» »

Mirtazapin

H)el5las


ja hatte ich jetzt ist es besser kann wider voll durchschlafen, allso länger und zuviel schlaffen :) :-)

Slchiltdkröt4e0x07


Dann würde ich es ausschleichen, sonst hast du nach dem sofortigen Absetzen wahrscheinlich wieder enorme Schlafstörungen.

HLelalaxs


ja werd ich machen bin seit ein par tagen von 30 auf 15 runter gegangen, ich hoffe es geht nichts schief, das ist eben meine grösste angst, das ich nicht mehr schlaffen kan

lg hellas

H3elAlxas


hallo leute ich brauche dringend euro hilfe, ich bin grad das mirtazapin am absetzen, hab es ungefähr 8monate genommen 30mg am tag, und bin seit 1monat es am absetzen, zuerst auf 15 runter ging alles gut, dan auf 7.5 runter ging auch eine woche gut, bis heute, hab einfach auf einmal sone art panikgefühl und panikattacken bekommen.

meine frage sind das absetzsymptome? wen ja wie lange dauern solche absetzsymptome?

hab richtig angst, ist echt schlim das gefühl, ich hoffe ihr könnt mir helfen

lg hellas

ZKwaack44


Das ist schwer zu sagen. Da du ja dabei bist, Mirtazapin durch Wellbutrin zu ersetzen, sollte es ja kein Rückfall sein, vorausgesetzt natürlich, dass Du auf Wellbutrin wirklich ansprichst. Wenn nicht (mir hat es nicht großartig geholfen), ersetzt Du Mirtazapin durch ein unwirksames Mittel und unterschreitest gleichzeitig bei Mirtazapin die geringste wirksame Dosis. Marschiere zu Deinem Psychiater und berichte ihm. Ich habe über 20 ADs probiert und nie ausgeschlichen, sondern immer einen nahtlosen Übergang praktiziert; sofern das neue Mittel anschlägt, funktioniert das ohne jedes Absetzsymptom (jedenfalls bei mir). Deshalb mein oben beschriebener Verdacht.

HHellaxs


ja hab mein nächsten termin erst in 2wochen :-( ja das wellbutrin nehme ich schon seit 5monaten mit mirtazapin zusammen, darum wollte ich das mirtazapin absetzen und nur wellbutrin weiter nehmen, entweder muss ich das wellbutrin erhöhen sagte der doc zu mir das die antidepressive wirkung bleibt, aber da ich mich schon genug benommen fühle wollte ich es nicht erhöhen.

lg hellas

Zbwa/ck4x4


Oha.

HSellxas


":/ wie oha?

Ssch[ildhkrötex007


Das muss man beobachte. Wenn es heute mal einmalig diese Panikattacke gegeben hat, würde ich es vergessen und fertig. Bleibt es allerdings dabei, würde der Schluss nahe liegen, dass das neue AD nicht richtig anschlägt.

Dann hast du zwei Möglichkeiten:

- Bis zum Arzttermin Mirtazapin wieder erhöhen und dann ein neues Medikament bekommen und wieder versuchen.

- Mirtazapin weiter absetzen und sofort zum Arzt gehen und nahtlos ein weiteres testen.

H4elElxas


@schildkröte kennst du dich mit ADs aus? kennst du das AD wellbutrin xr? das nehme ich seit einpar monaten

Z)wacxk44


wie oha?

Du hast etwas anderes getan als Dir Dein Arzt empfohlen hat. Er hat sich bei seinem Rat offenbar etwas gedacht.

S7child|krötex007


Ich kenne das Bupropion selbst nicht und von Bekannten nur in der Rauchentwöhnung. Vielleicht lasse ich es mir demnächst mal verschreiben und teste es.

Generell bin ich bei neuen Wirkstoffen skeptisch, also bei akuten Krankheitsfällen würde ich das Altbewährte immer den neuen Testsachen vorziehen.

Z@wacyk44


Hellas, ich verstehe Dich nicht: Wenn Du Wellbutrin XR seit 3 Monaten nimmst, mußt Du doch selbst wissen, was es Dir bringt. Was ist denn nun Deine konkrete Frage an das Forum?

HlelDlas


das wellbutrin bringt mir was, dank dem bin ich aus der depression raus gekommen, das einzige was mich stört, ist das man sich so benommen fühlt, ob das benommen fühlen normal sei und wie lange absetzsymptome dauern?

lg hellas

Zqw,ack4x4


Was Du hast, halte ich nicht für Absetzsymptome, sondern für Wellbutrin-NW oder für Symptome Deiner Krankheit wegen ungenügender Wellbutrin-Dosis. Die Dauer von Absetzsymptomen variiert sehr; die meisten Patienten sind sie wohl nach 4-6 Wochen los. An Deiner Stelle würde ich, wie von Deinem Arzt empfohlen, das Mirtazapin weglassen und die Wellbutrin-Dosis verdoppeln. Wenn dabei die Benommenheit nicht verschwindet, ist Wellbutrin nicht das "richtige" AD für Dich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH