» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

sSchnjecke1x985


Nur zur Info, ich wohne schon seit 2 Jahren in Stuttgart.

1. Bist du auch nicht ohne Unterbrechungen in Stuttgart, zweitens warst du ja gedanklich nie an dem Ort präsent, an dem du dich befunden hast. Sonst würdest du nicht schon seit Ewigkeiten die Frage "Wieder zurück nach Hause?" stellen. Als du (wieder) zuhause warst, bist du wieder nach Stuttgart gezogen. ":/

2. Ich atme auch schon seit fast 28 Jahren ;-D Will heißen: Bloß irgendwo zu wohnen ist doch keine lebensfüllende Tätigkeit. Aufgebaut hast du dir nach deinen eigenen Angaben ja da auch nicht wirklich viel, was viele hier schade finden.

OqptqimKismxus


Bärentatze

In Deinen Gedanken habe ich Dich schon sehr oft sprunghaft erlebt. Zu Hause ist nicht gut, Stuttgart ist besser, allerdings soll in Essen die Wohnsituation besser sein, andererseits sind die Schwaben offener, oder wäre doch vielleicht München der richtige Ort, erst mal noch Stuttgart, aber daheim wär halt auch verlockend, weil da die Hunde sind, jedoch gibt es dort nicht so wirklich sonst Perspektiven für Dich......

Ich habe Dir schon mal geschrieben – egal, wo Du hingehst, Du wirst nie vor Dir und Deinen Problemen weglaufen können – lösen kannst Du sie fast überall. Das funktioniert aber nur, wenn Du mal an einem Ort das ganze Alphabet, das dazu nötig ist, "durchbuchstabierst" und nicht bei C oder D alles hinschmeisst und doch wieder woanders meinst Dein Glück zu finden. Der Schlüssel zu Deinem persönlichen Glück liegt in Dir. Die Menschen, die Dir aktuell helfen können, sind gerade jetzt dort, wo Du Dich aufhältst – also: Arbeite mit ihnen zusammen und an Dir. Wenn Du es schaffst, Deinen Geist und Dein Herz zu öffnen, dann eröffnet sich Dir eine ganze Welt. :)*

uinko(mpliLziexrt


Deinen Geist und Dein Herz zu öffnen, dann eröffnet sich Dir eine ganze Welt.

btw. .. dann klappt es auch mit dem Frauen ;-D

Ich bin ja kein Fan von "Kalendersprüchen", aber der stimmt wirklich. Den Geit öffnen, also sich mit seinen Wünschen, Plänen, Behinderungen, Problemen - kurz sich mit seinem Leben intensiv auseinanderzusetzen und zwar über Monate bzw Jahre hat was. Mir hat es Möglichkeiten eröffnet von denen habe ich nicht einmal zu träumen gewagt.

Das Herz öffnen, eben zu seinen Gefühlen stehen auch wenn es einem mal mies geht, kein aufgesetztes Image pflegen, Ehrlichkeit tut sein übriges.

Das Ergebnis ist ein ausgesprochen erfolgreiches zufriedenes, ja sogar glückliches Leben - mit oder ohne Behinderung. Auf jeden Fall eine interessante Persönlichkeit oder um an meinem obigen Satz anzuknüpfen - Erfolg macht sexy ;-D

BHären^tatxze


So, jetzt sind es wohl noch ca. 2 Wochen und dann beginnt die Arbeit in der Realität.

h6ey\erdazhl


"Reiche" zahlen überproportional mehr Steuern und Abgaben, als "der kleine Mann", der immer wieder gerne bemüht wird. (Bin selbst leider vom "Reichsein" nicht betroffen).

Stimmt nicht. (Bin selbst "leider" nicht arm)

s:chnPeck1e1985


@ heyerdahl

:°_

Kannst mir gerne was überweisen... :)* ;-)

Bgär(entaBtze


Sehe ich auch so.

R#ois JLouxis


Bärentatze

... und dann beginnt die Arbeit in der Realität.

Aufgepasst mein Lieber: Du befindest Dich bereits seit über 30 Jahren in der Realität!

BiärenXtatze


Da ist was wares drann. Ob ich noch was an mir ändern kann, ist mehr als fraglich. Mehr und mehr kommt in der Therapie heraus, das ich mich mit meinem langweiligen Leben abfinden muss, so bin ich halt und so soll ich es wohl annehmen.

S3aue{rgur ke


Wenn es erlaubt ist, würde ich gerne etwas anmerken, aus eigener Erfahrung.

Es gibt ja jetzt die sozialen Netzwerke im Internet. Ich habe darüber schon einige Klassenkammeraden aus der Kindheit gefunden.

Ich habe (mit Erstaunen) festgestellt, das die Leute, auch ich denke ich, im Kern genauso geblieben sind, wie wird uns vor 20 bis 30 Jahren kannten. Wir sind jetzt alle so um die 40.

Ich will jetzt damit nichts negatives über die Therapie sagen.

Rvoih.esxse


"Reiche" zahlen überproportional mehr Steuern und Abgaben, als "der kleine Mann", der immer wieder gerne bemüht wird.

Das reichste Viertel der Steuerpflichtigen kommt für 80 Prozent der Einkommensteuer auf.

Quelle: Die taz (und die sind nun mal nicht im Verdacht...)

[[http://www.taz.de/!22157/]]

:-p

REoisc Louxis


Ich habe (mit Erstaunen) festgestellt, das die Leute, auch ich denke ich, im Kern genauso geblieben sind, wie wird uns vor 20 bis 30 Jahren kannten. Wir sind jetzt alle so um die 40.

Ich will jetzt damit nichts negatives über die Therapie sagen.

Menschen verändern sich in ihrem Leben wenig bis gar nicht. Was sich aber sehr leicht ändern lässt ist die Sicht auf die Dinge.

Die Therapie ist nicht dazu da, Bärentatzes Leben komplett um zu krempeln. Das muss er schon selber machen, wenn er erkannt hat, was er wie überhaupt ändern will. Er sagt zwar immer, dass er eine Freundin, einen Job und ein spannendes Leben möchte, ist sich aber über die Tragweite seiner Wünsche noch lange nicht bewusst und wahrscheinlich auch unfähig die Konsequenzen zu tragen.

Bärentatze

Erkenne endlich, dass die Arbeit nicht erst in zwei Wochen in der Realität beginnt, sondern gerade jetzt. In zwei Wochen wird nie sein.

CUol?ibri_


Es gibt ja jetzt die sozialen Netzwerke im Internet.

...

im Kern genauso geblieben sind

Du glaubst, dass Du beim Kontakt über ein soziales Netzwerk den Kern eines Menschen kennen lernst?

BNäre9nta|tze


So, der Endlassungstermin ist der Dienstag nach Ostern.

S[aue rgurkxe


Du glaubst, dass Du beim Kontakt über ein soziales Netzwerk den Kern eines Menschen kennen lernst?

Was hältst du eigentlich davon, dass man sich über ein soziales Netzwerk findet und dann wieder Kontakt aufnimmt. Mit einer handvoll Schulkammeradinnen und -kammeraden passiert das bereits seit wenigen Jahren. Insofern kann ich das einschätzen. Meine Menschenkenntnis funktioniert übrigens ganz gut.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH