» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

c<huch4i


Ganz ehrlich: Dieser Thread gehört samt dem User Bärentatze gesperrt. Bärentatze selbst braucht eine lange stationäre Therapie, die auf seine Bedürfnisse und seine verquere Weltsicht zugeschnitten ist. Ihm muss geholfen werden, aber niemand hier oder sonstwo im Internet ist dazu in der Lage.

ich schließe mich der meinung an. in meinen augen grenzt es geradezu an frechheit, dass bärentatze den thread weiterhin nutzt und die energie des forums darauf verschwendet, nichts für sich selbst zu tun. auf jegliche anregungen kontert er mit ausreden und noch mehr ausreden. die leute machen sich hier krumm für nichts und wieder nichts. es ist ein sich ewig im kreis drehen und ich persönlich bin der meinung, dass dem ganzen langsam mal ein riegel vorgeschoben gehört. %-|

Bpären^taxtze


Finde ich nicht, da ich ja durchaus was mache. Ich werde mir zuhause ne kleine Wohnung suchen und mir ein Leben aufbauen, was anderes wird mir auch nicht übrig bleiben.

c*hu+chi


wie lange sagst du schon, dass du was machen wirst und was hast du gemacht?

und ich will jetzt kein "ich habe... ABER..." lesen, sondern mal ernsthafte aussagen.

BuäreYntaFtxze


Ich habe ein Ehrenamt angefangen und dafür auch mehrere Monate für den Hundeführerschein Zeit investiert.

p_et0ite_Cscanmdaleuxse


Wer 8 Jahre damit verbringt sich auf Umzüge (fort und wieder zurück und das mehrmals) vorzubereiten und in der Zeit jobmäßig nichts tut (wei er ja nichts tun muss, da genug Geldquellen vorhanden) , dem kann es sowieso nicht allzu schlecht gehen. Die Zeit und das Geld hat nunmal nicht jeder. >:(

Ich empfinde es auch als bodenlose Frechheit, wie er uns hier behandelt. Er ignoriert, was ihm nicht passt oder findet die allerdümmsten Ausreden. Er will nichts ändern und er will hier teils auch provozieren.

*:)

pIetitee_scCandalxeuse


Ich habe ein Ehrenamt angefangen und dafür auch mehrere Monate für den Hundeführerschein Zeit investiert.

Sollen wir jetzt vor die auf die Knie gehen? Ich studiere, arbeite regelmäßig und mache ein Ehrenamt. Und ja, ich leide auch an einer chronischen Krankheit, die alles nicht besser macht, bevor du gleich wieder kommst, dass du es ja sooo schwer hast. Das ist nämlich deine Ausrede, auf die fliegt aber hier schon lang niemand mehr rein. {:(

B*ä3rentastzxe


Also ich bemühe mich immer, auf eure Beiträge ein zu gehen.

c&h<ucXhi


Er will nichts ändern und er will hier teils auch provozieren.

es ist noch schlimmer: er WIRD nichts ändern. nie.

wozu dann den thread aufrecht halten? damit noch mehr leute hier ihre finger zu fransen tippen und neulinge, die das ganze nicht überblicken können (wie auch bei hunderten von seiten), im guten glauben, helfen zu können, auch auf den endlos-quark reinfallen?

c;hu:chi


Also ich bemühe mich immer, auf eure Beiträge ein zu gehen.

was nützt es aber denn, wenn du von 100 dingen vielleicht zwei in angriff nimmst und nichts davon durchziehst?

such dir hilfe! und such sie nicht im internet, denn dort bist du an der falschen adresse! geh raus, such dir einen therapeuten, eine klinik, denn nur im realen leben kann dir geholfen werden.

es bringt dir rein gar nichts, dir überall schriftliche ratschläge zu holen. das forum ersetzt keine threrapie. und wäre das forum ein psychologe, würde dir dieser wahrscheinlich schon vor ewiger zeit gesagt haben "ich kann ihnen nicht mehr helfen."

Bkären,ta?tze


Also das mit dem Studieren geht bei mir nun mal nicht und wenns gehen würde, so hätte ich auch noch ganz andere Möglichkeiten.

Fakt ist, nicht jeder hat das Zeug zum Abi.

cLheuchi


Also das mit dem Studieren geht bei mir nun mal nicht und wenns gehen würde, so hätte ich auch noch ganz andere Möglichkeiten.

Fakt ist, nicht jeder hat das Zeug zum Abi.

ich kann dir gerade nicht ganz folgen. auf welche frage beziehst du dich? ???

B äre*ntatzxe


Ich studiere, arbeite regelmäßig und mache ein Ehrenamt. Und ja, ich leide auch an einer chronischen Krankheit, die alles nicht besser macht,

Darauf bezog sich die Aussage.

Vielleicht habt ihr wirklich recht, es gibt keine Hilfe für mich und ich habe es schon lange erkannt.

Wer allerdings glaubt, das Therapeuten oder irgendwelche Kliniken was bringen, irrt.

Bhäre6n9tatzxe


Mein Aussehen und meine Art die sich durch die Ablehnung durch andere ergeben hat ist schuld daran, das es mir so geht und das wird sich nicht mehr ändern lassen.

Das muss ich wohl einfach einsehen.

cYhuchxi


Vielleicht habt ihr wirklich recht, es gibt keine Hilfe für mich und ich habe es schon lange erkannt.

Wer allerdings glaubt, das Therapeuten oder irgendwelche Kliniken was bringen, irrt.

wenn du das wirklich glaubst, dann bitte doc schüller darum, dass der thread geschlossen wird und leb weiter wie bisher. ob dieser thread existiert oder nicht, wird an deinem leben und deiner einstellung nichts ändern.

tu uns allen und auch dir den gefallen und lass das den thread schließen.

B;ärentxatze


Der Selbstmord wäre wirklich die beste Lösung. Egal wo ich lebe, es wird nie so sein, das man sagen könnte, mir gefällt mein Leben, auch wenn ich gar nicht weiß, was man mit dem Leben anfangen soll.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH