» »

Panikattacken jeden Abend, ich halte das nicht mehr aus!

IesabeMlla77$7 hat die Diskussion gestartet


Hallo , :°( :°(

ich bin 20 Jahre alt und habe ein sehr großes Problem welches mich langsam kaputt macht.

Ich bin eigentlich ein ganz normales 20 jähriges Mädchen, studiere gerade und habe mich früher eigentlich immer als sehr ausgelassen und fröhlich beschrieben. Aber ich seitdem ich diese Panikattacken habe, weiß ich nicht mehr weiter.

Es fing alles vielleicht mit dem Tod von 2 sehr engen Freunden von mir an, die bei einem Autounfall vor 3 Jahren ums Leben kamen. Dies hat mich extrem mitgenommen

Nach deren Tod, fing es an das ich auf einmal starke Angst vor Krankheiten , KREBS, und Atemnot zu entwickeln. Es ging so weit das ich ständig geglaubt habe irgendeine Krebs Krankheit zu haben, jeden Tag dachte ich das ich krebs habe und bald sterben muss, und parallel dazu dachte ich auch ständig das ich ersticken muss weil ich vielleicht keine Luft mehr kriege .

Ich habe mich natürlich abgelenkt , bin weggegangen habe mit Freunden viel unternommen etc. aber es half alles nur sehr wenig.

Diese Angst verschwand aber dann zum Glück wieder, und ich dachte schon das endlich alles wieder gut sei.

Aber da habe ich mich geschnitten.

Denn seit ca. 1 Jahr leide ich nun unter extremen Schluckbeschwerden. Ich war deswegen schon bei etlichen Ärzten und da nichts organisches festgestellt wurde, bekam ich eine Überweisung zum Psychologen, da die Ärtze glaubten es sei psychisch bedingt.

Dies äußert sich so :

Es fängt immer nur Abends an! Insbesondere in Stress- und Angstsituationen.

Jeden Abend habe ich Angst zu ersticken und keine Luft mehr zu kriegen.

Hinzu kommen Schluckbeschwerden.

Ich habe das Gefühl nicht mehr schlucken zu können, oder das Schlucken "vergessen" zu haben... Das macht mich so verrückt das ich nicht mehr schlafen kann.

Ich denke dann immer das ich schnell schlucken muss weil ich sonst ersticke !

Es ist so schrecklich das es mich so psychisch fertig macht , kaum zum aushalten.

Ich liege dann immer im Bett und kurz bevor ich einschlafe, höre ich auf zu schlucken und denke "Oh Gott du erstickst gleich"!!! Und dann versuche ich schnell zu schlucken.

Es war jetzt mal für 3 Monate vollkommen verschwunden und jetzt ur plötzlich ist es wieder da. Ich kann einfach nicht mehr.

Ich habe so Angst zu ersticken , und einfach keine Luft mehr zu kriegen.

Sobald ich dann was lese, oder im Internet bin gehts mir besser, aber wenn ich versuche wieder einzuschlafen und kurz davor bin fängt es sofort wieder an . Und es wird immer schlimmer. Ich konnte gestern bis 1 Uhr abends nicht schlafen.

Ich habe solche Angst. Ich habe zwar meinem Freund und meinen engsten Freunden davon erzählt, aber die wissen sich auch keinen Rat, und ich will auch nicht als verrückt gelten auch wenn ich langsam glaube das ich nicht mehr alle Tassen im Schrank habe...

Was soll ich nur tun? Psychologen habe auch keinen Platz frei , weil die alle ausgebucht sind ..

Ich kann so nicht mehr.

Ich hoffe auf Ratschläge und Antwort.

:°( :°(

lg Isabella

Antworten
K@etzemrxin


Es gibt Selbsthilferatgeber, mit denen man schon mal alleine "arbeiten" kann.

Ich schreibe dir hier noch einen 'rein und mehr Bücher findest du oben in den "Buchempfehlungen". -

Und hast du schon mal mit deinem Hausarzt allgemein bzw. einem Psychiater wg. einem Medikament für die erste Zeit gesprochen?

KWetzjerixn


- Doris Wolf: "Ängste verstehen und überwinden – Wie Sie sich von Angst, Panik und Phobien befreien", palverlag, Taschenbuch.

K!etzearin


Bei der Psychologensuche solltest du 'dranbleiben, wenn es ganz schlimm ist bleibt nur eine Klinik.

Und googel mal "Hypochondrie", das sehe ich bei dir auch, wenn ich deinen Post lese.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH