» »

Beste Freundin hat versucht sich umzubringen.

C8atanb+Luc|ie hat die Diskussion gestartet


Ich weiß zur Zeit gar nicht wo mir der Kopf steht. Ich schwanke zwischen Wut, Trauer und Enttäuschung.

Meine beste Freundin ist sehr depressiv, sie ist alleinerziehend und der Kindsvater kümmert sich um nichts.

Die letzten Wochen und Monate habe ich alles versucht und getan um ihr zu Helfen. War immer für sie da und sei es nur auf einen Kaffee am Nachmittag damit sie den Tag rum bekommt. Und ich habe es wirklich gerne getan. Unsere Kinder sind im selbe Alter (2 Jahre) und gehen zur gleichen Tagesmutter.

Am Montag Mittag holte ich meine ab und wunderte mich warum meine Freundin noch nicht da ist, da erzählte mir die TaMu das die Kleine erstmal da bleibt weil die Mutter in einer Klinik ist. Mir war sofort klar das es eine Psychiatrie sein muss :-/

Leider bekam ich nichts genaueres raus (Datenschutz) was ich aber auch ok fand.

Gestern bekam ich dann einen Anruf von ihrer Schwester die mir alles erzählte und seit dem bin ich echt fertig. Könnte nur noch heulen :°(

Die Kleine ist noch bei der TaMu aber bis jetzt weiß niemand was mit ihr passieren soll. Es wird wohl eine Pflegefamilie gesucht da die Familie meiner Freundin nicht hier in der Nähe wohnt und wohl auch nicht geeignet ist :(v

Mir sind die Hände gebunden, ich fühle mich so hilflos, machtlos. Hab die Kleine heute morgen gesehen und musste mir wieder die tränen verkneifen. Ich würde sie ja am liebsten zu mir nehmen aber das wird das Jugendamt nicht erlauben. Die Tagesmutter würde sie auch nehmen aber die hat 2 Termine die sie nicht absagen kann und wo die Kleine nicht mit kann.

Und meine Freundin? Ich weiß zwar jetzt wo sie ist und hab die Telefonnummer von der Station aber ich weiß nicht mal ob ich sie anrufen soll? Ich möchte sie nicht bedrängen, sie soll aber auch wissen das ich trotzdem für sie da bin.

Warum hat sie nur nichts gesagt? Warum hab ich es nicht gesehen? Hätte ich es eher sehen müssen?

Traurige Grüße Catan

Antworten
h4atsgch6ipxu


Ach mensch, das ist ja hart. Hart für dich und für deine Freundin und auch für die Kleine. :°_

Und wenn du dich mal beim Jugendamt vorstellst, von allein kommen die doch nicht drauf die Kleine zu dir zu bringen?!

Hättest du denn Platz?

Ich würde auf jeden Fall anrufen oder aber einen Brief schreiben, allerdings ohne Vorwürfe zu machen. Sonst kommst du gar nicht mehr an sie ran.

f<lo_Xecxk


tut mir leid, das ist eine schlimme situation für alle beteiligten.

Warum hat sie nur nichts gesagt? Warum hab ich es nicht gesehen? Hätte ich es eher sehen müssen?

mach dir keine vorwürfe, mach aber auch ihr keine vorwürfe. suizid ist eine ausnahmesituation.

ich würde mich auch melden bei ihr, ich nehme an, auf der station würden sie dich nicht einfach so zustellen, wenn deine freundin erstmal ruhe braucht.

Dcaskl8eUin~exN.


Hallo,

es tut mir Leid für dich, deine Freundin und die Kleine.

Zum Thema, hätte ich es sehen/merken müssen: Nein, du hättest nicht tun können. Ich war schon mal in der Situation, wo ich selbst gerne gegangen wäre und hatte schon alles durchgeplant. Niemand hat es gemerkt, nicht mal meine allerengsten Angehörigen.

Vllt war es auch eine Kurzschlusshandlung und sie hat es selbst nicht gemerkt, das sie es vorhat. Kann alles sein.

Aber das ist nicht dein Job das heraus zu finden. Dafür sind Fachleute da.

Auch die Kleine zu dir zu nehmen zu wollen finde ich ganz toll. Aber auch hier rate ich zu Fachleuten, sprich Pflegefamilie. Sie sind emotional nicht an die Mutter gebunden und können unbefangener mit dem Kind umgehen.

Vllt stellst du dich wirklich beim JA vor und bittest darum Kontakt zu dem Kind behalten zu dürfen. Dann ist der Bruch für die Kleine vllt nicht ganz so dramatisch.

Schreibe deiner Freundin doch einen Brief in dem du sagst, dass du für sie da bist, wenn sie das möchte und das du an sie denkst.

Gib den Brief auf der Station ab, die Mitarbeiter können sicher einschätzen, wann sie für den Brief bereit ist und können evtl vermitteln.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft :)*

p|a4tcxh


Warum hat sie nur nichts gesagt? Warum hab ich es nicht gesehen? Hätte ich es eher sehen müssen?

Wie flo_eck schon schrieb, mach dir keine Vorwürfe. Wenn jemand vor hat sich wirklich umzubringen, dann sagt er es nicht. Kenne es aus eigener Erfahrung. Ich hatte damals einen Plan und habe alles dafür gegeben, das es niemand merkt.

Wünsche euch allen viel Kraft :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH