» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

s1üßesj_schä9fle_in


Wer finanziert dir eigentlich diese ständigen Umzüge?

Das würde mich auch interessieren... ":/

L uci:e26


Man kann sich da von der Arge nen Zuschuss geben lassen.

B~är entatxze


Ganz einfach, sie kosten nichts. Ich habe ja keine Möbel oder sowas, was transportiert werden müsste.

Mollienchen

Klar, kann man akzeptieren, das man kein gesprächiger Mensch ist, aber mit den Folgen kann man nicht leben, genau die sind es nemlich, die auch meistens keine Partnerin finden und auch deshalb muss sich bei mich auch was ändern.

Mit meinen derzeitigen Zustand werde ich wohl keine Kontakte bezüglich eines Freundeskreis erwerben können, da man dazu schon gesprächig sein muss.

LCu6cNie2i6


wie, du hast keine Möbel?

Ziehst du dann immer direkt in möblierte Zimmer, Wohnungen?

B]ärTeVntaFtzxe


Diese Umzüge sind auch nur möglich, da dahinter eine Einrichtung steht, ansonsten zieht man nicht einfach mal so um.

Übrigens, man bekommt auch nicht so eine Wohnung auch wenn sie nen Loch ist, man muss dort einen Vermieter finden, der tolerant ist und ALG2 Empfänger nicht gleich abstempelt und ihnen eine Chance gibt.

Sie stellen sich in der Regel nicht schlechter damit, da die Miete direckt vom Amt kommen kann.

BXärent#atze


Naja, ich habe ja sonst immer zuhause gewohnt. Die Möbel, außer der Kleiderschrank und der Schreibtisch, sind alle aus meiner Kinderzeit.

sPüßees_schä7fxlein


Warum suchst Du nicht erst eine Arbeit und ziehst dann um? ":/

BXärve?ntatxze


Nicht jeder Mensch ist gleich, ich gehöre nunmal zu den Menschen, die eine sichere Umgebung brauchen wo sich erstmal ein Leben mit sozialen Kontakten aufbauen können.

Ich habe mich auch schon auf Stellen in Stuttgart beworben, jedoch mal wieder ne Absage bekommen. So ohne weiteres werde ich wohl auch keinen Job bekommen, das was ich gelernt habe, kann ich heute nicht mehr gebrauchen, aber eventuell könnte ich eine neue Ausbildung machen, wo ich danach auch noch nen Job bekommen könnte.

M&olli$eZnchxen


@ Bärentatze

Klar, kann man akzeptieren, das man kein gesprächiger Mensch ist, aber mit den Folgen kann man nicht leben

Natürlich kann man das. Ich hab auch 'n Mann gefunden, obwohl ich 'n Stummfisch bin. Und bevor Du jetzt wieder damit kommst, nein, an meinem überragenden Aussehen (das nämlich ganz normal und nicht überragend ist) lag's dann offenbar auch nicht.

Eine Freundin von mir mit einem extrem krummen Rücken (gut sichtbar), auch keine Labertante, hat auch einen Mann gefunden.

Auf Menschen, die jedem gleich'n Knopf an die Backe labern, steht übrigens auch nicht jeder (und jede).

MyolliZenchexn


Und streich Worte wie "eventuell", "könnte", "vielleicht mal" aus Deinem Wortschatz. Machen. Ja oder nein. Fakten, Fakten, Fakten.

sMüßesz_schiäflexin


@ Mollienchen

Aber "benachteiligte" Frauen haben es doch viel einfacher als Männer! ;-D

Nicht jeder Mensch ist gleich, ich gehöre nunmal zu den Menschen, die eine sichere Umgebung brauchen wo sich erstmal ein Leben mit sozialen Kontakten aufbauen können.

Sorry, aber Du lebst in einer Traumwelt. So funktioniert die reale Welt aber nicht. Wenn jeder erstmal ein trautes Heim, eine vertraute Umgebung, Bekannte etc. bräuchte, um dann irgendwann mal bereit ist, arbeiten zu können, dann gäbe es nur noch Chaos. Mal ganz ehrlich, warum verstehst Du das denn nicht? Das Leben ist nicht nur Spaß, den muss man sich verdienen. Meine Oma sagte nicht umsonst immer: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. ;-D

KoaraPtela|dy


Ich habe mich auch schon auf Stellen in Stuttgart beworben, jedoch mal wieder ne Absage bekommen. So ohne weiteres werde ich wohl auch keinen Job bekommen, das was ich gelernt habe, kann ich heute nicht mehr gebrauchen, aber eventuell könnte ich eine neue Ausbildung machen, wo ich danach auch noch nen Job bekommen könnte.

Und was tust Du dafür? Du hast uns im alten Faden seitenlang erzählt, dass Du einen Bürojob möchtest, möglichst einen guten.

Und was hast Du in den Monaten dafür getan? Dir haben die User hier genauso seitanlang erklärt, dass Deine Rechtschreibung auf dem Niveau eines Grund- bzw. Orientierungsstufenschülers ist und dass Du mit dieser keinen anständigen Bürojob bekommen wirst? Hast Du Dich inzwischen fortgebildet? Hast Du (VHS-)Kurse belegt? Offensichtlich nein. Sorry, aber so bist Du in einen Bürojob mit Schreibtischarbeit kaum zu vermitteln... Und dann wunderst Du Dich, wenn Dir hier keiner Deine angeblichen Anstrengungen abnimmt.

M$ollikenchexn


@ süßes_schäflein

Aber "benachteiligte" Frauen haben es doch viel einfacher als Männer! ;-D

Ich vergaß... :=o

M\olluienuchen


Okay. Mein Vater – am Stock, ebenfalls mit einem ziemlich krummen und verdrehten Rücken (Skoliose) hat auch eine Frau gefunden. Und zwar eine recht Hübsche. (Meine Mutter nämlich.) Aber gut, der ist dann halt wieder besser im Reden, vermutlich... %-|

Ein Kollege von mir, auch am Stock mit einem durch seine Behinderung ziemlich auffälligen und lauten Gang, hat auch eine Frau gefunden.

Bgäre1ntaptze


Was die Rechtschreibung angeht, da kann ich halt nix drann machen, das ist halt so. Einen Bürojob könnte ich auch so oder so nicht mehr machen. Man sagte mir auch, das die meisten Schwerhörigen ihren Beruf auch nicht mehr ausüben können, wenn sie im Kaufmännischen tätig waren.

Dazu kommt halt auch meine Sprachbehinderung.

Jetzt heißt es also, noch mal ne neue Ausbildung machen um aufm Arbeitsmarkt füßfassen zu können.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH