» »

Sexuelle Dysfunktion bei Behandlung mit Clomipramin

N-ura$rihyon hat die Diskussion gestartet


Hallöchen.

Ich nehme seit knapp 2 Wochen Clomipramin. Die erste Woche eine halbe (37,5mg) und seitdem eine ganze (75mg) Tablette. Wie meistens bei mir bin ich fast Nebenwirkungsfrei. Nur die eine, die stört ganz besonders: Eine sexuelle Dysfunktion.

Es ist nicht so, dass die Libido nachgelassen hätte, oder das ich gar Potenzprobleme hätte, eher das Gegenteil ist der Fall. Ich komme nicht mehr zum Orgamus. Das Gefühl dabei ist prima, nur der Höhepunkt fehlt, zumindest im Handbetrieb. Derzeit führe ich eine Fernbeziehung und sehe meine Freundin erst in ein paar Wochen wieder. Ich hoffe, dass beim normalen Sex das ganze anders aussieht.

So, jetzt werde ich so langsam echt wuschig. Mir sitzt die Kugel im Lauf quer und das passt mir eigentlich gar nicht. Ich bin derzeit auch relativ leicht erregbar.

Ich frage mich ja, ob sich das wieder legt. Bei SSRI kann das ja sogar dauerhaft eine Dysfunktion auslösen. Ich mache mir da etwas sorgen, ehrlich gesagt. Vor allem geht es mir ansonsten mit Clomi ganz gut, wo andere Mittelchen vorher eher versagt haben.

Mein Psychiater wird mir da sicher mehr zu sagen können. Würde allerdings ungern wieder auf etwas anderes umgestellt werden. Hmja... doof, oder?

Hat mit Clomi jmd ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße

Antworten
Z'wac?k4x4


Google nach dem Wirkstoff und lies bei sanego.de unter "Nebenwirkungen" nach; dann hast Du eine fast statistische Aussage. Wenn die Beschwerden innerhalb von 2 Wochen nicht verschwinden, müßte man wohl über einen Medikamentenwechsel nachdenken. Allerdings würde ich vorher Deinen aktuellen Zustand mit der Freundin "testen".

N&ur@ar=i1hyon


Ja, ausgetestet wird das dann auch erst.

Die Seiten kenne ich natürlich, und es ist wohl tatsächlich so, dass andere teilweise auch unter, teilweise totalen, Ausfällen litten oder leiden. Da habe ich es vergleichsweise gut getroffen. Ich habe schon überlegt, ob man eine Art "Drug Holiday" machen könnte, also eine Einnahmepause für z.B. ein Wochenende. Da sieht es, zumindest bei Clomipramin, allerdings nicht so gut aus.

Mal sehen, werde wohl doch mal meinen Arzt anhauen müssen.

Z]wacxk44


Nein, ADs kann man nicht wie Kopfschmerzmittel nach Belieben einnehmen oder weglassen. Der Wirkstoffpegel baut sich ja über eine Zeitlang auf und Du hast keine Kontrolle darüber, wann Du die therapeutische Mindestkonzentration im Serum unterschreitest. Manche Patienten erleiden bei plötzlichem Absetzen (denn das ist es ja) relativ zügig unangenehme Absetzerscheinungen.

N^urNarihyOoxn


Klar, ich muss sowas ja nicht das erste Mal nehmen. Ich hatte irgendwo etwas von "Drug Holiday" gelesen. War bestimmt auch nur ein Einfall von jemandem mit blöden Nebenwirkungen ;-D

Du hast recht, Clomi sollte auch am Ende der Behandlung ausgeschlichen werden. Von Absetzerscheinungen steht auch etwas in der Packunsbeilage, keine schöne Vorstellung.

Ach man, ich hätte lieber die Übelkeit als Nebenwirkung gehabt. Vielleicht mache ich mir auch umsonst 'nen Kopf und beim Sex ist alles in Ordnung, weiß man ja bisher nicht. Ja, hmm... Wird schon, hoffe ich mal.

Danke dir Zwack :)

S\unfloVwer_7x3


Diese Nebenwirkung ist auf jeden Fall Grund genug, zum Arzt zu gehen und einen Präparatswechsel anzustreben! Im Gesamtbild mag das Problem erstmal nebensächlich klingen (und viele Patienten sprechen es nicht an). Aber man sollte es thematisieren und das Problem nicht unterschätzen!

NgurarUihyboQn


Das Problem ist halt, dass ich generell wenig bis gar nicht auf viele Medis anspreche, oder das die Nebenwirkungen zu heftig sind. Und das Clomi scheint (ansonsten) gut zu helfen. Der volle Wirkung wird sich nach der Zeit wohl auch noch nicht eingestellt haben.

NW sind ja auch ok, haben alle Medis, das weiß man ja. Aber gerade das belastet mich doch gerade etwas.

Ja ich rede mit meinem Arzt. Der weiß schon, was zu tun ist, er ist ja da um mir zu helfen. Rufe gleich Montag dort an.

Danke für den Input

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH