» »

Das Leben in der WG macht mich fertig

E@hemali6ger N]utzer (k#3959o4x1)


@ falkolein

klasse Beitrag, ich lieg unterm Tisch! :)= :)= @:)

A$meliOe_78


Sei stolz auf das, was du geleistet hast: Nichts!

Doch. Ein Erstes Juristisches Staatsexamen mit VB.

Komischerweise habe ich genug Freunde, mit denen ich bestens klar komme. Und wenn ich so schlimm wäre, hätte ich meine Freundin auch nicht schon fast 3 Jahre. Seltsam, oder?

Die größten Freaks haben Freunde und teilweise auch Partner. Das besagt gar nichts – außer, dass es wohl wirklich für jeden Topf den passenden Deckel gibt.

m<onnxom


Aber ich bin ohnehin ein zu rücksichtsvoller, naiver Mensch.

zu rücksichtsvoll geht doch gar nicht :-P

Lol wenn das mal kein Kompliment ist, du musst es ja wissen, du kennst dich damit aus, nein also da sist ehrlich ein Kompliment bzw so nehme ich es auf, wenn du kmir sagewn würdest das ich normal bin etc hätte ich was falsch gemacht

Bist du besoffen? Schreib endlich wie ein normaler gebildeter Durchschnittsbürger.

Und was machst du mit dem geld? ausziehen? Dann kann ich dir sicher sagen, wenn du dann alleine wohnst, das du die wg probleme nicht mehr haben wirst, wobei dir das natürlich trotzdem passieren kann, das ein nachbar zu laut ist.

Anlegen natürlich. Die BOS verzinst aktuell mit 2,7%

Höö? Büche rmüssen nicht gedruckt werden, das hat jahrhudnertelang auch ohne drucken funktioniert, da gibts dann eben neue Arbeitsplätze für Schreiberlinge

Wir leben im 21. Jahrhundert, falls du es noch nicht bemerkt hast.

oder sagst du auch das die mathematik total unnütz ist, weil es nicht direkt anwendbar ist?

Mathematik ist anwendbar.

auch aufgrund der betont provozierenden Antworten von Seiten des TE – dass es sich um einen Troll handelt.

LOL.

S!irCat


Doch. Ein Erstes Juristisches Staatsexamen mit VB.

Aber das heißt doch gar nichts, erstens ist das nur jura und nichts techniches und zweitens hats du ja nebenbei nicht gearbeitet, das könnte ja jeder und überhaupt lol

Solangsam glaube ich auch an nen Troll

Hoffentlich gibt es nämlich nicht Jemanden der so mit zweierlei Maß misst, nämlich einerseits alle beleidigt die nicht so denken wie er, aber wehe man macht es genauso, dann ist aber POlen in Not

Extremisten und Fundamentalisten denken auch so, wir haben die wahrheit gepachtet,w er dem widerspricht ist doof, das ist doch fakt was wir sagen.

Und zum thema Tiere:

Zu den Haustieren hat man einen persönlichen emotionalen Bezug. So wie Menschen ihre Freudne nicht umbringen würden, andere aber oft schon, können wir auch tiere töten, die uns nichts bedeuten. Ganz einfach.

mTonno>m


Doch. Ein Erstes Juristisches Staatsexamen mit VB.

Jetzt bin ich neidisch.

Die größten Freaks haben Freunde und teilweise auch Partner. Das besagt gar nichts – außer, dass es wohl wirklich für jeden Topf den passenden Deckel gibt.

Ist doch toll.

mlo#nnom


Zu den Haustieren hat man einen persönlichen emotionalen Bezug. So wie Menschen ihre Freudne nicht umbringen würden, andere aber oft schon, können wir auch tiere töten, die uns nichts bedeuten. Ganz einfach.

Du würdest andere umbringen?

Würdest du es selbst übers Herz bringen, ein Schwein oder was weiß ich zu schlachten? Mit eigenen Händen? Und das dann danach zu essen? DANN ess dein Fleisch, dir sei es gegönnt.

F4alko lei/n


Fleisch = Fisch oder kannst Du mir einen Unterschied nennen?

Von Ernährungswissenschaftlern wird da einer gemacht, also mache ich ihn terminologisch ebenfalls.

Und ja, ich halte es für falsch, Tiere zu töten, um sich selbst zu bereichern. Würdest Du dein Haustier töten? Nein, oder?

Nein, aber getötet werden Nutztiere, welche seit Jahrhunderten für den Fleischkonsum gezüchtet werden. Ich esse Fleisch, weil es gut schmeckt. Auch, wenn ich Massentierhaltung ablehne und nur Biofleisch kaufe und auch nicht täglich Fleishc esse. Aber gut, wenn man mit hundert Euro pro Monat alle Lebensmittel finanziert, sind qualitativ hochwertige Lebensmittel wie etwa Fleisch und Eier vom Biohof nicht drin, versteh ich schon. ;-)

Ok, mal ein Beispiel. Du siehst, wie jemand auf der Straße verprügelt wird. Geht es dich was an? Nach deiner Theorie nicht.

Dein Vergleich hinkt. Körperverletzung ist strafbar. Fleisch essen nicht. Abtreiben unter gewissen Bedingungen auch nicht. Ob moralisch verwerflich oder nicht, spielt keine Rolle. Es ist gesetzlich erlaubt.

Kapiert ihr es nicht? Das war ein BEISPIEL!

Dafür, dass es bloß ein Beispiel war, hast du aber stark darauf herumgeritten und dich drüber aufgeregt. Und du wirst das Problem sowieso nicht lösen, da du die anderen nicht wirst ändern können, also was gibt's da zu diskutieren? Willst du Hygiene und deine Ruhe, bleibt nur der Umzug in eine eigene Bude. Kannst du dir das nicht leisten, musst du dich mit den Gegebenheiten abfinden oder dir eine andere WG suchen, die besser zu dir passt. (Zeugen Jehovas vielleicht? Deren Prospekte enthalten jedenfalls ähnliches Gedankengut ;-D)

Scaro

Ich denke, es liegt daran, dass viele jüngere Leute per se unordentlich sind und die wenigen ordenlicheren also schon schlechte Karten haben, in einer WG zu landen, wo sie unter ihresgleichen sind.

S3iraxt


Bist du besoffen? Schreib endlich wie ein normaler gebildeter Durchschnittsbürger.

Das bin ich aber nicht, weißt du doch, ich gehöre zur Bildungselite, wieso sollte ich also wie ein durchschnittsmensch schreiben

Und du denk gefälligst wie ein gebildeter Bürger los mach jetzt sofort hihihi

Wußtest du übrigens das man vor 200 jahren noch so geschrieben hat wie man wollte und es war überhaupt kein Problem

Anlegen natürlich. Die BOS verzinst aktuell mit 2,7%

Aufgabe und Ziel komplett verfehlt, das geld solltest du dir nehmen um auszuziehen aber gut...

Mathematik ist anwendbar.

Lol deswegen unterschiedne die Mathematiker auch zwischen den reinen Mathematikern und den angewandten, die angewandten sind die doofen die praktischen und überhaupt

Und geiwis sind auch anwendbar, nur eben nicht direkt sowie die reine Mathematik

LERN DEUTSCH

Lern Toleranz, EMphatie, nein Moment lerne Denken!!

W$aterxli2


Du meinst Geisteswissenschaften, oder? Also Theologie und ähnliches. Wer sowas freiwillig studiert, Respekt

Öhm ja... du davor hab ich aber auch Respekt. Vor Leuten, die freiwillig Latein, Hebräisch und Altgriechisch können. :)^ Und sag jetz nich, dass sind tote Sprachen... ;-)

Ich weiß nicht, welche tiefen Einsichten Mathematik vermittelt, das kapier ich nicht, aber Geisteswissenschaften sind schon nicht so ganz unnütz... :=o

Du hast Sprachwissenschaften studiert? Dann muss es wirklich an Deiner Tastatur liegen, dass Du so grauenvoll schreibst.

Sprachwissenschaft ist nix, wo man Rechtschreibung oder ne Sprache lernt... :=o

Und vielleicht gibts ja auch Leute mit Migrationshintergrund, Legastheniker oder Schnelltipper? ;-D Also immer dieses Rumgehacke auf der Rechtschreibung, tut das denn Not?

Ich glaub in dem Thread prallen Welten aufeinander:

1. Geistewissenschaften und ... der Rest... ;-)

2. Arbeiter/Mittelstandseltern, die wollen, dass das Kind schnell arbeitet und "sinnvolles" lernt vs. Eltern, die wissen, dass studieren um des Studierens Willen geschieht und es gerne bezahlen.

Das sind Sachen, da kann man sich ewig drum zanken. :=o Dazu sollte es nen Studiengang geben, statt Geschlechterforschung lieber "Fachdifferenzforschung" oder sowas. ]:D

Sfcarxo


Scaro, mit dir würde ich sofort eine WG gründen! @:)

Wow danke Sarah. Woran liegts? Ich dachte, alle Studenten wollen immer nur lockere, "nicht-spießige" Mitbewohner haben... ^^

Ich meine, dich aus irgendwelchen anderen Threads zu kennen.

m{onnxom


Von Ernährungswissenschaftlern wird da einer gemacht, also mache ich ihn terminologisch ebenfalls.

Eigene Meinung: undefined

Denk zuerst nach und bilde dir eine eigene Meinung, bevor du anderen Glauben schenkst.

Der Unterschied existiert nämlich nur für die Katholiken.

Nein, aber getötet werden Nutztiere, welche seit Jahrhunderten für den Fleischkonsum gezüchtet werden.

Was ist der Unterschied zw. eigenen Tieren und "Nutztieren"? Wir züchten doch auch keine "Nutzmenschen", oder?

Und du isst Fleisch, weil es schmeckt. Das ist genau das, was mich so aufregt. Mir hat Fleisch auch geschmeckt, aber ich habe mich bewusst vor einigen Jahren dagegen entschieden, habe nun keinerlei Mangelerscheinungen und fühle mich fitter.

Man muss halt auch verzichten können! Wenn Du dein eigenes Haustier schlachten und essen würdest, dann weißt du, was du da tust und dann kannst Du auch entscheiden, ob es für dich vertretbar ist. Ich wette aber, dass du noch nie im Schlachthof oder beim Metzger warst.

Wusstest du übrigens, dass z.B. in Chicken McNuggets Hühneraugen verarbeitet werden? Mahlzeit!

Dein Vergleich hinkt. Körperverletzung ist strafbar. Fleisch essen nicht. Abtreiben unter gewissen Bedingungen auch nicht. Ob moralisch verwerflich oder nicht, spielt keine Rolle. Es ist gesetzlich erlaubt.

Und was das Gesetz sagt, das MUSS ja stimmen!

Es ist auch erlaubt, andere zu belügen. Ist es deswegen richtig?

Fleisch essen ist deswegen nicht strafbar, weil es vom Großteil der Menschen als "gut" gesehen wird. Ihr handelt also nach den Meinungen von vielen anderen, aber denkt nicht selbst darüber nach, was ihr da tut.

(Zeugen Jehovas vielleicht? Deren Prospekte enthalten jedenfalls ähnliches Gedankengut )

Dummes Geschwätz.

Ich denke, es liegt daran, dass viele jüngere Leute per se unordentlich sind und die wenigen ordenlicheren also schon schlechte Karten haben, in einer WG zu landen, wo sie unter ihresgleichen sind.

Wieder Vorurteile.

SRcarNo


Ich glaube auch nicht, dass die meisten jüngeren Leute einfach unordentlich sind... Aber an alle anderen sauberen Studenten (denn ich lasse selber oft im Zimmer was liegen=unordentlich) – mein Beileid. ;-D

m!o`nnom


Wußtest du übrigens das man vor 200 jahren noch so geschrieben hat wie man wollte und es war überhaupt kein Problem

Halte du nur weiter an der Vergangenheit fest und ignoriere den Fortschritt. Viel Erfolg!

Aufgabe und Ziel komplett verfehlt, das geld solltest du dir nehmen um auszuziehen aber gut...

Früher gab es wohl auch keine Ironie.

Das sind Sachen, da kann man sich ewig drum zanken. Dazu sollte es nen Studiengang geben, statt Geschlechterforschung lieber "Fachdifferenzforschung" oder sowas.

Zustimmung.

m*onnoxm


So, alle Unklarheiten sind dann wohl beseitigt. Wir sind und einig, dass ich Recht habe. Merci!

S=unVflodwer_73


Kurz und knapp (und vermutlich schon geschrieben):

Es gibt Dinge, die einer Klärung bedürfen. Und sei es ein stumpfer Putzplan. Separates Einkaufen.

Andere Bereiche:

Gehen Dich nichts an. Wenn andere ihr Studium von dne Eltern finanziert bekommen, ist es so. Entweder hast Du Pech oder bist dann doch ZU stolz und NEIDISCH. Was auch immer. Es geht Dich nichts an und ich kann Dir nur raten, DAS Thema mal auzublenden.

Der Rest würde mir aber auch schon reichen!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH