» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

B.ärewnta+t+ze


Ich kanns halt beurteilen, da ich weiß, weshalb er es geschafft hat. Auch sein Lebenslauf deckt sich mit meinem.

900 Euro ist mal mehr als Harz.

Warum sollte ich nicht beantragen, was mir zusteht? Ich kann halt nicht mehr arbeiten , selbst im Privatleben ist mir kaum noch etwas möglich. Meine Kniegelenke sind schon so sehr geschädigt, das ich noch nichmals mehr den Hometrainer benutzen kann.

S'auePrguxrke


das ich noch nichmals mehr den Hometrainer benutzen kann.

Dann hätte sich auch die Sache mit dem Fahrradfahren draussen erledigt.

Morgen ist ein grosser Tag für dich, was?

RMoihexsse


Ich kanns halt beurteilen, da ich weiß, weshalb er es geschafft hat.

Es geschafft hat...

Wäre es denn ein Erfolg für Dich, für immer mit Windeln am Busen des Staates zu hängen?

Ich kanns halt beurteilen

Nein, dass kannst Du nicht. Dafür fehlt Dir die Sachkunde.

Auch sein Lebenslauf deckt sich mit meinem.

Das ist stark zu bezweifeln. Und auch dafür fehlt Dir die Sachkunde.

Warum sollte ich nicht beantragen, was mir zusteht?

Weil es Dir eben nicht zusteht. Du kannst es noch schaffen, aber Du bemühst Dich nicht richtig. Die andern, die sollen sich doch um mich kümmern...

900 Euro ist mal mehr als Harz.

Also es geht Dir ums Geld dabei? Interessant.

Ich kann halt nicht mehr arbeiten , selbst im Privatleben ist mir kaum noch etwas möglich. Meine Kniegelenke sind schon so sehr geschädigt, das ich noch nichmals mehr den Hometrainer benutzen kann.

Ein reine Schuzubehauptung.

uBnkom&pliz-iert


wg EM-Rente

Sofern du in den letzten 5 Jahren nicht mindestens 3 Jahre versicherungspflichtig beschäftigt wars erfüllst du die versicherungsrechtlichen Vorraussetzungen für eine EM Rente nicht.

Daher selbst wenn du querschnittgelähmnt, einarmig. taub und blind gleichzeitig wärest. Da du eh viel zu wenig einbezahlt hast wäre deine EM Rente deutlich unterhalb von Hartz4. Du bekämest bestenfalls ergänzende Grundsicherung bis zur Höhe des Hartz4 Satzes.

Anm. Arsch nicht hochbekommen ist kein Grund für eine EM Rente

G]aMrJoux78


Sag mal in welcher Welt lebst Du eigentlich? Außerdem würde ich nicht alles glauben, was "gute Freunde" sagen!

Und die 900 € kannst Du komplett vergessen, das wirst Du nie und nimmner bekommen. Ich habe knapp 18 Jahre eingezahlt und davon fast 13 Jahre immer nur den Höchstbeitrag und ich bekomme nie und

nimmer 900 €!!!

Wie lange bist Du denn überhaupt arbeiten gegangen. Ich meine jetzt keine Ausbildung oder Umschulung?

GLaroSux78


Wenn Du kaputte Kniegelenke hast und nicht laufen kannst, dann besorg Dir ein Rolli, denn damit kannst Du wieder arbeiten gehen! Von allen Dingen bist Du mobil und hast keine Ausreden mehr, warum Du dies und das nicht kannst!

Bevor Du überhaupt den Antrag auf die volle EM-Rente stellen kannst, wird sehr genau geschaut, ob Du nicht vielleicht mit Hilfsmitteln wieder arbeiten gehen kannst. Selbst bei Schwerhörigkeit gibt es spezielle Telefone, die Dir den Anrufenden wesentlich lauter darstellen, sodass Du ihn verstehen kannst.

Außerdem lautet das Motto:

Reha vor Rente!

Die Rente ist die letzte Möglichkeit!

Aber selbst wenn Du schwer krank bist, kannst Du Dein Leben wieder ändern: Ich habe momentan mehrere Bewerbungen bei verschiedenen FH´en laufen, da ich unbedingt studieren will und wieder von der Staatshilfe weg möchte!

Und glaub mir, ne Gesichtslähmung und kaputte Kniegelenke sind kein Grund für eine Rente. Die Rente erhälst Du, weil es Dir so schlecht geht, dass Du nicht mehr arbeiten gehen kannst.

Buären~tatze


Die Rente soll hier auch kein Thema sein.

B0ären3tatzxe


Ich würds einfach anders nennen, ein Mensch ohne Interessen. Wenn ich rausgefunden habe, wie ich mir ein soziales Umfeld aufbauen kann, so werde ich auch weiter kommen.

Mann kann mich nunmal nicht mit nomalen Menschen vergleichen, normale Menschen suchen sich ihren Wohnort da aus, wo sie den Job haben, was bei mir wieder ganz anders ist.

ROoirs3 Loudis


Ich würds einfach anders nennen, ein Mensch ohne Interessen. Wenn ich rausgefunden habe, wie ich mir ein soziales Umfeld aufbauen kann, so werde ich auch weiter kommen.

Hat man Dir das in der Therapie eingebläut?

Apropos Therapie: Ist diese seit gestern zu Ende oder hast Du noch verlängert?

Was ist jetzt Dein Plan? Gehst Du zurück in den Ruhrpott oder bleibst Du in Stuttgart?

BQärentxatze


So in etwa.

Auch wenn ich immer mehr zum Ergebnis komme, wieder zurück zu gehen, so werde ich aber wohl noch ein Jahr hier bleiben, wo ich noch eine Maßnahme anstrebe.

Wenn sich aber nicht nach diesem Jahr ein angekommen einstellen sollte und davon ist auszugehen, werde ich wieder zurück gehen.

s#unsh(i ne8x3


Es wird sich von alleine nichts tun. Da du aber wohl weiter nicht in der Lage bist, etwas anzupacken, wird sich nichts ändern.

B'ärlenJtaxtze


Doch, wenn ich wüsste, was?

R_ois dLouxis


Na, was spricht denn dagegen, dass DU dich mal bei der Stellenausschreibung erkundigst, die ich Dir letzte Woche verlinkt habe?

Selbst wenn der Job überhaupt nicht für Dich in Frage kommt, ist es doch vielleicht eine nette Abwechslung in Deinem Tagesablauf. Ruf da an, erkundige Dich und mach am besten einen Termin zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch aus. Nur so zum Spaß!

Rmoihesxse


Macht er doch eh nicht...

BhärenUtatzxe


Ich meinte das auch mehr im Freizeitbereich. Auch wenn ich ein Job hätte, müsste ich als Ausgleich noch was anderes machen, um mein Leben zu gestalten.

Jobmäßig strebe ich erst mal eine Maßnahme an, das ich eine Auffrischung erhalte.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH