» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

Rtoihexsse


26.06.12 20:34

Roihesse, irgendwie verstehe ich deinen Beitrag gerade nicht. Wenn ich nen Praktikum mache, ist es doch eine Beschäftigung und nicht nüscht, oder nich?

Sehr gut! :)^

Es ist was, klar...weiter so!

R^oih/esxse


Was macht das Praktikum Börentatze?'

Ist das ganztägig, von 8-17:30 uhr?

pxet3ite_scan dalexuse


Was musst du in dem Praktikum alles machen?

Beärenxtatze


Die Arbeitszeit ist wie bei den anderen Beschäftigten auch, ich arbeite von 8 bis 16 Uhr, wo natürlich ne halbe Stunde Mittagspause enthalten ist.

Die Tätigkeiten gleichen auch denen der angestellten im Einzelhandel Bereich Lebensmittel, nur das Bestellwesen mache ich halt nicht, was jedoch gerade für mich interessant wäre.

pXetitUe_scanda.lexuse


Geht es auch etwas detaillierter?

Blär|ePn`tatxze


Also grob kann man sagen, ich mache dort Regalservice. Produkte nach Datum sortieren und die Befüllung.

Heute bin ich im warsten Sinne des Wortes ein großes Stück weiter gekommen. Ich habe heute die Pina wieder ausgeführt und heute klappte es eigentlich auch wunderbar.

S=chPuldxig


Hi.

Was genau soll den dieses Praktikum bewirken?

Mal abgesehen von dem "Spaßfaktor", wie kommst du bei dem Praktikum denn so zurecht?

Bezüglich Pina: Siehst du, geht nicht gibts nicht. Immer weiter daran arbeiten, und die (manchmal auch nur kleinen) Erfolge genießen.

B=ä_renTtxatze


Naja, man könnte da einen Job bekommen, zumal der Chef wohl sehr zufrieden mit mir ist. Allerdings muss ich ehrlich gestehen, dass ich das nicht lange durchhalten würde.

Ich habe jetzt schon rückenschmerzen und wenn ich in der unteren Reihe das Regal einreumen muss, kann ich nicht so wie andere in die Knieh gehen sondern muss mich auf den Boden kniehen und das merkt man dann auch dementsprechend.

Wenn ich diese körperlichen Gebrächen nicht hätte, so würde ich da anfangen, zumal es mir auch Spaß macht.

E6bbus~chka


Wenn ich diese körperlichen Gebrächen nicht hätte, so würde ich da anfangen, zumal es mir auch Spaß macht.

Das ganze liegt doch sicher auch mit an Deinem Übergewicht – also könntest Du sehr wohl was dagegen tun.

Bsären]tatzxe


Also damit hat es am wenigsten zutun. Aber leider sehe ich momemtan auch wieder, das sich nichts tut, sprich das sic.h was ändert.

Ich langweile mich einfach zu tode und dementsprechend fühle ich mich einfach einsam so ohne Freunde.

C4hancWe00x7


Also damit hat es am wenigsten zutun.

Womit dann genau?

BTären4tatzxe


Es ist halt eine Folge des Knochenbaus, klar an der abnahme des gewisochte arbeite ich so oderso, jedoch hat es keine Auswirkung darauf, dass ich keine körperlichen Arbeiten ausüben kann.

B"ätrenWtatxze


Aber was mich nach wie vor belastet, dass ich es einfach nicht schaffe, eine Freundin zu finden,und das nur weil ich das nicht mit der kommunikation hinbekomme.

OyptUimismxus


Bärentatze

Es ist halt eine Folge des Knochenbaus

Kannst Du mir das bitte näher erklären? Ich glaube, mir fehlt da ein Puzzlestück. Was ist denn mit Deinem Knochenbau nicht okay?

klar an der abnahme des gewisochte arbeite ich so oderso,

Klasse. Wie weit bist Du denn damit schon? Was hast Du an Deinen Ernährungsgewohnheiten denn wirklich verändern können? Wenn Du es wirklich geschafft hast, den inneren Schweinehund, der einen immer so fies zum Schlemmen verleitet, zu besiegen oder Dich zumindest mit ihm so zu arrangieren, dass er keinen grossen Einfluss mehr hat, dann ziehe ich meinen Hut.

jedoch hat es keine Auswirkung darauf, dass ich keine körperlichen Arbeiten ausüben kann.

Jedoch ich würde da zum Teil widersprechen. Richtig, es hindert Dich nicht generell an körperlichen Tätigkeiten, aber ich denke doch, dass es Dich nicht selten ziemlich einschränkt. Ich kenne das von mir selber. Als ich noch extrem übergewichtig war, war ich viel unbeweglicher, kam sofort aus der Puste und gewisse Dinge waren einfach nicht möglich, da mir dauernd irgend eine Speckrolle im Weg war. Das ist heute doch schon ziemlich anders würde ich sagen.

Aber was mich nach wie vor belastet, dass ich es einfach nicht schaffe, eine Freundin zu finden,und das nur weil ich das nicht mit der kommunikation hinbekomme.

Ja, das verstehe ich. Vollkommen. Aber Du bist dabei, es zu lernen. Sowas geht nun mal nicht von heute auf morgen. Bloss nicht aufgeben. Hier ist auch der Weg ein Ziel.

Hast Du mal auf der Therapeutenliste angefangen rumzutelefonieren? Wieviele hast Du angerufen? Was haben sie gesagt?

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche. Möge sie erfolgreich für Dich auf Deinem Weg sein.

pLehtite_oscanda~leuxse


Aber was mich nach wie vor belastet, dass ich es einfach nicht schaffe, eine Freundin zu finden,und das nur weil ich das nicht mit der kommunikation hinbekomme.

Das wird auch noch eine Weile so bleiben. Du hast die letzten Jahre immerhin nichts getan, um deine Situation zu verbessern! 10 Jahre lassen sich nicht innerhalb von ein paar Wochen aufholen! Aber: Besser spät als nie! Und höre doch endlich mal auf ständig an eine Freundin zu denken. Das grenzt bei dir schon fast an Besessenheit!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH