» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

B|ärbentat1ze


Das, was ich an inneren Werten erwarten würde, fehlt dir völlig.

Da bin ich mir nicht sicher.

s,unshninex83


Zunächst eine positive Ausstrahlung, jetzt meine ich nicht das Aussehen. Klar ist man nicht immer fröhlich, aber eine positive Grundeinstellung, er muss mit sich selbst im Reinen sein. Du zum Beispiel siehst immer nur was du nicht hast und nicht kannst. Du wirst sicher auch heute irgend etwas positives erlebt haben.

Zum anderen müsste er Interesse haben, mit mir fühlen können. Du interessierst dich ja irgendwie null für andere. Kommt hier jedenfalls so rüber.

Dann müsste ich mit ihm lachen können. Du bist immer so verbittert und jammerig.

BKäre'ntatzxe


Das zeigt wieder, das hier einfach ein ganz anderes Bild von mir herrscht. Zum Beispiel lache ich sehr gerne und manchmal isset auch scheiß, worüber ich lache.

Gut, verbittert, bin ich in der Tat, das wärst du aber genau so.

skun|shCine8x3


Ach, du meinst also ich hätte es viel leichter, dann erzähl ich dir mal etwas :

Ich bin auch mit einer leichten Behinderung aufgewachsen. Habe auch Fehlbildung unter anderem im Gesicht. Ich wurde auch oft verspottet. Aber man muss eben kämpfen.

Ich kann mich wie du hinsetzen und sagen ist alles doof, hat keinen Zweck oder ich mache etwas aus der Situation.

Also habe ich mich durchgebissen. Habe gerade mein Studium beendet. Gut Arbeit muss wegen einer anstehenden großen OP noch warten aber ich habe wohl gute Chancen auf einen Job trotz Behinderung.

Ist also alles machbar, auch mit Behinderung. Und ich habe nie meine positive Einstellung verloren.

B)ärent(atzxe


Mir fehlt aber was entscheidendes, die Entelegents, dann wäre auch vieles anders geworden. Ich bin auch der Überzeugung, das man trotz Behinderung einen guten Job bekommen kann, aber man muss die Entelenz haben um Abitur machen zu können und dann noch studieren können.

Ich denke auch sehr positiv, aber wenn ich immer feststelle, das es auch keine Menschen gibt, die einen gesonnen sind, dann kann man den Glauben an das Gute schon verlieren.

s%undshi ne8x3


Wenn du nirgends hin gehst, wirst du auch keine positiven Erfahrungen sammeln. Und sicher, es gibt einige Idioten, die dumme Sprüche machen, aber es sind nicht alle so.

BXärenxtatze


Was aber genau die angerichtet haben, merke ich noch Jahre später. Das sind auch mit Gründe, warum ich nach hier unten gezogen bin. Hier gibt es wohl den geringsten Teil an Idionten.

Ich hätte natürlich lernen müssen, diese Ereignisse nicht so an mich rann zu lassen.

BTärenktatxze


Ich bin sehr wahrscheinlich intelligenter als diese Person und sage Dir: Das wird nicht reichen!

Was würde noch fehlen?

SIma"r`agda>uge


:=o

BWärTentvatz e


Was willst du mir damit sagen?

S>mar'augda\uge


Dass Dir die Leute hier im Thread schon zig Mal geschrieben haben, was alles fehlt.

B@äre#nta]tz$e


Die Frage ist aber, wie man das fehlende erlangen kann?

SymZaragYd)axuge


Hat man Dir hier zig Mal beschrieben, hunderte Beispiele.

:=o

SztetsWiMssbeQgiLerxig


Die Frage ist aber, wie man das fehlende erlangen kann?

die frage ist, stellst du dir überhaupt selbst diese frage oder stellst du sie nur anderen?

ich habe jetzt nicht alle 229 seiten gelesen, aber deine frage war wie man zwischenmenschliche sachen erlernt und es geht hervor, das du das gefühl hast du könntest zwischenmenschliches nicht aufbauen.

hast du dir schon mal die schlichte frage gestellt, WARUM du das denkst?

konntest du dir eine antwort geben??

mir geht es ziemlich ähnlich ich zwischenmenschlich ein sehr unerfahrenes ding, ja ich bin sehr schüchtern und ja ich habe sehr starke Minderwertigkeitsgefühle........aber worauf ich auch nie gekommen wäre und dafür habe ich über ein jahrzehnt gebraucht, in dem ich sehr viel über mich selbst reflektiert habe, ich dachte immer die leute wollen und können mit mir nicht ins gespräch kommen, dem ist aber nicht so, oft sind die leute nur ein spiegel von meiner selbst gewesen.....ICH wollte mit ihnen nicht ins gespräch kommen, diese antwort hat mich dermaßen erschüttert und ich hab mich gefragt WARUM das so ist, den grundsätzlich dachte ich immer ich bräuchte diese zwischenmenschliche seiten, aber ich hatte immer nur angst....

jetzt wo ich das weiß versuche ich halt nicht immer vom schlechtesten auszugehen usw usf und trotzdem hab ich noch immer damit meine schwierigkeiten und denke auch ich werde immer ein einzelgänger bleiben....

SCauerDgurxke


Und wie viele Freunde hast Du, Tatze?

Du zitierst hier Aussagen des Users "Bärentatze". Sei doch bitte so höflich und spreche ihn auch so an. Er hat auch eine Würde. Tatze klingt hier für mich herabwürdigend.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH