» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

Evhemali;ger N!utze,r (#3a9391x0)


natürlich nur, wenn ich auch Punkten kann

Was ist das für ein Praktikum, also welche Tätigkeit, welchen Beruf möchtest Du denn dort erlernen? Wie willst Du dort punkten?

eigentlich wollte ich ja nichts mehr schreiben, aber nun bin ich doch neugierig

WValtr7aut1x933


Was für ein Praktium ???

B1äreontatxze


Um mal zusehen, ob ich als Tierpfleger geeignet bin.

Das Gespräch heute in der Klinik, hat zunächst mal nichts gebracht. Ich soll mir in Stuttgart ne Klinik suchen.

EGhemaleiger N4utzer (^#39391x0)


Das Einzige was ich hier noch lesen will ist, dass ein Antrag bei der Krankenkasse auf vollstationäre Langzeittherapie gestellt wurde.

Alles Andere macht eh keinen Sinn.

Bkärenotatzxe


Ich so wie so nicht, warum mein Arzt mir keine stationäre Therapie verordnen wollte, obwohl ich genau das ansprach.

B7ärenotatJzqe


Ich bin auch ernsthaft am überlegen, ob ich wieder nachhause gehe und da eine Therapie anstrebe.

WLalt*rau6t193x3


Hast du da einen anderen Arzt?

Bezüglich deines anderen Fadens,überdenke bitte mal deine Ausdrucksweise @:)

BIärueUntatxze


Es geht ja einfach darum, das es wenig Sinn machen würde, hier die Therapie zu machen und dann wieder weg zu ziehen.

p5etite_(sXcandsaleuxse


Warum seit Jahren dieses hin und her? Jetzt geht es erstmal wieder zu Mutti. Dort wirst du dann wieder sagen, dass du doch hättest hier bleiben sollen. Du verschwendest deine Zeit und unser Geld mit!

B6är&entaxtze


Das frage ich mich auch, man hätte von Anfang an daran arbeiten müssen, das ich mir zuhause wat hätte aufbauen können, so habe ich 10 Jahre einfach in den Sand gesetzt.

p_etite._scandXalexuse


Das ist völliger Quatsch! %-| Du hast die Zeit verschwendet, weil du nirgends etwas sinnvolles gemacht hast. Ich war mal da und mal dort ein paar Monate und habe überall gearbeitet, Kontakte geknüpft usw. Du suchst doch nur Ausreden für deine Faulheit. Es ist egal wo du bist, solange du dich nicht änderst, wird es nicht anders. %:|

p)etite_sc[andaleuxse


Das frage ich mich auch, man hätte von Anfang an daran arbeiten müssen, das ich mir zuhause wat hätte aufbauen können,...

Wieso hätte man daran arbeiten müssen, damit DU dir "was (nicht wat, das ist ein Forum und kein Chat) aufbaust? Wäre das nicht deine Sache gewesen? ":/

B=äXrentatxze


Klar, ich habs ja auch mal ne Zeit lang probiert, jedoch nach gewissen Misserfolgen hab ich es dann aufgeben. Aber seit gestern bestärkt mich das Gefühl, echt wieder zurück zu gehen.

Allerdings stellt sich mir noch die Frage, ob ich wieder neben an bei meinen Eltern einziehe oder mir ne eigene Wohnung nehme oder doch eine in einer etwas größeren Stadt, die in der Nähe ist?

Ich hätte mich doch für ein betreutes Wohnen in Düsseldorf entscheiden sollen, von daaus hätte man sich dort was suchen können.

p"etite_sKcand-aleduse


Fang erstmal an dir einen Job zu suchen, danach kannst du dir eine Wohnung suchen. Und zwar dort, wo dein Job ist. Davor kannst du eine Therapie machen. Egal wo.

ByärenTtaxtze


Es wäre wohl erstmal sinnvoll zu wissen, wo ich überhaupt leben möchte und dann könnte ich mich für eine Therapie entscheiden.

Ob noch ein betreutes Wohnen in Frage kommt, ist fraglich, da die jetzige Betreuung für meine Bedürfnisse nicht zugeschnitten ist.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH