im Intimbereich ein enzündetes Haar hast, oder was auch immer...Ich hatte das auch schon, ich hatte auch schon spontan, ohne Grund, nen richtig großen Knubbel hinter dem Ohr, da ist auch plötzlich der stark angeschwollen...und weißt du was, eine Weile später war alles wieder okay. Deine Mutter hat recht, wenn du so weitermachst, versaust du dir damit wirklich deine Zukunft. Ganz ehrlich, das wird alles sein, aber KEIN Krebs. Bitte geh zum Arzt und spreche mit diesem und lass dir ne Überweisung zum Psychologen geben. Es liegt jetzt echt an dir,...und leider kann dir da auch erstmal niemand so wirklich raushelfen, außer du selbst. Du musst für dich wissen, ob du so weitermachen willst...

Liebe Grüße!

_wdel/ilahx_


Sorry für die Rechtschreibfehler, ich tippe grad auf dem iPad und das will als nicht so, wie ich wil.... ;-)

W-C-CuXstomxs


@ pfefferminzlikör

Nein! Ich nehme es eit 2,5 Wochen wieder und esse wieder sooo viel, aber i.wie... wills nicht.:(

@ _delilah_

Erstmal Glückwunsch zu deinen 12 Punkten!

danke :)

Ja, ich habe auch das Gefühl, dass ich nicht klar denken kann. Aber komsicherweise immer nur zu dem Zeitpunkt, in dem ich mir Hoffnung mache. Und dann taste ich objektiv die Leistenregion ab und spüre dort schmale längliche Verhärtungen, die NICHT verschiebbar sind und NICHT schmerzen. Das ist einfach keien gute Kombi. Ich weiß, wie sich Lymphknoten anfühlen, von meinem hals her. Das fühlt sich ganz anders an, in der Leiste, viel härter und so komische Oberfläche, nicht so glatt und Linsenförmig, viel eher verwachen und fest. Die einzige Hoffnung die ich habe, dass das i.was ist, kein Lymphknoten, weil ist es einer/sind es welche, sieht es sehr sehr schlecht aus. Aber was sollte es sonst sein, in dieser Region?

Sollte es kein Krebs sein (was ich mir schwer vorstellen kann) werde ich wohl einen Psychologen zu rate ziehen, sicher wäre es besser.

Morgen ablenken, rumradeln und freitag früh Arzt. Angst vor ihrer Meinung dazu.:(

_edel|ilxah_


Okay - wenn morgen alles okay ist (was sehr sehr sehr wahrscheinlich ist, glaub mir), dann sprichst du den Arzt auch direkt auf deine Ängste an und bittest um eine Überweisung, ok? Deine Gewichtsabnahme bzw. dass du nicht zunimmst, kommt Vermutlich einfach vom aktuellen Stress. In meiner "Angsthochphase" hatte ich über 5 kg abgenommen, und zwar ohne anders zu Essen, einfach weil ich ständig unte Anspannung war...da "passt" gar nichts zusammen, das ist nur das, was du dir zusammenbastelst...!

Schlaf gut!

Szoundb|earx77


Ich bin auch schlank und der Rand bzw. das komische, was man da in den Leisten tastet sind schlichtweg Bauchmuskeln. Das kann sehr irritieren, weil die drüber liegen und die ja auch nicht glatt sind. Lymphknoten sind wirklich zu ertasten und man kann da extrem schnell falsch liegen. Habe das hundert Mal durch- war beim HNO und der hat mir bei 3(!) Terminen gesagt, dass da nix ist und alles abgetastet.

Wenn du nicht sicher bist, gehe wirklich zum Arzt und lass das prüfen. Nur so bekommst Du Ruhe da rein. Ich weiß, dass man immer Angst hat das als endgültige Diagnose zu sehen. Aber die kam nie und die wird nicht kommen. Der ganze Film läuft nur im Kopf ab! Rumrätseln und googeln ist Käse!

_6deliltah_


WC-Customs, wie gehts dir? :-) @:) *:)

SGunBf*lowe%r_x73


Lymphknoten in der Leiste fühlen sich anders an als die am Hals. Ganz einfach. Meine sind länglich – und einer ist (nach einer Knie-OP angeschwollen und nicht dünner geworden) dicker.

Egal was Du machst, Du bist NIE objektiv, weil Du Deinen Körper mit dem Ziel absuchst, etwas ZU FINDEN. Wobei das Gefühl für "was ist normal" verloren geht.

Ohne Hilfe kommst Du da nicht raus. Zu 99,9% ist es KEIN Krebs. Ein Restrisiko besteht immer. Höre auf. Dir einzureden, DASS es Krebs ist. Stecke Deine Energie in das Suchen vernünftiger Gegenargumente – und in die Suche nach einem guten Verhaltenstherapeuten. Lass' das Googlen und die Selbstuntersuchungen.

M2astexrp


Eieiei, was für ein schöner Thread hier *g

Da der Threadersteller ja Zeit hat und eine genaue Prognose möchte, würd ich da empfehlen:

1. Urologe

2. Darmspiegelung. Wenn er Lust hat, dann auch gleich Magen mit dazu spiegeln.

Wenn hier alles in Ordnung ist und er das immer noch nicht glaubt, kann er ja mal in die Röhre gehen und einen Komplettcheck unterziehen. Wenn die dann auch nichts finden , der Threadersteller aber weiterhin danach glaubt: Ab zum Psychiater!

W|C-qCu8stoms


Danke für eure Antworten. Ich war nicht beim Arzt, weil ich wegen herrentag erst zu spät nach Hause kam und der Arzt hatte schon um 11 Uhr zu.

Ich habe heute dass gefühl, der eine Lymphknoten ist kleiner geworden. Er ist aber immernoch der Größte von allen. Was mir einfach Angst macht und es mir unmöglich macht, mich zu beruhigen ist, dass er sich echt 0 bewegen lässt, er ist wie fest gewachsen, der kleinere auf der anderen Seite auch. Daher fällt es mir schwer, an was gutes zu glauben. Montag dann definitiv Arzt. :)

Mfastxerp


Ich habe ja schon eine Anleitung für Dich geschrieben. Mach das mal so.

S]unvfl%owerx_73


Die Frage ist dann noch, wie lange (und ob überhaupt) er einem MRT-Befund glauben würde. Kenne nicht wenige Betroffene, die selbst DAS angezweifelt haben.

Bei der Ausprägung der Symptomatik würde ich zwar auch noch die eine oder andere körperliche Untersuchung empfehlen – aber auf jeden Fall den direkten Weg zum Psycho-/Verhaltenstherapeuten. Dauert eh Monate, bis man dort dran kommt.

M/ast0erp


Es gibt Notaufnahmen. Da kommt er sofort dran.

_3deliNlaxh_


Und, warst du mittlerweile beim Arzt gewesen...? :-)

*:)

BDrombeker'kücShlexin


Danke für eure Antworten. Ich war nicht beim Arzt, weil ich wegen herrentag erst zu spät nach Hause kam und der Arzt hatte schon um 11 Uhr zu.

Find ich immer lustig. Man kann sich noch so krank fühlen als Mann – aber Herrentag feiern geht immer.

Naja kann so schlimm nicht sein wenn man feiern gehn kann. %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH