» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

pIeti$te_OscanRdalxeuse


Was denn für ne Aufsicht? Meinst du ein Babysitter?

B,ärent:atzxe


Es muss halt jwartetemand dasein, der im Notfall Hilfe holen kann, wenn unerwartet eine Komplikation auftritt.

Das Kk will sich da natürlich rechtlich absichern.

u}nkomp'li:zi:ert


nur mal so ein kleine Anfrage - was für eine so hochkomplizierte gefährliche Op soll denn das sein. Selbst wenn wer sich wochenlang nicht einmal alleine die Nase putzen kann bekommt das ohne "Mutti" hin. (hat was mit Selbstverantwortung zu tun)

P[fifQfer(ling


Eigentlich müsste man dir im Rahmen der Gesundheitsversorgung auch die Reise nach Stuttgart begleiten, wenn du dort einen Arzttermin hast. Zumal, wenn du da wohnst. Frag doch mal bei der Krankenkasse nach.

p)etite_s.can daleuxse


Das ist doch auch nur wieder eine Ausrede, bzw. hat er wieder etwas falsch interpretiert. Entweder man wird entlassen und muss sich dann eventuell noch schonen (es gibt manchmal auch noch eine ambulante Nachsorge) oder man muss im KH bleiben und wird dort überwacht. Aber Mutti muss man nicht engagieren.

B;ärenStatze


Wenns nach mir gegangen wäre, hätte ich in Stuttgart den Termin im Krankenhaus wahrgenommen und wäre anschließend nach Hause gegangen, zumal es nur ein paar Meter gewesen wären.

pietite_HscanSdalexuse


Na dann mach es doch mal nach dir... Ich bin nach einer OP damals zu meinem Praktikum gefahren (Ausland) und habe mir nicht von Mutti die Nase putzen lassen. %-|

syunWshinCex83


Wenn ich das so lese, frage ich mich echt, wie ich nach diversen OPs klar gekommen bin. Ich hab mich immer bewusst gegen Hotel Mama entschieden, auch wenn das Angebot stand. Aber das ist natürlich einfacher, wenn einem jeder Handgriff abgenommen wird, kommt man auch super wieder auf die Beine mit dieser Taktik %-|

pCetiRte_scZandalxeuse


Ist doch auch echt super mit über 30 im Hotel Mama. Und sonst braucht er ja auch rund um die Uhr einen Betreuer, bzw. eine Aufsichtsperson, ohne die er ja absolut nichts entscheiden kann.

p=etiteh_s*candavleusxe


@ TE

Erkläre bitte mal, was du dieses Jahr erreicht hast?

(Bitte ignoriere die Frage nicht, wie das allzugerne tust und suche keine Ausflüchte und Ausreden, sodern zähle einfach deine Erfolge vom Jahr 2012 auf.)

s:chnPecike1T985


Der oben verlinkte youtube-Titel war übrigens "Neverending Story" :=o

pwetiteE_{scandvalxeuse


Steht ja im Titel des Videos. Also kann man sich das ja anderweitig beschaffen, aber so selbstständig muss man erst einmal handeln. :=o

s.chneQcke1J9x85


;-D :-X ;-)

PufiffeTrlinxg


Wenn ich das so lese, frage ich mich echt, wie ich nach diversen OPs klar gekommen bin. Ich hab mich immer bewusst gegen Hotel Mama entschieden, auch wenn das Angebot stand. Aber das ist natürlich einfacher, wenn einem jeder Handgriff abgenommen wird, kommt man auch super wieder auf die Beine mit dieser Taktik %-|

Ich kann das ein bisschen nachvollziehen, ich hatte vor kurzem auch zwei Operationen nacheinander und war dann so fertig, dass ich noch eine Woche Hotel Mama in Anspruch genommen habe und danach Hilfe von meinem Freund und auch jetzt brauche ich gelegentlich noch Hilfe von Freunden, weil ich nichts Schweres tragen kann. Wenn man dann keine Freunde hat, dann verstehe ich schon, warum man lieber zu Mama geht.

Was ich aber nicht verstehe ist, wieso Mama dann nicht mit nach Stuttgart fährt. Sie ist ja nun mit ihrem offenbar nicht ganz einfachem Sohn aufgewachsen und meistens sind Mütter doch daran interessiert, dass ihre Kinder gut behandelt werden. Hast du sie mal gefragt, Bärentatze?

BHär:enjtaxtze


Meine Eltern würden behaupten, das ich gar keine Probleme hätte.

Meine Mutter würde sich ja schon für den einen Tag Urlaub nehmen, jedoch mal eben nach Stuttgart fahren, würde halt allein schon finanziell nicht gehen.

Wenn das KH nicht so ein Drahma raus machen würde, mit der Nachbetreuung, wäre das auch alles kein Problem gewesen.

Es gibt jedoch schon Gründe, warum es besser ist, es hier bei mir zu Hause zu machen. In Stuttgart die Wohnung liegt im obersten Stock und dort ist auch kein Aufzug vorhanden und wenn eine Verletzung am Knie hat, wären die tausend Treppen nicht gerade gesund dafür.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH