» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

WKaltr5aPut193x3


Geh zu deiner Krankenkasse und die geben dir Adressen von Therapeuten

s=chne@cke19x85


Ach Quatsch, du hattest doch schon mal einen >:(

BDärepnt5atze


Ja, aber nicht hier.

BeäUrent2atzxe


So, ein Schritt weiter. Ich habe jetzt eine Überweisung in eine Tagesklinik bekommen wo ich mir jetzt ein Termin für ein Gespräch hole.

Y=angYixn


:)= :)= :)= :)= :)^ :)^ :)^

B%ären]taxtze


Warum allerdings eine komplett stationäre Therapie nicht der Fall sein soll, würde mich mal interessieren. Ich muss jeden Tag da hinfahren und abends wieder zurück.

p<etit&e_scan7daleuse


Ich muss jeden Tag da hinfahren und abends wieder zurück.

Ja und? %-| :(v

KiongHo-Otxto


Erst einmal: Bravo! :)^ :)=

Warum allerdings eine komplett stationäre Therapie nicht der Fall sein soll, würde mich mal interessieren. Ich muss jeden Tag da hinfahren und abends wieder zurück.

Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile: So kannst Du abends in Deinem eigenen Bett schlafen und hast nicht ganz so viel Kontakt mit den anderen "Besuchern".

Cmoli5brix_


Das gibt Dir schon mal eine Tagesstruktur. Das ist gut.

Ylang'Yixn


:)z :)^ ;-)

B_äreRntatzxe


So kann ich natürlich an meinen Aktivitäten weiter arbeiten. Bei einer voll stationären therapie wäre das wohl nich möglich.

Bjrombe|erküc9hlefixn


Ich muss jeden Tag da hinfahren und abends wieder zurück.

Wo ist das Problem? Wenn du auf Arbeit musst, musst du auch früh raus und abend wieder zurück. ":/

BPä8ren{tatzxe


Jetzt könnte das ganze doch noch kippen. Ich hatte heute nen Termin für das Vorgespräch in der Klinik gemacht und heute Mittag bekam ich von meinen Eltern einen Anruf, das der Kostenträger wohl von meinen Eltern Kohle haben will, für die Betreuung, obwohl dies kaum aufbringen können.

Wenn sich nach der Prüfung also rausstellen sollte, das sie dazu verflichtet sind, werde ich die Betreuung wohl kündigen müssen und somit steht in Frage, ob ich dann überhaupt nocht in den Immobilien der Niko wohnen darf, wenn nicht, dann müsste ich wieder zurück in die Heihmat. Somit wäre das Thema Klinik auch gestorben, klar ich würde sowas dann wohl zuhause machen.

Hätte ich dies vor mehr als 10 Jahren gemacht, hätte diese Umzug gar nicht sein brauchen und ich hätte nicht so viele Lebensjahre einfach so verschwendet.

YbangYxin


:-o :=o :|N %-|

B&ären>tatzxe


Ist schon ne Frechheit, das diese Betreuung als Sozialleistung gilt und Eltern sich daran auch nocht beteiligen sollen.

Komischer Weise kommt das Blindengeld genau vom selben kostenträger, wie das betreute Wohnen und da muss sich keiner drann beteiligen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH