» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

Ruebeslutixon


Was kannst du selbst machen, außer immer nur auf offizielle Angebote wie Umschulungen zu warten?

Ich meinte das auf den konkreten Fall "Singlebörse" bezogen. Du brauchst keinen abgeschlossenen Fachinformatiker, um dir selbst eine Singlebörse zu basteln. Also, wie würdest du vorgehen, um dir selbst eine Singlebörse einzurichten?

tXatluxa


Dat ganze war ja auch nicht so geplant, ich hatte eigentlich gedacht, das ich nach der Umschulung nen Job finden würde. Ich habe nicht 2 Ausbildungen gemacht, um dann bis zum Lebensende Harz zu beziehen.

Ich kenne niemand, bei dem alles so läuft wie geplant.

Ich hatte auch nicht geplant, dass ich meine ersten Beruf wegen Krankheit nicht weiter machen kann.

Die Unschulungen, die mir angeboten wurden, fand ich relativ chancenlos, deshalb habe ich angefangen zu studieren. Hab echt geackert dafür und ich hatte die Fresse echt dick, als ich dann so krank wurde, dass ich das Studium aufgeben musste. Als ich mich dannn exmatrikulieren musste, weil ich sonst keine Sozialhilfe bekommen hätte, war das ein heftiger Schlag ins Kontor.

Im Jahr drauf wurde dieses tolle ALGII eingeführt und ich habe sofort darauf gedrängelt, dass ich einen Ein-Euro-Job machen kann, weil ich mich gesundheitlich etwas stabilisiert hatte. Die waren skeptisch bei der Arge, aber ich habe gesagt, was habe ich zu verlieren...wenn ich es nicht schaffe, dann hab ich es immerhin versucht.

Ich hab mir in der Institution, in der ich angefangen hab, innerhalb von 6 Monaten eine feste Stelle geschaffen.

Nach ein paar Jahren ging es gesundheitlich ziemlich rasant bergab.

Ich habe darum gekämpft, weiter arbeiten zu können. Hab mich gegen Rente gewehrt.

Habe als ich gar nicht mehr laufen konnte, meinen Arbeitgeber überzeugt, einen barrierefreien Arbeitsplatz für mich einzurichten. Es hat viele Kompromisse gegeben. Ich bin die Treppen, die es am Anfang trotzdem zu überwinden gab, auf dem Hintern hoch. ;-D Egal – Hauptsache ich habe es geschafft... ;-D

Was ich damit sagen will: jeder Mensch hat Hindernisse bei der Gestaltung seines Lebens.

Niemand lebt vom Reißbrett... erstens kommt es anders und zweitens als man denkt ;-)

Wenn der Plan in die Hose gegangen ist, dann muss ein neuer Plan her.

Wenn ein toller Job nicht in Sicht ist, nimm irgendeinen Job – egal welchen.

Du musst anfangen – was du tust, ist fast egal aber Stillstand ist Rückschritt.

peetiteq_scFandalveus5e


Ich kenne niemand, bei dem alles so läuft wie geplant.

Ganz genau! Ich musste in der Schule und im Studium wegen meiner Krankheit jeweils ein Jahr nachholen. Außerdem habe ich den Studiengang relativ spät noch gewechselt, weil mir das, was ich anfangs machte nicht so gefiel. Toll war das sicher nicht alles. Aber ich bin heute zufrieden. Man beißt sich eben durch und am Ende ist man mit sich zufrieden, weil man etwas geschafft hat. Ich kenne viele Leute denen der Job nicht sonderlich gut gefällt, aber sie machen ihn. Ich weiß nicht, warum man dir zugestehen soll, dass wir alle für dich ackern!! Du forderst in einer Tour: Willst eine eigene Wohnung, Freunde, Hobbys soll man dir auch finanzieren, du gibst sicher Unmengen für deine Fressorgien aus, eine Freundin und was weiß ich noch alles... Dafür tun willst du aber null! Wie ein Kleinkind! Mit dem Unterschied, das ein Kleinkind irgendwann mal groß wird und Verantwortung für sich übernimmt und arbeiten gehen wird. Du bist über 30 und kein Kleinkind mehr, sondern ein erwachsener Mann, der Verantwortung übernehmen sollte! Wenn das nicht klappt, dann ändert sich nie etwas an deiner Situation und das ist ganz alleine deine Schuld.

Beären@ta_tze


Das sich da wat tun muss, weis ich selber, allein schon darum, weil es in der Gesellschafft verpöhnt ist, arbeitslos zu sein. Es ist ja auch nicht so, das ich nicht drann arbeiten würde, jedoch ist es halt mehr als schwierig, wie sich heute auch beim AA rausgestellt hat.

Eine Umschulung wirds wohl nicht mehr geben.

Allerdings sollte das Thema Arbeit hier nich länger zur Debatte stehen, da mein Problem ja nun mal ein ganz anderes ist.

Der Punkt arbeit macht einen auch nur Interessant für eine Frau, wenn er gehobener Natur ist, zum Beispiel Ingenieur oder halt was anderes studiertes oder ein Lehrberuf, wo man gut verdient.

CLo?liobri_


Eine Umschulung wirds wohl nicht mehr geben.

Sehr vernünftig.

Der Punkt arbeit macht einen auch nur Interessant für eine Frau, wenn er gehobener Natur ist

Der Punkt Arbeit macht einen ziemlich abstossend für jede Frau, wenn man gar nicht arbeiten will.

Aber Dein einziges Problem ist ja offenbar, das Du keine Freundin kriegst? Du möchtest also von uns gerne Tipps lesen, wie Du endlich eine Frau bekommst?

B>ärepnta!tze


Sagen wir so, die Kommunikationsunfähigkeit lässt beides nicht zu, das Anschlussfinden und das finden einer Partnerin. Der Mensch ist nicht fürs allein leben bestimmt und das verlangen nach der Liebe ist nun mal was ganz normales, zumal es immer sehr komisch angesehen wird, das noch nie eine Freundin hatte, klar, verständlich.

YaangYgin


ich denke das ein mensch wie der TE von allen erstmal fallengelassen werden muss damit sich wirklich etwas ändert.

B}ä'renthatze


wurde ich schon, meinst du, warum es noch nicht geklappt hat.

Y]angYxin


noch nicht genug.

C5oliKbri_


Weil Dein Leidensdruck noch nicht gross genug ist. Und mit Leidensdruck meine ich, dass Dir Dein Dahinvegetieren noch nicht genügend stinkt, um arbeiten zu gehen.

YgangnYiWn


genau. :)=

BOäreTnt6atze


Liest du eigentlich, was du für nen Schwachsinn schreibst? Laut deiner Aussage, bräuchte man ja keine Psychologen, das kann ich auch, zu einen Klienten sagen, sie brauchen keine Therapie, gehen se einfach arbeiten.

CLollib\ri_


Liest Du eigentlich, was Du für einen Schwachsinn schreibst?

Ich bin auch Kaufmann und Bäcker und muss auch Hilfstätigkeiten machen

Bei mir isset auch wat anders, da ich mehr oder weniger nicht mehr arbeiten kann. Wäre ich gesundheitlich in der Lage, würde ich solche Arbeiten auch machen.

Such Dir einen Job.

tWatuxa


Ist das Unterhaltung für dich, dich im Internet so zu verhalten, dass alle verbal auf dich einprügeln?

Ist das im realen Leben genauso oder anders?

Willst du wirklich Hilfe?

Bitte antworte doch mal auf die drei Fragen... Danke @:)

B$ärevntaxtze


Also zur ersten Frage kann ich nur sagen, das mich das total nervt und somit gar nicht gewollt sein kann.

Im wirklichen Leben ist es fast genau so, meine Eltern und mein Bruder meinen, ich brächte keine Therapie, ich sollte entlich ans Arbeiten kommenm(Freundeskreis und Freundin scheint man ja nicht zu brauchen).

Wenn ich keine Hilfe wollte, so würde ich hier nicht schreiben.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH