» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

Mgolli:enchxen


Was soll man dazu sagen?

Leute, hakt es ab. Er will nicht. Dann wird jetzt alles bleiben wie es ist, bis ans Lebensende, Punkt, aus. Bärentatze, freunde Dich ernsthaft mit dem Gedanken an, jungfräulich zu sterben. Denn so wie Du drauf bist, wird es genauso kommen. So und nicht anders. Aber Du willst es ja offenbar so.

Denk an den schönen Satz von Optimismus: Es geschieht immer das, woran du glaubst.

Was in Deinem Fall dann geschehen wird, ist ja wohl offensichtlich. Tja, dumm gelaufen. Hat halt nicht sollen sein. Bzw. Du selbst verhinderst es.

B1är8ent8atxze


Wahrscheinlich hast du wirklich recht, aber nicht weil ich es nicht ändern will, sonder es sich nicht mehr ändern lässt. Ich verstehe es wirklich nicht, das das normalste der Welt nicht erreicht werden kann, bloß weil man schon als Kind ausgegrenzt worden ist und so nicht die Kommunikation erlernen konnte.

Was soll ich machen, wenns hier keine Therapie für gibt?

B&äreantatxze


Was die Jungfräuligkeit angeht, das ist das kleinste Problem, das ist käuflich zu erwerben.

L@ilaJLi@nxa


Ich verstehe es wirklich nicht, das das normalste der Welt nicht erreicht werden kann, bloß weil man schon als Kind ausgegrenzt worden ist (...)

Du versuchst es doch noch nicht einmal es zu erreichen.

Die Tipps von Optimismus bzgl. einer Verhaltenstherapie und Training von Augen, Muskeln usw. Ich habe schon Menschen gesehen, die dadurch jahrelange Muster langfristig ablegen und ein viel erfüllteres und zufriedeneres Leben führen konnten.

Es gibt Möglichkeiten, du siehst sie momentan nur nicht.

L5ilaL5ina


Da fehlt der Nebensatz, dass ich die Tipps als sehr wertvoll einstufe.

C,olibrxi_


Es ist nicht mehr möglich, in meinem Alter das noch hinzubekommen

Diese Aussage ist arrogant. Tatze, nach eigener Aussage ungebildet und nicht sehr intelligent, weiss das also besser als all die gut geschulten, erfahrenen Spezialisten? ":/

Was die Jungfräuligkeit angeht, das ist das kleinste Problem, das ist käuflich zu erwerben.

Du hast keinen Job => kein Geld => keine Prostituierte.

S0mar?ag_daYu=ge


Optimismus hat einen sehr schönen und wohldurchdachten Post geschrieben - aber ich befürchte, der TE hat diesen Beitrag nicht mal richtig gelesen, geschweige denn verstanden. Ich habe den Eindruck, er ist nicht in der Lage, einen längeren Post zu lesen, schon gar nicht, wenn dieser etwas anspruchsvoller ist. Er benötigt kurze Sätze, kurze Postings, einfach formuliert, eben so wie Nahrung, die schon vorgekaut ist.

Der TE ist wie eine gesprungene Platte, ab einer bestimmten Position (nämlich ab der Stelle, wo Taten folgen müßten) springt er wieder zurück und spult sein Programm von vorne ab. Vor ein paar Tagen war er noch willens und angeblich einsichtig, eine Therapie zu machen, jetzt schreibt er (wieder mal):

Es ist nicht mehr möglich, in meinem Alter das noch hinzubekommen und dafür kann es auch keine Therapieform geben, leider.

Was soll ich machen, wenns hier keine Therapie für gibt?

Wenn Du darauf bestehst, dass es keine Therapie gibt, mußt Du Dich abfinden, allein zu bleiben. Denn so, wie Du Dich verhältst, wird es für Dich keine Partnerschaft geben. Du hast einer Partnerin nichts zu bieten, daher findet sich auch keine Partnerin. Das, was Du zu bieten hast, genügt nicht ansatzweise. Du magst es nicht einsehen, aber das Leben zeigt es Dir deutlich: So, wie Du bist, bekommst Du keine.

B,ärenxtatze


Diese Aussage ist arrogant. Tatze, nach eigener Aussage ungebildet und nicht sehr intelligent, weiss das also besser als all die gut geschulten, erfahrenen Spezialisten? ":/

Nee, ich stelle es einfach fest. Ich bin jetzt öfters unter Menschen uns stelle meine Probleme einfach fest.

Was die Prostituierte anbelangt, das Geld wäre nicht das Problem. Ich finds einfach abstoßend.

LLilaLQixna


Ich bin jetzt öfters unter Menschen uns stelle meine Probleme einfach fest.

Aber die "Menschen" können dir doch nicht sagen, welche Therapiemöglichkeiten es gibt?!

B?ärentVatze


mußt Du Dich abfinden,

Das ist es glaube ich, was ich von der Therapie mitnehmen sollte.

B`är)en)tFatze


Aber die "Menschen" können dir doch nicht sagen, welche Therapiemöglichkeiten es gibt?!

Nein, dafür gibt es auch keine Therapie, du kannst aber nur so lernen, vielleicht so doch noch kommunikativ zu werden.

Selbst meine Therapeutin hat damals schon gesagt, das es solche und solche gibt und ich bin nunmal unkommunikativ.

LNilaLQina


Wann war denn "damals"?

Was hälst du von diesem Tipp von Optimismus:

Trainiere Deinen Körper; Deine Muskulatur; Deine Augen; Deine Ohren; Deine Sprachfähigkeit; Deinen Geist.

?

Rqois )Louxis


Was ist denn mit der Freundin des Bekannten, hat sich da noch etwas getan?

O7ptiWmi^smuxs


Bärentatze

Welchen Sinn genau hat dieser Faden hier noch für Dich?

B1ärventjatzxe


Das er zeigt, das ich doch das schlimmste befürchten muss, dass es für mein Probleme keine Lösung mehr gibt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH