» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

Bgärentqatxze


Der Therapeut wird mir aber auch nicht sagen können, wie ich trotz meines Aussehens eine Freundin finden kann.

spuns'hine8x3


Tatze, Tatze, wie oft soll man es noch sagen: Es wird dir keiner DIE Anweisung geben können, wie du eine Freundin findest. Geh einfach raus, unternimm was dann ergibt sich das schon.

E*hemalig/er !Nutzer (#x393910)


Bärentatze,

ich kenne jemanden der ist jetzt 35 Jahre alt, sieht relativ gut aus, aber ist der gleiche Jammerlappen wie Du es bist und der ist auch noch Jungfrau und hatte bisher auch noch keine Freundin.

Es liegt nicht am Aussehen. Es liegt am Rumgejammere.

Für Dich müssen jetzt zwingend andere Dinge an erster Stelle stehen. Freundin ist leider der letzte Punkt in der langen Liste.

Wann siehst Du das denn endlich ein?

Hast Du denn schon den Antrag auf stationäre Psychotherapie bei der Krankenkasse gestellt?

Bitte beantworte die Frage und wenn die Antwort Nein lautet, dann begründe dieses Nein bitte auch.

O>ptimi_smus


Bärentatze

Der Therapeut wird mir aber auch nicht sagen können, wie ich trotz meines Aussehens eine Freundin finden kann.

So formuliert, hast Du ziemlich sicher Recht. Aber wenn Du in der (längerdauernden!!!) Therapie Deine Handlungsmuster kennen und verändern lernst, verändert sich der ganze Mensch. Und DAS wiederum hat sehr wohl Wirkung in der Damenwelt. Veränderungen beginnen bereits beim Denken.

Kennst Du Dr. Masaru Emoto und seine Wasserkristallfotografien? Nein?

[[https://www.google.ch/search?hl=de&q=masaru+emoto+bilder&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&biw=1024&bih=475&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=zHm-T_K0Kcqr8AO_lJwr Diese schönen Kristalle]] bilden sich unter anderem, wenn man schöne und liebevolle Dinge über dem Wasser spricht, das Gefäss damit anschreibt oder es sich auch nur in der Nähe des Wassers denkt! Die komischen oder hässlichen Krümel entstehen, wenn wir etwas Hässliches sagen oder denken. Schau – [[http://www.google.ch/imgres?start=196&hl=de&sa=X&biw=1024&bih=475&tbm=isch&prmd=imvnso&tbnid=vEMHI_UW9ie5UM:&imgrefurl=http://wordpress.eldedoenlallaga.com/category/masaru-emoto-y-el-agua/&docid=tVN15IvNeEAyOM&imgurl=http://lh5.google.com/angelga/Rtnf-j9ltFI/AAAAAAAAASI/Qtbcr4z3CRs/s800/gracias%252520te%252520voy%252520a%252520matar%252520amor%252520y%252520odio.jpg&w=687&h=241&ei=W4C-T8rxFsiI0AWfjuUY&zoom=1&iact=hc&vpx=604&vpy=219&dur=343&hovh=133&hovw=379&tx=348&ty=136&sig=117143286059063475501&page=14&tbnh=61&tbnw=174&ndsp=15&ved=1t:429,r:14,s:196,i:35 hier]] – mit diesen Bildern hast Du einen direkten Vergleich; es ist zwar auf Spanisch, das tut der Grundstimmung des Wassers aber keinen Abbruch. Über dem Kristall ganz links wurde das Wort "Danke" gesprochen. Über dem daneben "Ich werde Dich töten". Über dem zweiten von rechts wurde "Liebe" gesagt und über dem ganz rechts "Hass". Stell Dir mal vor, der Mensch besteht zu gut 2/3 aus Wasser... Du auch. Was denkst Du, welche Stimmung in Deinem Körperwasser im Moment herrscht? Und wie könnte es sich entwickeln? Wenn Du – auch ohne Mimik – die Kristalle ausstrahlst (Dein Gegenüber kann das ja dann auch fühlen!!!), kommst Du ganz anders beim anderen an. Wenn Du also in der Therapie lernen kannst, Dich selbst zu akzeptieren (mit allem) und Dich selber irgendwann zu lieben (mit allem), ohne gleich ein krankhafter Narzisst zu werden (glaube ich nicht, dass Du das wirst), dann wird jeder Mensch in Deiner Nähe das fühlen können. Es liegt an Dir und nur an Dir. Also, magst Du nun anfangen, Dich mit Gutem und Schönem zu umgeben und Deine Gedanken in diese Richtung zu lenken?

Wie viele Therapeuten hast Du angerufen? Was hast Du ihnen gesagt?

:)*

Mkoll<iencyhexn


Wow, das mit den Kristallen finde ich total interessant.

EFhemasliger NUutzer =(#3593910)


Bärentatze,

warum antwortest Du mal wieder nicht? Du warst nach den Postings mehrfach im Forum online. Sind dir die Fragen mal wieder unangenehm, weil wir Dich mal wieder beim Nichts-tun ertappt haben?

O)ptimisxmus


devil_w

Ich bin nicht sicher, dass der TE einfach "nichts" tut. Ich denke, in ihm rotiert es gewaltig, aber (wie schon mehrfach gesagt) er ist wie gelähmt und kann wirklich nicht. Er hat viel zu tun, DAS hat er ja erkannt. Aber WO fängt man bei diesem Berg an?... Er wird hier überhäuft mit Tips und Empfehlungen. Ich war auch mal ganz unten – vom Verstand her wusste ich, was es bräuchte, dennoch war ich nicht in der Lage, es umzusetzen. Nur weil ich Menschen um mich hatte, die mich (liebevoll) unterstützt und begleitet hatten, bin ich irgendwann aus dem Tief wieder aufgetaucht. Ich kann den TE insofern schon verstehen, dass er überfordert ist mit all den Baustellen. Da ist die Sache mit der Wohnung – er will ja nicht wieder zurück zu Muttern (was ja grundsätzlich schon mal gut ist). Er will dem Staat nicht unnötig länger auf der Tasche liegen (was ja auch gut ist). Er möchte Freunde und eine Partnerin haben (was wohl jeder Mensch in irgendeiner Form möchte. Etc. pp. Wo fängt man am besten an? Es geht ja um seine Existenz und das zukünftige Leben. Ich persönlich bin der Meinung, dass eine fundierte Therapie Priorität hätte. Dort könnten Verletzungen und (falsche) Schemata aufgearbeitet werden. Da der TE aber massiv in der Kommunikation eingeschränkt ist, ist es ziemlich schwer, dort (bald) einen Platz zu bekommen, da er nicht fähig ist, die Notwendigkeit und die Dringlichkeit auch wirklich deutlich klar zu machen. Ich weiss nicht, ob die Betreuerin dort helfend unter die Arme greifen könnte... Möglich, dass es dann nicht klappt mit der Wohnung und mit dem Job. Der Hund beisst sich in den Schwanz. Trotzdem muss man irgendwo mal anfangen und von dort wieder aufbauen. Ich sehe das in meinem beruflichen Alltag immer wieder – fast genau solche Situationen. Ich sage meinen Leuten dann immer, dass wir nun gemeinsam drei Schritte rückwärts gehen müssen – sonst können wir nicht Anlauf holen. Ob das dem TE so klar ist, weiss ich nicht.

Bärentatze

Was denkst Du über die Wasserkristalle? Ich finde das SEHR interessant. :)*

p^eti)tbe_scAand6aleuxse


Es liegt nicht am Aussehen. Es liegt am Rumgejammere.

Das will er ja nicht glauben, weil dann müsste er ja etwas ändern und die Dinge anpacken. Es ist doch viel einfacher alles auf das Aussehen zu schieben, das sich angeblich nicht ändern lässt. Obwohl ja eine Gewichtsreduktion auch ein Anfang wäre.

O%ptLimiNsmu+s


Ladies – Ihr habt Recht. ABER – wenn es denn so "einfach" wäre, hätte der TE es doch schon gemacht.

Rein hypothetisch angenommen und ganz utopisch aus der Luft gegriffen, der TE ist doch eine Asperger-Persönlichkeit, dann ist es ihm nicht möglich aus eigener Kraft all das zu erreichen. Er braucht fachliche Hilfe – über einen längeren Zeitraum und einige Zeit sicher engmaschig. Und vor allem braucht er Menschen vor Ort – live und in Lebensgrösse, die ihn anstupsen. Immer wieder.

BZärentxatze


Es liegt aber leider doch am Aussehen. Wenn ich jetzt so aussehen würde, wie Charsten Speck, so würden mich die Mädels anspreche.

Es ist leider so und ich merke selber, das ich in erster Linie auch nur auf das Optische gucke.

R0oihHesse


Es liegt aber leider doch am Aussehen. Wenn ich jetzt so aussehen würde, wie Charsten Speck, so würden mich die Mädels anspreche.

Du hast leider noch nicht ausreichend Erfahrnugen machen können um zu erkennen, dass diese Aussage falsch ist.

Es liegt an der Art, wie Du Dich gibst, nicht am Aussehen; hier im Faden wurde genug dazu geschrieben.

Schaffen, machen, tun...das macht Dich attraktiv. Nicht: Rumnörgeln, Ich-Bezogenheit, Faulheit und drauf warten, das Besserung von Außen kommt.

Du hast alles, was Du brauchst, in DIR.

Gib Gas und nöl nicht so rum!

Rbe;belFutxion


Es liegt aber leider doch am Aussehen. Wenn ich jetzt so aussehen würde, wie Charsten Speck, so würden mich die Mädels anspreche.

Da muss ich Roihesse Recht geben, für eine qualifizierte Einschätzung fehlt dir da eindeutig die Erfahrung. Selbst wenn eine Frau einen Mann äußerlich ansprechend findet, wird sie ihn in ca. 90% der Fälle nicht ansprechen. In diesem Bereich hält sich die klassische Rollenverteilung – die Frau will angesprochen werden bzw. wird meistens überhaupt erst auf einen Mann aufmerksam, wenn er sie anspricht. Die Situationen, in denen tatsächlich ich mal von einer Frau angesprochen wurde, weil sie an mir interessiert war, kann ich an einer Hand abzählen und ich denke, ich seh jetzt nicht unbedingt schlecht aus.

Es führt kein Weg darum, dass du aktiv wirst und offen auf Menschen zugehst.

A+qua(lixa


Wenn ich jetzt so aussehen würde, wie Charsten Speck, so würden mich die Mädels anspreche.

;-D ;-D ;-D Nein! Ich würde meine Ringe in Sicherheit bringen... ;-)

sBunashinxe83


Mal ganz ehrlich: Man würde dich vielleicht mal eher ansprechen aber so wie du dich gibst, würde ich schnell das Weite suchen.

B$ärLentatxze


Wie gebe ich mich denn?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH