» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

WUaltraxut1933


Tut mir leid aber das finde ich jetzt auch zum K.....wie auf der Couch rumgammeln :-o :-o schonmal daran gedacht das man kaputt ist ":/ ":/ und ich liebe es das rumgammeln :)z :)z .

Ich hab 2 Jobs und mir ist danach nicht wirklich langweilig..Mensch Bärentatze vieles was du so von dir gibst ist voll daeben %-| %-| {:(

EShema:ligeJr NNutz$er (#y39391x0)


Bärentatze,

manchmal kann man nach der Arbeit einfach Nichts mehr unternehmen. Mein Tag sieht momentan so aus.

4:30 aufstehen, Kaffee trinken, 2 Stunden mit dem Hund Gassigehen.

7:30 zur Arbeit (1,- Job)

15 Uhr Feierabend bin um 15:15 zu Hause.

Schnell halbe Stunde mit Hund Gassi.

16 Uhr für 2 Stunden Nachhilfekind.

Dann etwas Freizeit außer Mittwoch und Donnerstag da muss ich dann am Abend noch die Wochenzeitungen austragen.

Später nochmal mindestens 1 Stunde, eher länger, mit Hund Gassi.

Wo soll ich da noch Freizeitaktivitäten reinpacken?

DU würdest davon nichtmal ein Viertel schaffen. Da bin ich mir sicher.

Ach ja, ich vergaß, Du bis ja so stark gehandicapt. Da kann ich mit zwei kaputten Handgelenken, einer kaputten Schulter, chronischer Knochenhautentzündung am beiden Schienbeinen, Kreuzbandriß, Herzschaden, Belastungsasthma natürlich nicht jammern.

Bväyrentxatze


Komisch, wie hier manch mal was aufgefasst wird.

Ich kenne das auch, das nach der Arbeit einfach nur ins Bett gefallen bin und auch beim Praktikum wars nicht anders. Jedoch wenn man auch noch was für sich machen will, muss auch seinen inneren Schweinehund überwinden.

Ansonsten lernt man auch keine neuen Leute kennen.

E_hema#liger NutzeUr (T#3x93910)


Jedoch wenn man auch noch was für sich machen will, muss auch seinen inneren Schweinehund überwinden.

Sag mal, merkst Du überhaupt noch was Du da von Dir gibst? Du schaffst es ja nichtmal in Sachen Essen, Deinen inneren Schweinehund zu überwinden und erwartest von jemandem der 16 Stunden durchpowert noch Freitzeitaktivitäten?

Du hast echt den Schuss nicht gehört. Du bist grad mal wieder sowas von arrogant. Echt wiederlich.

BQärenQtatzxe


Falsch, das mit dem Essen habe ich jetzt bestens im Griff. Komisch, das erst eine Diagnose folgen musste, damit man weiß, es ist 5 vor 12.

B`äJrentBatxze


Ist natürlich auch interessant, dann brauch ich mir ja keine Gedanken machen über Hobbys, da ich ja keine Zeit hätte, sie auszuüben.

Wie sagte schon eine überdurchschnittlich entelegente Person zu mir, du brauchst ein Job und keine Therapie.

E^hemal.iger NutzBer (#39x3910)


ok, dann hat Dir Dein Körper den Warnschuss verabreicht und Du hast erstmal die Völlerei im Griff.

Und wie schaut der Rest bei Dir aus? Wie sieht Dein Tagesablauf aus? Was unternimmst Du denn täglich außer im Internet rumgammeln? Ach ja, Du erwähntest ja, dass Du hin und wieder mal ein bischen spazieren gehst. Und sonst? Welche Leistung erbringst Du?

Ach ja, ich vergaß noch zu erwähnen, dass ich eine 2 Zimmerwohnung habe, die nach der Abreit auch noch aufgeräumt werden will und dass ich am Wochenende die Werbeprospekte sortiere und austrage. Ich habe nicht so sehr viel Freizeit aber die weiß ich zu nutzen, wenn ich es körperlich noch packe. Aber stimmt ja, Du bist ja sooooooooooo viel schlechter dran, weil Du nie zu den entsprechenden Ärzten gegangen bist.

BWärent.atze


Naja, ich habe hier kaum etwas, was ich machen könnte. Mein Kanu und mein Rad sind zu Hause, dass müsste erstmal alles hier runter. Wird aber auch so bleiben, da man nicht weiß, wie lange ich hier durchhalte und dann müsste der Krempel wieder nach oben gekarrt werden.

Mal im Ernst, zu Hause habe ich da mehr gemacht und ich komme jetzt auch zum Ergebnis, das ich mir in meinem Örtchen ne Wohnung hätte suchen sollen.

Schon mal kommen 2 Bekannte vorbei, daher suche ich ja nach Sachen, die ich machen könnte.

ByärenStatxze


Das mit den Ärzten stimmt ja nicht, ich habe alles abklären lassen und es lässt sich nunmal nix machen. Was das Zahnabnutzen anbelangt, da habe ich jetzt einen neuen Termin bei einem Zahnarzt, der mir empfohlen wurde.

In einer Folge von Dr. Stefan Frank hat er sogar das Moebiussyndrom geheilt.

E^hema>liger N/utzer (#x393910)


Bärentatze

Du willst es einfach nicht kapieren. An dem Möbiussyndrom kann man nix machen. Ist klar. Aber ich rede von den orthopädischen Problemen. An denn hätte man schon lange was machen können, aber Du warst und bist zu bequem. Rückenprobleme und Knieprobleme sind in Deinem Fall ganz sicherlich hausgemacht. Warum keine Krankengymnastik? Warum keine Gewichtsreduktion? Nicht jetzt, sondern schon als die Probleme anfingen.

Kieferverformung. Warum nicht schon von Anfang an zum Kieferorthopäden? Oh ja, einmal warst Du ja aber dann hast es sein lassen, weil es hieß das musst Du selber zahlen. Warum nicht weitere Meinungen eingeholt? Sprachschwierigkeiten, warum keine Logopädie?

Ich habe meine vielen Einschränkungen durch zwei Verkehrsunfälle (1998 Schulter kaputt und 2001 der Rest) und an beiden Unfällen war ich vollkommen unschuldig.

Durch das Schulterproblem resultieren Rückenprobleme. Also gehe ich regelmäßig zur Krankengymnastik um diese zu vermeiden, einzudämmen. Und diese Termine muss ich in meinen eh schon vollgepackten Tag auch noch reinbekommen. Aber mir ist mein Wohlergehen wichtig. Also schaff ich diese Termine auch. Und ich muss da sogar knapp 20 Minuten hin laufen und auch wieder zurück. Gäb auch ne Praxis um die Ecke, aber die ist nicht so gut. Also investiere ich halt etwas mehr meiner Freizeit, da mir eine vernünftige Behandlung sehr wichtig ist. Ich bin halt nicht zu bequem im Gegensatz zu Dir.

s2unshixne83


Da merkt man wieder, dass du mit anderen überhaupt nicht mitfühlen kannst. Es zählen nur deine eigenen Probleme und du hast es natürlich am schlimmsten getroffen. Schon mal darüber nachgedacht, dass auch andere Leute ihr Päckchen zu tragen haben ?

B=ärenDtatze


Gut, das mit dem Gewicht, das ist in der Tat zuspät erfolgt, aber es wäre nicht so, dass ich nicht schon lange daran gearbeitet hätte. Jetzt habe ich den Dreh raus.

Für die Knie kann man halt nur das Gewicht auf Normalmaß bringen sonst nichts. Das mit dem Kiefer ist ja erst vor paar Jahren aufgetreten, obwohl man damals gar nicht davon ausging, das es damit zutun hätte.

Als Kind war ich bei einem Logopäden was mir dazu verhielf, das ich trotz des Moebiussyndroms eine sehr gute Aussprache hatte.

Bevor man nicht die Ursache gefunden hat, würde sich eine Logopäde nicht lohnen und da es in der Kindheit gelertn wurde deutlich zu sprechen, wird man es auch nicht mehr verbessern können.

sIunshixne83


Mit der Aussprache ist es wie mit einer Fremdsprache. Das verlernt man wieder, wenn man es nicht ständig anwendet.

Abnehmen ist schon mal gut für deine Knie. Aber ein Gang zum Orthopäde kann echt viel bringen. Es muss ja nicht gleich eine OP nötig sein. Vielleicht wirkt Krankengymnastik schon Wunder. Hilft meinem Problemknie echt gut.

BKärVeLntatzye


Vielleicht wäre es ja auch sinnvoll, mal ein MRT machen zu lassen, wo dann noch mal deutlich wird, wies drinn aussieht.

Das schwierig ist natürlich auch immer, das man erstmal einen gescheiten Arzt finden muss. Wo ich mir letztes Jahr das Knie so geschossen habe, meinter eine Arzt auch, man sollte es opereriern, die Zweitmeinung meinte wiederum nein.

Ich merke aber jetzt ganz klar, das da wat nicht stimmen. Daher müsste ich sowieso noch mal jemanden auffsuchen.

B;ärenAtatxze


Vielleicht mal wieder zum Thema zu kommen, wenn ich arbeite, wie soll ich nebenbei noch eine Frau kennen lernen?

Das heißt ja zwangsläufig, das ich noch was anderes machen muss.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH