» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

BZäreinZtatze


Also, ich möchte ja eine stationäre Therapie machen, allerdings wird das wohl einige Zeit dauern, bis ich sie anfangen kann.

Die Betreuung habe ich, weil ich mich fürs betreute Wohnen entschieden habe.

_NTsu&nRami_


Tatze, mach' dir keine Sorgen, du wirst es exakt so weit schaffen, wie du es schaffen wirst.

B2äsrevntatzxe


Was wären denn die Punkte, die ich ansprechen müsste, weshalb ich eine stationäre Therapie braüchte?

Nxathan;iel DYemerexst


Die Länge dieses Threads z.b. ;-) Spaß beiseite.....Die Punkte sind möglicherweise Einsamkeit, Lebensführung, Depression, einfach nicht mehr klar kommen. Geh hin und mach denen klar, dass Du hilfe brauchst, willst und dadurch lernen willst.

R*ebe,lut|ion


Also, ich möchte ja eine stationäre Therapie machen, allerdings wird das wohl einige Zeit dauern, bis ich sie anfangen kann.

Du hast Ewigkeiten nur so vor dich hingelebt – warum machst du dir jetzt Gedanken um die Zeit?

Was wären denn die Punkte, die ich ansprechen müsste, weshalb ich eine stationäre Therapie braüchte?

Wie viel haben wir hier schon darüber geschrieben/gesprochen, was du alles nicht alleine auf die Reihe bekommst? Wenn du die Liste nem Therapeuten vorlegst, wird er große Augen machen, kurz schlucken und dir so bald wie möglich nen Therapieplatz verschaffen.

B"ePobachterH_200x0


Natürlich dauert das einige Zeit, bis Du eine stationäre Therapie anfangen kannst, aber das ist doch egal. Hauptsache, Du fängst eine an und am besten stellst Du gleich morgen den Antrag bei der Krankenkasse.

- Depression, daraus folgende Einsamkeit

- Antriebsstörung

- Fressattacken, daraus folgendes massives Übergewicht (was ich eventuell als Hauptproblem sehe, denn aus dem Übergewicht folgt die Depression, da man sich einfach nicht mehr sehen kann, daraus folgt die Einsamkeit, weil man sich eben deswegen schämt, usw.)

google mal nach Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee. Das ist so eine psychosomatische Klinik für Essstörungen. Die sind echt gut. Die arbeiten also nicht mit Kalorienzählen, sondern psychosomatisch und sind damit sehr erfolgreich.

Bseoba:cht_er_I200x0


Es ist immer das selbe. Der gnädige Herr ist mindestens 5 mal über einen längeren Zeitraum hier online, aber hält es nicht für nötig, auf die ganzen Postings einzugehen.

Das beweisst doch wiedermal, dass er zwar sagt, er will, aber er will doch nicht.

Koongo-O}tto


Es ist immer das selbe. Der gnädige Herr ist mindestens 5 mal über einen längeren Zeitraum hier online, aber hält es nicht für nötig, auf die ganzen Postings einzugehen.

Und wenn er dann mal antwortet, ist es eher einzeilig. Er geht selten mal auf Beiträge ein. Ich glaube, ein Forum ist einfach nicht der richtige Ort für ihn, um Hilfe zu suchen.

BBäre2ntatxze


Doch, die richtigen tips habe ich hier ja schon gefunden. Ich muss mich nur noch aufraffen, sie um zu setzen.

BdeofbachHter_2x000


Doch, die richtigen tips habe ich hier ja schon gefunden. Ich muss mich nur noch aufraffen, sie um zu setzen.

Ich hoffe für Dich, dass es wirklich so ist. Und ja, kann schon verstehen, dess es schwer ist, sich aufzuraffen, da man das ja bisher lange Zeit anders gewohnt war.

Aber ich sage mal so:

Wenn Du es wirklich willst, packst Du das auch.

Sprech mit Deiner Betreuerin drüber und wenn Du das nicht kannst, zeig ihr den Thread hier und bitte sie, Dir genau bei diesen Dingen hier zu helfen.

Ach ja,

mit dem ständigen Drängen auf eine Therapie will Dich hier niemand als verrückt oder so abstempeln. Nein, ganz im Gegenteil. In so einer Therapie lernst Du eben sehr viele Dinge, die Du bisher nicht erlernen konntest/durftest. Also trau Dich Tatze, Du packst das schon.

K=ongo"-O3txto


Ich muss mich nur noch aufraffen, sie um zu setzen.

Weise Worte... aber wie solls weitergehen? Wo willst Du anfangen? und wie stellst du sicher, dass du nicht auf halben Weg wieder umkehrst?

B9äreMntatxze


Ziel ist es halt, wege zu finden, Anschluss zu finden. Interessen zu finden, die ich auch warnehmen kann. Die kommunikation ergibt sich dann, oder auch nicht.

Exbbusxchka


Vor dem Ziel steht der Weg. Und danach wurdest Du gefragt.

Deine Ziele kennen wir inzwischen zur Genüge.

S5chu3ldxig


Schließe mich Ebbuschka an.

Hast du dir mittlerweile schon überlegt, was du tun willst, um deine Ziele zu erreichen? Du sagst ja selbst, Tipps, welche du ja umsetzen könntest, hast du ja bekommen.

Also was möchtest DU nun tun? Welche Möglichkeiten/Wege hast du den so in Betracht gezogen?

Und Therapie solltest du auch nur dann machen, wenn du meinst, daß es dir hilft. Wenn du es nur tust, weil "wir" das wollen, wird deine Bereitschaft, die Therapie auch anzunehmen, wohl eher gering sein. Der Erfolg, egal ob nun Therapie oder anderes, hängt auch davon ab, ob du von dem, was du tust, überzeugt bist.

Da zumindest ich neugierig bin, wie es bei dir weiter gehen wird, wäre es schön wenn du uns auf dem laufenden hältst.

Im Übrigen, warum "muß" die Tatze den sofort Antworten? Er ist schon so und so oft online gewesen, na und? Evtl. muß er das gelesen erstmal aufnehmen und verarbeiten. Und wenn er nichts dazu zu sagen hat ist das immer noch besser als uns mit irgendwelchen Phrasen voll zu labern.

Immer noch besser er ist so wie er ist und steht dazu als das er uns nur was vorspielt. Das er keine Labertasche ist, wissen wir doch nun alle, oder?

pSetiUte_scSandaxleuse


Ziel ist es halt, wege zu finden, Anschluss zu finden. Interessen zu finden, die ich auch warnehmen kann. Die kommunikation ergibt sich dann, oder auch nicht.

Und wie sieht es mit einem Job aus? Deine Ziele sind, wie immer extrem Ich-bezogen, willst du nicht mal arbeiten und etwas für die Gesellschaft tun? Ohne Job wirst du auch deine Ziele nicht verwirklichen können. Das verstehst du leider nicht. {:(

Ich hatte dich gefragt, ob du nicht mal in einem Büro ein Praktikum suchen willst...

Deine Art hier, nur auf das zu antworten, was dir gerade so passt, ist übrigens extremst unhöflich und wirft ein schlechtes Licht auf dich. :(v

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH