» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

W`altr6auxt1933


Habt ihr eigentlich auch Sport in der Therapie?

B|ärentqatze


Man macht dort Krankengymnastik, Morgengymnastik und Walken.

O<ptim(ismxus


Man oder Du? Machst Du dort mit?

Boären?tatzxe


Klar mach ich da mit.

B=äre/ntsatze


Ich glaube gar nicht, das viele wissen, was in so einer Therapie gemacht wird. Was eigentlich das wichtigste wäre, das bekommt man gerade mal 100 Minuten in der Woche, das Einzelgespräch mit der Therapeutin.

Die Kunsttherapie ist zu mindest für mich verschwendete Zeit und auch die Musiktherapie halte ich für meine Probleme nicht sinnvoll.

B\ärentZatxze


Nachtrag, auch wenn die Musiktherapie mir nicht bei meinem eigentlichen Problem weiterhilft, so kann sie für mich durchaus eine Bereicherung darstellen.

sbunsahinve83


Die Therapie kann auch nichts bringen wenn man statt mitzumachen ständig am Smartphone hängt.

Ewbbu"schkxa


Wenn man sich für nichts interessiert, so wie Du, dann können Kunst- und Musiktherapie durchaus was bringen.

Aber irgendwie sperrst Du Dich gegen alles....

p/etitee_scanRdaleus6e


Jeden Tag Einzelgespräche bringen nichts... Gerade in der Kunsttherapie werden einem manchmal Dinge bewusst, bzw. den Therapeuten dort wird so manches über Dich bewusst. Aber du sperrst Dich wirklich gegen alles. So wird die Therapie Dir nicht weiterhelfen... Die Therapie dient nicht dazu, dass du eine Frau findest!

FWorbin iPro)ject


Mensch Tatze, du weist es nicht nur besser als die Therapeuten nein, du weist es es sogar schon im voraus. Na dann erzähl mal, welche Zahlen werden den morgen im Lotto gezogen?

Was willst du eigentlich? Und wenn du es willst, warum lehnst du es dann rigoros und pauschal ab?

Du kannst nicht einerseits verlangen, daß man dir das Einmaleins beibringt aber gleichzeitig jegliche Beschäftigung mit der Mathematik verweigern.

Nutze die Angebote der Klinik um deine Ziele zu erreichen. Dein "Ach neee, bringt doch sowieso nichts...." hat dich in der Vergangenheit genau wieweit gebracht? Wenn du dein Leben und deine Einstellung nicht jetzt ändern willst (nochmal: Der Wille sollte vorhanden sein.) wann denn dann?

Die Klinik bietet dir genau das, was du ja angeblich bisher nicht konntest. Beschäftigung, etwas mit anderen unternehmen (ja, auch die Gruppentherapie zähle ich dazu), Leute kennen lernen etc. . Und was kommt von dir? Nur Mecker, Mecker, Mecker.... .

Eigentlich müsste dir mal jemand kräftige Tritte in dein Hinterteil geben, damit du es mal merkst.

UND SCHALTE DEIN HANDY AB!!!

Beschäftige dich mit dir und deinen Problemen.

Und beschäftige dich mit deiner Therapie, den Angeboten der Klinik (die bieten sicher auch außerhalb der Therapiezeiten etwas an) und mit den anderen Leuten dort.

Wenn sich bei dir etwas ändern soll, dann musst du dich ändern. Fange damit an und lass das Internet einfach Internet sein. Dich um dein Leben und deine Probleme zu kümmern sollte doch wohl wichtiger sein!

Nbo_MName_


Geh' mit, mach' mit, mach' was draus.

BrärentZatdzxe


Ich bin am überlegen, das ganze doch im Tagesklinikvariante weiter zu machen.

sOchne\cke1x985


zzz

O2ptiimismu:s


Bärentatze

Wie wäre es, wenn Du einmal überlegst wie es wäre, eine Sache mal von Anfang an bis zum Ende durchzuziehen? Ohne wenn und aber und einfach nur mitmachen, mitarbeiten – wie wäre das?

O p|tiJmi3smuxs


"Eines Tages wachst Du auf und es gibt keine Zeit mehr all das zu tun, was Du schon immer tun wolltest. Also tu es jetzt!" Paulo Coelho

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH