» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

Bdäuren9tatzxe


Ich muss schon sagen, das hat mich schon sehr hart getroffen, was Optimismus da geschrieben hat. Ich mag durchaus ein verpeilter Vogel sein, aber ich bin ein liebenswerter Mensch und der mich kennt, weiß das auch.

sOunsWhinxe83


Dann zeig doch deine liebenswürdige Seite und hör auf mit diesem ekelhaften Selbstmitleid

BJäyren%tatzxe


Das sinnfollste wäre wirklich, man würde das Leben einfach beenden, dieses vor sich her gammeln und das jeden Tag, es ist einfach grauhsam.

Meinst du das ernst?

tatua

Theoretisch meine ich das ernst, was mich davon abhält, sind meine Eltern. Das viellecht manche Dinge im Leben nicht klappen, ist normal, aber ich merke immer mehr, das nichts an meinem Leben wirklich lebenswert ist.

B-är{enBtatxze


Ich dachte eigentlich mit den Thread auch noch zeigen zu können, das es noch Erfolge geben würde, aber momemtan siehts nicht danach aus.

Bbär/entatxze


Also ich könnte mich mit einer Zwischenlösung anfreunden, man würde diesen Thread vorrübergehend schließen um ihn zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu öffnen, wo man dan erfräuliches reinschreiben könnte.

Es wäre wirklich sehr schade, wenn man mich hier löschen würde.

BnärOentaxtze


Übrigens, meine ehrenamtliche Tätigkeit, habe ich keineswegs drann gegeben, ich frage mich, wie ihr darauf kommt?

Reebelutxion


@ Tatze,

wenn du es für eine Schwachsinnsidee hälst, dann möchte ich aber auch eine Begründung, warum.

aber ich bin ein liebenswerter Mensch und der mich kennt, weiß das auch.

Du bist ein netter Kerl, aber was bringt dir das? Vom Nettsein hast du noch gar nichts erreicht. Zumal deine egeozentrische Selbstbemitleidung und permanente Fokussierung auf deine Probleme die Geduld deiner Mitmenschen recht schnell abnutzt. Solange du dich als ein einziges wandelndes Problem präsentierst, wird sich daran auch nichts ändern. Und an dem Zustand könnte sich z.B. was ändern, weil du positive Dinge tust, etwas erlebst, nette Arbeitskollegen hast, überhaupt Dinge in die Hand nimmst und mal zu Erfolgen kommst (z.B. ein erfolgreicher Arztbesuch!).

aber ich merke immer mehr, das nichts an meinem Leben wirklich lebenswert ist.

Klar, du tust ja auch nichts dafür, dass dein Leben lebenswert wird. Lebenswert wäre es z.B. mit einem Job, mit einem Sportverein, mit einem Tages- und Lebensrhythmus. Niemand sagt, dass du das allein hinbekommen musst, aber du schlägst es ja schon aus, wenn hier nur irgendjemand vorschlägt, dass du z.B. Kampfsport anfangen oder mal zur Ernährungsberatung gehen könntest.

Mir bleibt eigentlich nur noch zu sagen: selbst schuld. Du könntest es so viel besser haben.

sJunwshinxe83


Die Vergangenheit kannst du nicht mehr ändern, aber du kannst an der jetzigen Situation arbeiten. Wieso ist zB so eine Singlebörse Schwachsinn? Ganz einfach es macht Arbeit. Pack die Dinge an, dann wird es dir auch besser gehen.

B=äresntcatze


Naja, die Harzfrauen brauchen sich ja nicht in so einer Börse anmelden, da sie auch so jemanden finden würden. Bei Männern sieht hingegen anders aus.

Außerdem will man ja auch daraus kommen.

srunsh inex83


Ja, genau Frauen haben es ja auch soo einfach %-| Das ist totaler Schwachsinn.

R~ebel9utHion


@ Tatze,

was du als Begründung schreibst, ist absoluter Schwachsinn.

Naja, die Harzfrauen brauchen sich ja nicht in so einer Börse anmelden, da sie auch so jemanden finden würden.

Was macht Hartz-Frauen jetzt so attraktiv für Männer im Vergleich zu anderen Single-Frauen mit Job, die sich in Flirtportalen anmelden? Wie kommst du nur auf die abstruse Idee, dass alle Frauen ohne weiteres einen Partner (um nicht zu sagen, DEN Partner finden)??

Außerdem will man ja auch daraus kommen.

Du machst dich selbst lächerlich. Du schreibst hier fleißig über Jahre hinweg über deine Situation, aus der du eigentlich rauskommen willst und schaffst es nicht und meinst dann, dass ein Hartz4-Flirtportal keinen Sinn macht, weil die Menschen da ja quasi nur ihre Zeit verschwenden anstatt Arbeit suchen zu gehen? Kehr erstmal vor deinem eigenen Tor.

B/är<enta;tze


Tja, jetzt stehe ich wieder am Anpfang.

RPebehluXtion


wundert dich noch irgendwas?

B7ärGe0nEtatxze


Bei mir wundert mich eigentlich nix mehr.

scunshi|ne83


Und an deiner Rechtschreibung hast du auch nichts getan. Wie willst du da einen Job bekommen ?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH