» »

Mirtazapin

SXchikldkr~öt"e5007


Falls du daheim zu gerädert von dem Zeug sein solltest, gebe ich dir den Tipp: Warte Abends nicht zu lange mit der Einnahme, es kann zwischen einer bis sogar zwei Stunden dauern, bis die Wirkung voll erreicht ist!

Also ruhig schon um 21uhr rein damit, dann gibt es am nächsten Morgen auch keinen "Kater".

B9ooufnty


Hey,

ich nehme das zeugs generell schon immer um halb 9, 9...

S"chil0dkröt6e00x7


Da ich abends oft mit dem Auto unterwegs bin und das Mirtazapin aus Sicherheitsgründen vorher nicht nehmen darf, bekomme ich diese Schmelztabletten. Die sind nicht billig, wirken bei mir aber bereits nach einer Stunde, während die Tabletten zwei Stunden brauchen.

Bcoouwn2ty


Habe auch die Schmelztabletten ;-)

Bin nun seit gestern auf eigenen Wunsch entlassen. Habe gleich einen Termin bei meinem Psychologen und ab Montag geht die Tagesklinik los.

Der Lithiumspiegel war Montag noch zu niedrig, bekomme nun 2 Tabletten, statt 1 1/2. Der Spiegel soll in der Tagesklinik weiter im Auge behalten werden.

S<c hild,krötxe007


Wie ist dein Lithiumspiegel so? Meiner ist immer bei 0,7-0,9.

Hast du irgendwelche Nebenwirkungen? Ich hab oft Kopfschmerzen %:|

Bjoouynty


Mein Lithiumspiegel war bei 0,4 oder so...

Nebenwirkungen habe ich eigentlich nur mehr durst als vorher und das ist garnichtmal so ein großer Nachteil da ich immer relativ wenig getrinken habe, nun trinke ich ausreichend ;-)

So, heute war ich dann bei meinem Psychologen und der ist eigentlich für eine Med-Umstellung... Will es nun aber auch nicht einfach machen, da ich ja erst ab Montag in der Tagesklinik bin, da soll ich es denn sofort ansprechen und er denkt es wird auf eine Umstellung hinaus laufen...

S\chilBdkrö)tex007


Warum sollen denn schon wieder die Medikamente umgestellt werden? Gab es da auch eine Begründung?

Bfoou4nty


Weil er meinte statt dem Lithium hätte man es erstmal mit Seroquel als stimmungsstabilisator versuchen können und bei dem Mirtazapin ist es halt, dass ich tierische Alpträume habe und morgens nicht mehr ausm Bett komme, ausserdem ist das ja ein dämpfendes AD und ich bräuchte eher das Gegenteil, weil ich von der Depression eh schon nichts mehr auf die Reihe bekomme...

S)child@kröte0x07


Also so Dinge wie Lithium sollte man nicht ständig rauf und runter wechseln. Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum da erst eine komplizierte Einstellung beginnt und jetzt auf einmal wieder auf Seroquel umsteigt.

Mirtazapin ist allerdings einleuchtend, wenn du das nicht verträgst, kann man das natürlich austauschen. Es kann dann aber passieren, dass du deine SChlafstörungen wieder bekommst. Vielleicht sollte da erstmal einfach die Dosis reduziert werden.

Also von 30 auf 15 z.B.

B/oou.nxty


Das mit dem lithium verstehe ich auch nicht aber mal abwartrn das werden die wohl jetzt kaum veraendern.

wegen mirtazapin auf 15mg, dass geht nicht, da gehts mir stimmungsmaessig noch schlechter...

B.o/oun)ty


Huhu,

mal wieder eine kurze Meldung von mir...

Tagesklinik ist gut, aber supeeeer anstrengend, dass nenne ich mal THERAPIE... Bei meinem letzten stationären Aufenthalt hatte ich ja eigentlich nur Leerlauf, hier hab ich echt viele Therapien, also Morgen-Fitness, etliche Gesprächsgruppen, Gestaltung, Ergo, Musik-Thera, Einzelgespräche, Visiten etc. und hier gibt sich keiner mit solchen Aussagen zufrieden wie "Ich brauche mehr Selbstvertrauen" hier muss man alles, aber wirklich alles bis ins kleinste detail aufbröseln, was ja auch nicht schlecht ist, keineswegs, aber so kannte ich es bisher garnicht.

Also Fazit: Sehr sehr anstrengend und teilweise sehr nervenaufreibend ABER ich bin der festen überzeugung, dass es hilft.

Nun zu den Medis.... Bin gleich Montag zum Arzt hin hab die Sache geschildert. Habe dann nach einer anfangs schwierigen situation aber nun ein neues antiedepressiver---> Venlafaxin und bisher kann ich noch nicht viel sagen. habe eher das gefühl rückschritte zu machen aber der arzt meint, dass ist normal... na hoffentlich...

Lithium bleibt, er meint das wird wohl auch eine Dauermedikation sein... Soviel dazu...

Schönen Abend

Z3wahck44


Boounty, ich kann mir vorstellen, dass Du manchen user mit der Nennung Deiner Klinik glücklich machen könntest.

S,childk]röte0x07


Hört sich doch gut an, da bin ich erstmal irgendwie beruhigt :)z

HOellxas


so leute wollte euch fragen, nicht falsch verstehen da das ein mirtazapin forum ist und ihr euch auskennt wollte ich euch fragen,,, ich nehme jeden abend 30mg mirtazapin und 150 mg wellbutrin am morgen, jetzt hat mir mein doc gesagt, ich sollte ab sofort die mirtazapin wegglassen und dafür das wellbutrin auf 300 steigern ":/

kann ich das AD einfach sofort wegglassen? ich dachte man sollte es besser ausschleichen, da ich es schon 7 monate nehme..

lg hellas

SPchildk-röte00G7


Hattest du vor dem Mirtazapin Probleme einzuschlafen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH