» »

Angst zu sterben

Hdubexrh1 hat die Diskussion gestartet


Kennt ihr das Gefühl wenn alles so unreal ist und man denkt man ist nicht mehr mit dem Körper verbunden? Das Gefühl habe ich andauernd und es macht mir große Angst.. manchmal bekomme ich dann so Anfälle in denen es mir ganz Schwindlig wird und ich einen heißen Schauer im Kopf verspüre, dann denke ich jetzt ist es aus und bekomme große Angst.. Angefangen hat das alles Ende Januar wo ich mich im Spiegel betrachtete und mich fragte bin das ich? Dann wollte ich zu Tür raus laufen aufeinmal bekam ich einen Warmen Schauer der meinen ganzen Körper durchdrang und ein etwas taubes Gefühl, alles war unecht zu dem Zeitpunkt, ich bekam damals Todesangst und lag ins Bett.. bin in den Folgenden tagen zum Arzt dort wurde ein EKG gemacht unauffällig auch die Blutwerte waren unauffällig.. Mitte Februar dann der zweite heftige Anfall, ich fühlte mich aufeinmal so unreal wieder dieser Warme schauer und dazu bekam ich starkes Herzrasen, ich dachte iich bekomme einen Herzinfarkt, daraufhin rief ich den Notarzt, meine Lippen wurden pelzig meine Hände kribbelten.. ich hatte Hyperventilier, der Notarzt gab mit nur ein Beruhigungsmittel und ging wieder.. seitdem bin ich total verängstigt,zurzeit nehme ich pflanzliche Beruhigungstabletten (Baldrian) die eigentlich nicht sehr viel helfen, am Freitag bekam ich dann wieder so einen Anfall nach längerem stehen wurde alles aufeinmal so komisch wieder dieser warme beängstigende Schauer um Kopf und diese Angst jetzt könnte es vorbei sein, ich setzte mich dann schnell hin und bekam dann auch Herzrasen... Irgendwann ging es dann wieder. Ich weiß einfach nichtweiter fühle mich soo schwach und denke ich könnt jeden Moment durch einen Schlaganfall oder Herzversagen sterben. Was soll ich tun? :-|

Antworten
AZVM-Jouanxne


Noch ein Faden?

Geh zu einem Neurologen!

H`ubearh1


Das schlimme ist das ich da ne ewigkeit warten muss bis ich einen Termin bekomme :/

IDoSretxh


Naja, dann mach jetzt sofort einen Termin aus, dann hast du immerhin schon mal einen, das ist besser, als keiner.

Für mich klingt das aber auch, als o das eine Panikattacke sein könnte

NFoodl8ees


Neigst du zur Hypochondrie?

":/

HjubKerhx1


@ Ioreth

Ich weiß es nicht, es kann doch nicht sein das ich mir das einbilde, die Anfälle sind Real :(

H{elmsipa%ltexr


Hey Huberh1,

Also so wie es immer beschreibst, denke ich auch, dass Du schnell dazu neigst, dir irgendwas einzubilden, dass Du stirbst etc..

Die Psyche kann einen oft übel mitspielen. Geh am besten zu einem Psychologen bzw. Neurologen und schildere ihm Deine Probleme, er kann Dir am besten sagen was los ist. Du scheinst Panikattacken zu haben.

Sicher war es nicht falsch zum Arzt zu gehen, als Du die Anfälle hattest. Aber jedesmal war alles in Ordnung. Das EKG, Blutbild und der Notarzt gab Dir "nur" ein Beruhigungsmittel. Deswegen würd ich halt auch sagen, dass Dir Deine Psyche einen Streich spielen könnte.

Viele Grüße:

Helmspalter

H$u=berxh1


Ja das kann schon sein.

Bin ja auch eher ein ängstlicher Mensch da kann die Psyche schon verrückt spielen, aber diese Attacken sind echt nicht lustig :-/

Wäre es vllt sinnvoll Medikamente zur Beruhigung und zum lösen der Angst zu nehmen?

Gruß

4"Andxi4


Kann man sicher machen. Aber besprich das besser mit einem Facharzt (Neurologe / Psychiater) als mit dem Hausarzt. Hausärzte neigen manchmal dazu, zu schnell und zu viele Benzodiazepine (in so einem Falle meistens Tavor /Lorazepam) zu verschreiben. Das ist zwar ein super wirksames Medikament, und ich finde, nach ärztlicher Beratung spricht nichts dagegen, dass Du Dir das zu Hause als NOTFALLmedikament hinlegst, falls Du wieder so eine schwere Panikattacke (davon gehe ich nämlich auch aus) bekommst, aber das Zeug macht ziemlich schnell süchtig. Also lieber zum Facharzt und ggf. eine sinnvolle Dauermedikation (vielleicht ein angstlösendes Antidepressivum?) verschreiben lassen. Ich hab genau das grade hinter mir und es funktioniert gut. Gute Besserung und viel Glück!

H'ube7r!h1


Danke :-) An ein Antidepressivum hab ich auch schon gedacht, das würde mir in meiner jetztigen Situation bestimmt helfen und mir die Angst nehmen. Kann man das in einer Apotheke so bekommen oder muss das vom Arzt verschrieben werden?

Ngoodkle0es


[[http://geos-pl.de/picsg/2787783.jpg die haben mir damals gut geholfen]]

Haubexrh1


@ Noodlees

Okay danke :)z

4WAn@di4


UNBEDINGT ein Arzt. Und zwar am besten ein Facharzt (siehe oben). Da solltest Du nicht selbst dranrumschrauben... Dazu ist die Psyche zu heikel!

4TAFnd=i34


Und noch eine wichtige Ergänzung: Schau, dass Du psychotherapeutisch beraten wirst und ggf. eine Therapie (Gesprächstherapie oder Verhaltenstherapie) anfängst. Das ist überhaupt nix Ehrenrühriges oder Schlimmes, sondern völlig normal. Und das wird Dir höchstwahrscheinlich sehr gut helfen. Medikamente sind eher als Ergänzung gedacht. Die lindern die Symptome, lösen aber das in Dir steckende Problem (und das gibts irgendwo) nicht.

HLuberLh1


Meine Hausärztin neigt leider nicht soo gern dazu mir sowas zu verschreiben :/

sie meinte ich solle pflanzliche Beruhigungsmittel nehmen, die helfen mir aber nicht wirklich.. Ja ich denke eine Therapie und ein Antidepressivum werden mir aus dem Loch helfen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH