» »

Benommenheit, innerliche Unruhe, Stress und Angst

c@hri s_gureko


hey candygirl, schreib mich per pn an...mir gehts genauso. :-( lg chris

SYunfulowerx_73


1. Medikamente allein behandeln keine Angsterkrankung. Sie können nur ergänzend stabilisieren.

2. Grundsätzlich sollten Psychopharmaka IMMER mit einer Psychotherapie kombiniert werden. In Deinem Fall idealerweise eine sog. Verhaltenstherapie. Wo Du lernst, mit der Angst umzugehen, sie zu bewältigen. Das muss nicht mal Klinik sein- aber mehr als Medikamente nehmen sollte man machen.

Und das v.a. schnell, weil die Angst sich sonst immer mehr ins Leben frisst und der Weg raus immer schwieriger wird.

CQandXy|girl35


Guten morgen zusammen

Sunflower Wen meinst Du?

cChrisV_gYrekxo


was ich noch oft habe ist dieses müdigkeitsgefühl von den augen, ....die augen werden plötzlich so schwer, und brennen und ich kann sie kaum noch ganz offen halten...als würde da der wind reinblasen oder so fühlt sich das an....das kommt und geht auch wieder.....

a0-p{sych4o


Hallo zusammen,

ich habe seit fast 11 Jahren Angst -und Panikattacken... mal mehr, mal weniger. Ganz schlimm isses auf der Autobahn, also habich die letzten Jahre diese gemieden.

Gesprächstherapie hatte ich schon, naja eigentlich erfolglos. Die letzten Jahre hab ich mich eigentlich gegen Antidepressiva gewehrt – seit ca. 8 Wochen nehme ich nun auf anraten meines Arztes 20mg Citalopram. Ich muss sagen, es hat sich etwas gebessert – aber alle Missempfindungen, wie auch schon Candygirl geschrieben hat, sind noch da.

Auch die Angst vor Menschenansammlungen, laute Veranstaltungen.... ständig die Angst, es könnte ja was passieren, ich könnte umfallen.

Durch die Schmerzen in der linken Brusthälfte habe ich auch eine leichte Herzphobie entwickelt...

aber trotz allem mach ich meine 2 Jobs.

Nur meine Frau leidet etwas, da wir nicht mehr so oft aus gehen....

C0andy<girHl35


Hallo a-psycho

11 Jahre schon?! Wie hälst du das bloß aus? Ich stoße gerade an meine Grenzen.

Auto fahren vermeide ich ganz wenn es i wie geht.Kurze Strecken geht noch aber lange....

Menschenmassen geht bei mir auch garnicht.Nur eins lass ich mir nicht nehmen.1x im Jahr zum Schützenfest ins Zelt.Es ist zwar voll und ich kämpfe aber das ist was was ich mir von meiner Angst nicht nehmen lasse.Komisch ist aber so,ansonsten geh ich nirgendwo hin.Außer mal in die Stadt dann aber nur in Begleitung.

Gestern war ich das erste mal wieder seid langem alleine im Discounter,mein Freund hatte draußen im Auto gewartet.Ging ganz gut,hatte aber auch das Glück das es an der Kasse nicht so voll war.Denn da bekomme ich die Krise.

RESPEKT!!!! Das du deine Jobs trotz allem machst.Ich würde es nicht schaffen in meiner momentanen Situation.

Mein Freund leidet manchmal nur an meine Laune, da er auch kein Mensch ist der gerne mal weg geht,ist das für mich ganz gut ;-D

Was ich los werden möchte.HUT AB vor euch Männern die hier schreiben. :)^ :)^

Das ist nicht selbstverständlich.Wusste garnicht das es bei Männern auch so verbreitet ist.Bis jetzt habe ich es immer nur von Frauen gehört.

Ich muss jetzt lernen dazu zu stehen was für mich die erste Hürde ist,denn in der heutigen Gesellschaft wird man schnell abgestempelt.Man sei Blöd,verrückt man gehöre in die Klappse,man bilde sich das ein und und und.

Aus diesem Grund traut sich kaum einer darüber offen zu reden so wie ich.Aber wir sind normale Menschen wie jeder andere auch nur das wir eben unter einer Angst leiden die Krankhaft werden kann.

Die Menschen die das nicht haben sollen sich Glücklich schätzen und hoffen nie in diesen Teufelskreis rein zu kommen,das geht manchmal schneller als man denkt.

Wünsche Euch einen schönen Tag

LG

aT-ps~ycho


@ Candygirl

irgendwie hab ich die letzten Jahre geschafft.... nur merke, dass ich mich immer mehr zurück ziehe.

Vor 3 Jahren stand ich noch mit einem Chor auf der Bühne... Deshalb jetzt die Tabletten. Und eine Verhaltenstherapie will ich machen.

Blöd / Verrückt / Klapse – das sind wir nicht, und da gehören wir auch nicht hin !!

Wir sind feinfühlige Menschen, und wir werden dies in den Griff kriegen !!!

K[eine+egogistxin


Hi Ihr,

Also nehme schon ein paar Jahr Medikamente wegen Depressionen und Panik und Angstzuständen...erst hab ich Ciprlex 20mg genommen und die haben sehr gut geholfen, da man diese aber jetzt zum grössten Teil selbst bezahlen muss, bin ich auf citalopram 20mg umgestiegen mit denen bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. HAb kein Augenbrennen, bei den Cipralex knirscht man nachts mit den Zähnen das ist mit den neuen aber auch nicht mehr der Fall. Vieleicht muss du einfach mal anders eingestellt werden..

Koein3eeogoistxin


@ a-psycho:

Cipralex ( Wirkstoff:Escitalopram)is besser da hab ich gar nichts mehr gemerkt!! aber is teuer geworden...Is zwar fast der gleiche wirkstoff wie bei Citalopram ( Wirkstoff: Citalopram) man merkt aber trotzdem den Unterschied. Unwohlsein hab ich seid dem ich die Citalos nehm auch wieder öfter, könnt auch öfter einfach los heulen und mach mir wieder öfter nen Kopf über die Arbeit und über fremde Leute, wo ich denke das sie blöd schauen oder irgendetwas gesagt und falsch betont haben ???.( Das kennt ihr bestimmt) Andere Menschen denken da Lmaa, aber naja...das konnt ich mit den Cipras auch...

Is halt einfach scheisse mit solchen Zuständen, aber naja is halt so...

Die meisten Menschen können sowas gar nicht nach vollziehen...

":/

aP-pesynchxo


Ich nehms jetzt mal weiter, mal schauen wie´s die nächsten Wochen wird.

Auch wird in den nächsten Wochen eine Selbsthilfegruppe in meiner Umgebung starten, mal gespannt was die Leute dort sprechen.

cchris_gxreko


@ psycho :

also dein erster beitrag ist so, als würdest du genau von mir sprechen - wahnsinn....bruder ;-)

a)-psyQcho


@ chris

ich hab in anderen Threads schon viele getroffen, die die gleichen Empfindungen, Symptome haben.

Aber wirklich gleich !! Was machst du alles, um diese Attacken los zu werden ?

CRandQygixrl35


Nabend

Es wäre nett wenn Ihr mal einen Namen schreiben würdet damit man weiss wer gemeint ist z.B. bezüglich der Medis ;-)

a-psycho Ja mach das such dir Hilfe hab ich auch.Bei mir hilft die Therapie bei meiner Psychologin leider nicht mehr da sie nur in abständen von 2-3 Wochen statt findet und sie die Vergangenheit nicht aufarbeitet.Und da es mir z.Z. garnicht gut geht werde ich mich um einen Platz in einer Klinik bemühen.Möchte wieder unbeschwert Leben und wieder anfangen das Leben zu genießen und das ohne Medis.

keineegoistin Da hast du recht.Wer es nicht hat/hatte kann es nicht nachvollziehen.Habe kaum jemanden in meinem Umfeld der das versteht oder nachvollziehen kann,deshalb ist es für mich auch schwer damit um zu gehen.Aber wir schaffen das :)^ :)z

Ich geh mal ins Bett wir lesen

Ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* für Euch ;-)

Gute Nacht

M:el2b70


Hallo ,bei mir ist es auch so ,das ich von Opi besser schlafen kann (am Anfang nicht mit den Nws) ,aber zwischendurch werde ich unruhig und denke es passiert was schlimmes . Am meisten habe ich Angst am Arbeitsplatz (hat aber auch Gründe ) ,dadurch fing das erst alles an ,meine ich. Autobahn kann ich auch nicht fahren ,weil ich da große Angst/Panik

vor habe . Ich muß immer über Land fahren %-|

Zur Zeit bin ich auch sehr lust-und interessenlos .

ac-psxycho


@ Melb

du hast auch diese Angst vor der Autobahn ? Ich denk mir immer, das is doch eine ganz normale Straße, warum hat man davor so große Angst ?

Auch am Arbeitsplatz überkommt mich manchmal diese Panik... warum ist das so ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH