» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

B;ärventa:tze


Also ich fixiere mich nicht auf meine Behinderung, ich stelle nur fest, dass das meiste daran liegt und dies auch den Zustand geprägt hat. Ich möchte das man mich als normalen Menschen warnimmt und das es Menschen gibt, die das tun, durfte ich mal wieder erleben.

Bei der Partnersuche ist das wieder was ganz anderes, da gehts vordergründig nun mal ums Aussehen. Mir muss ein Mädel auch gefallen, wobei sie nicht den typischen Merkmalen entsprechen muss, ich finde auch Frauen süß, die sogar das selbe haben wie ich, oder auch Frauen, die andere nicht süß finden würden.

Bsär entatxze


Wenn ich nicht so ängstlich wäre, so müsste ich auch gelernt haben, die Beleidigungen nicht so an mich heran zu lassen. Daran liegt eigentlich das Geheimnis.

Problematisch wirds nur, wenns nich bei Beleidigungen bleibt.

Mwollaien|cth|exn


Job:

Informier Dich mal über die Möglichkeit, als Datenerfasser zu arbeiten.

Partnersuche:

Nein, bei der Partnersuche geht es nicht vordergründig ums Aussehen. Jemand, der nicht wie Adonis aussieht, muss vielleicht etwas mehr "Überzeugungsarbeit" leisten, unmöglich ist das Ganze jedoch nicht.

Problematisch wirds nur, wenns nich bei Beleidigungen bleibt.

Was meinst Du damit?

BZärOen"tatzxe


Naja, ich hatte mal sone Situation, wos hätte auch ganz anders ausgehen können.

Natürlich, wenn man im Verein vertiggemacht wird, so bleib auch oft nur, aus zu treten.

MNollienZchexn


Was heißt anders ausgehen? Wollte Dich jemand verprügeln?

Oder wurdest Du in einem Verein gemobbt?

p<etiwte_scaundalexuse


Also ich falle auch auf, bin nur 1,44-45m groß bzw. eher klein und klar nervt es manchmal. In der Partnerwahl hat es mich bis jetzt nicht sonderlich gehindert und auch sonst nicht (beruflich). Natürlich muss ich manchmal etwas härter auftreten als andere Frauen mit denselben Kompetenzen, die aber 1,70m sind, aber so ist es nun mal. Meine Größe ist ein Teil von mir und sie gehört zu mir. Mit 16 fand ich das auch manchmal schlimmer und verglich mich mit anderen, aber man muss sich auch weiter entwickeln und nicht auf der Stelle stehen treten. Mittlerweile will ich gar nicht mehr unbedingt tauschen, auch wenn es Situationen gibt, die mich noch immer rasend machen, wie zB. dieses ständige Gefrage nach dem Ausweis oder auch (kommt immer seltener vor) Geduze. Ich hab da meist eine lustige Antwort parat. ]:D

Wegen dem Job, habe ich dir ja schon gesagt, dass du dich beraten lassen solltest, anders kommst du wohl nicht voran.

OKptHimi^smxus


Bärentatze

Du schreibst ja immer noch die gleichen Sätze wie früher.... :|N

Die einzige Veränderung, die ich feststelle ist, dass Du zugibst, dass Du nun endlich wirklich mal was tun solltest – dabei bleibt es aber auch... Leider...

Strukturierter Tagesablauf – den hatte ich Dir schon mehrfach empfohlen, sogar mit konkreten Beispielen, weil Du darum gebeten hattest. Ich lese nichts davon, dass das ansatzweise klappt – und die Tips sind sicher schon 1,5 Jahre her....

Bücher – Dich interessiert genau NICHTS. Aktivitäten das Gleiche. Alles, was Du zu wollen scheinst, ist eine Partnerin, die Dich so liebt wie Du bist. DAS kann ich nachvollziehen – hab ich ja auch schon oft geschrieben. Geliebt zu werden, ist ein menschliches Grundbedürfnis. Aber sag mir doch bitte mal, WAS an Dir ist für eine Frau liebenswert? Du interessierst Dich für nichts. Du unternimmst nichts. Du hast von nichts eine Ahnung. Du arbeitest nichts. Du setzt keine einzige, er unzähligen Empfehlungen um. Alles, was Du machst, ist hier zu schreiben in zig Fäden unter zig Nicks und in zig Formen – darin beschreibst Du, warum alles nicht geht, nicht funktioniert, dass sich niemand für Dich interessiert, keiner nach Dir fragt, etc. pp. Du hast am Anfang dieses Fadens geschrieben, dass Du wohl doch mehr machen solltest, statt nur viel zu reden. Davon machst Du aber genau nichts. Du schreibst hier. Das ist alles. Aber Du schreibst nichts von dem, worum man Dich zum besseren Verständnis gebeten hat. Man liest kein einziges Bewerbungsschreiben, keinen typischen Tagesablauf, keine möglichen Situationen bei denen Du Menschen begegnet bist (nicht mal die verpassten Situationen). Von Dir kommt also im Grunde genommen NICHTS, NICHTS, NICHTS....

Sag mir EINEN Grund, warum sich hier noch ein/e User/in die Zeit und die Mühe nehmen sollte, Dich irgendwas zu fragen, Dir irgendwas zu empfehlen, etc.! Nur EINEN – schaffst Du das?

Kka<rooxn


:)=

B^ärenAtatze


Naja, genau das macht das ganze ja so schwierig, ich habe keine Interessen, die müssen auch erst noch gesucht werden. Dafür bin ich ja in einer Einrichtung, wo man versucht mit mir zusammen überhaupt mal ein Leben auf zu bauen. Erst wenn das mal angelaufen ist, kann ich hier auch was schreiben.

Die Frage, warum mich mich eine Frau lieben könnte, die könnte ich auch nicht beantworten.

Warum es hier noch User gibt, die hier Antworten geben, es gibt welche, die verständnis haben und meine Situation verstehen.

MgollieanTchxen


Ich denke, Dein Mangel an Interessen liegt darin begründet, dass sich in Deinem Kopf alles nur um Dich selbst dreht. Da bleiben nicht viele Kapazitäten, sich mit etwas anderem zu beschäftigen.

B"ävrenntatxze


Was heißt anders ausgehen? Wollte Dich jemand verprügeln?

Oder wurdest Du in einem Verein gemobbt?

Mollienchen

Naja, es gab da halt ne Situation, wo ich mit Steinen beworfen wurde und es hätte noch schlimmer kommen, das sie mich versenkt hätten, da ich ja mit dem Kanu unterwegs war. Dieser Vorfall hat mich bis heute nicht losgelassen.

BBärent)atzxe


Ich denke, Dein Mangel an Interessen liegt darin begründet, dass sich in Deinem Kopf alles nur um Dich selbst dreht. Da bleiben nicht viele Kapazitäten, sich mit etwas anderem zu beschäftigen.

Ist das denn nicht verständlich, wenn man diese Wünsche hat und sie verwirklichen will? Ich würde mal sagen, das jeder dieses Problem hätte.

M#olliaencxhen


Und warum wurdest Du mit Steinen beworfen? Von wem überhaupt? Von Fremden? Menschen aus Deinem Verein/Deiner Gruppe?

Ist das denn nicht verständlich, wenn man diese Wünsche hat und sie verwirklichen will? Ich würde mal sagen, das jeder dieses Problem hätte.

Natürlich ist das verständlich! Es sollte ja auch kein Vorwurf sein, sondern eine Erklärung.

Damit, dass sich in Deinem Kopf alles um Dich dreht, meine ich übrigens nicht, dass Du Dir Gedanken machst, wie Du Dein Leben besser hinkriegst, sondern darüber, wie Du wirkst, wie andere Dich finden, über Deine Behinderung, für Dich bist Du wichtiger als das, was Du tust. (Keine Ahnung, ob ich mich jetzt verständlich ausgedrückt habe…)

B/äreRntaxtze


Vielleich mal andersrum, wenn ich die ganzen Interessen hätte, so wäre ich vielleicht gar nicht so. Abrer was soll ein Mensch machen, der keine Interessen hat?

Dadurch fehlen mir auch die ganzen Gesprächsthemen, was natürlich das Zwischenmenschliche gar nicht entstehen lässt.

EGhemUalipger Nutzer5 (#3]93910x)


Was den wirklichen job anbelangt, da weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ich da machen soll und so geht es so ziemlich allen Leuten so, die auch diese Ausbildung gemacht haben.

Welche Ausbildung hast Du denn genau gemacht?

Warum willst Du unbedingt in dem Beruf arbeiten? Eigentlich ist es doch sch....egal, WAS Du arbeitest, hauptsache Du hast erstmal Arbeit. Dass das als nicht ganz Gesunder schwer ist, weiss ich. Erleb ich ja auch ständig. Aber solange Du Dich nicht bewirbst, hast Du auch nicht das Recht dazu, zu jammern.

Versuchs doch erstmal mit nem 400,-€ Job mit nem Ehrenamt. Hauptsache Du tust endlich mal was.

Also ich fixiere mich nicht auf meine Behinderung, ich stelle nur fest, dass das meiste daran liegt und dies auch den Zustand geprägt hat.

DOCH!!! Du fixierst Dich auf Deine Behinderung. Denn jedesmal nutzt Du diese als Ausrede weil Du mal wieder den A..... nicht hoch bekommen hast.

Bei der Partnersuche ist das wieder was ganz anderes, da gehts vordergründig nun mal ums Aussehen

Das Aussehen steht nur bei oberflächlichen Menschen im Vordergrund. Bei der wahren Liebe zählen die inneren Werte. Und solange Du Dich verkriechst, faul rumhängst, immer nur rumjammerst, solange bist und bleibst Du uninteressant.

Vorallem wenn mein Gegenüber nur das Thema "ich habe dieses und jenes Problem" kennt, nehm ich sofort reisauß.

Wenn ich nicht so ängstlich wäre

Inwiefern ängstlich?

Problematisch wirds nur, wenns nich bei Beleidigungen bleibt.

Was für Beleidigungen? Was noch, außer den Beleidigungen?

Naja, ich hatte mal sone Situation, wos hätte auch ganz anders ausgehen können.

Natürlich, wenn man im Verein vertiggemacht wird, so bleib auch oft nur, aus zu treten.

Bitte genauer beschreiben. Nicht immer nur ein paar Bröckchen vorwerfen.

**Wenn man wirklich will, dann schafft man vieles. Nicht Alles, aber Vieles.

Aber wenn man sich wie Du nur hinsetzt und jammert, dann kann man auch Nichts schaffen.**

Wann ist definitiv der Termin Deines Umzuges nach Stuttgart? Mache sofort morgen telefonisch Termine bei diversen Ärzten und Therapeuten in Stuttgart aus und warte nicht wieder monatelang, ob Du denn auch wirklich in Stuttgart bleiben wirst.

Ärzte und Therapeuten haben Wartezeiten. Also gleich morgen Termine für die erste Woche, die Du in Stuttgart sein wirst, vereinbaren.

Geh auf die Seite der Arbeitsagentur oder auf Meine Stadt.de und suche Dir Stellenangebote raus, auf die Du Dich umgehend bewirbst. Schreibe rein, dass Du ab .... in Stuttgart wohnst und Du Dich deshalb auf diese Stelle bewirbst.

Warte nicht schon wieder, bis Du in S bist und irgendwann mal jemand zu Dir sagt, dass es da oder dort eventuell nen Job gäbe.

Tu selbst etwas.

Arbeite an Dir und jammer nicht ständig rum.

Ich habe Dir schonmal geschrieben, dass auch ich nicht gesund bin und leider ebenfalls H IV bekomme. Aber ich jammere nicht den ganzen Tag in diversen Foren rum und gammel vor mich hin, sondern ich tue etwas. Mein Tag beginnt morgens um 6 Uhr wenn der Wecker bimmelt und endet am Abend nach der letzten Gassirunde mit dem Hund.

Ich trage Wochenzeitungen und Werbeprospekte aus, gebe in 3 Fächern Nachhilfe, bin viel mit dem Hund unterwegs und treffe unterwegs jede Menge Menschen. Und mit einigen davon gerate ich immer wieder in sehr nette Unterhaltungen.

Außerdem erkundige ich mich ständig im Netz über Stellenangebote jeglicher Art. Mir ist egal was ich arbeiten würde, solange ich es körperlich einigermaßen ausüben könnte. Ich habe drei Berufe und kann keinen davon körperlich ausüben. Na und?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH