» »

Das Zwischenmenschliche fehlt mir, wie erlernen?

B{äre0ntatKze


So, ich bekomme jetzt den Antrag zugeschickt.

Y)angYQin


:)^ :)=

BYeobachtYer_3200x0


Gratuliere Bärentatze,

Du hast es tatsächlich geschafft bei der Krankenkasse anzurufen. Somit hast Du einen Schritt nach vorne gemacht. :)^ :)^ :)^

BXärenItaxtze


Wenn nich alles schon zu spät ist.Durch das jahrelange Fressen habe ich mein köeper so geschädigt, das es schon zuspät sein könnte.

RuebelCut>ion


Wenn nich alles schon zu spät ist.Durch das jahrelange Fressen habe ich mein köeper so geschädigt, das es schon zuspät sein könnte.

mach dir doch nicht schon wieder Gedanken um ungelegte Eier. Freu dich doch erstmal, dass du heute nen wichtigen Schritt in Angriff genommen hast und schick den Antrag am besten noch diese Woche ab, damit du möglichst schnell ne Therapie bekommst.

s/chaYetzlchexnef


wieviel wiegst du denn?

wie sieht denn dein essverhalten aus?

E\bbuRscvhkxa


sagen wirs mal so:

Er is(s)t das genaue Gegenteil von Dir....

BDeoba{chterz_20x00


das es schon zuspät sein könnte.

Es ist NIE zu spät, den richtigen Weg einzuschlagen. Seh das doch nicht schon wieder so negativ. Du bist doch erst 32 Jahre alt. Da ist es ganz sicher noch nicht zu spät.

Sobald der Antrag mit der Post ankommt (schätze mal morgen oder Montag) fülle ihn sofort aus, wenn Fragen da sind, die du nicht verstehst, frag die Betreuerin oder jemanden von uns.

s6chzaetzc7henexf


würde es trotzdem gern wissen ;-)

BRäre<nKtaGtzxe


Naja, auch wenn ich 110 kilo wiege, so sind die Mengen und das unkontrolliebare das Problemund das geht schon seit Jahren so.

Meine Familie sagt zwar, ich hätte nur kein Willen, [...]

s,chanetzchpenexf


na wie is denn dein essverhalten?

Ewbbu+schxka


hat er doch geschrieben: er frisst unkontrolliert....

R?eb`eluxtion


Meine Familie sagt zwar, ich hätte nur kein Willen, [...]

Naja, in einer gewissen Weise fehlt dir der Wille, deinen Konsum in Griff zu bekommen, was bei dir aber in erster Linie Teil deiner psychologischen Problematik ist. Deswegen ist eine Therapie der richtige Ansatz für dich.

sZchaetrzch-enxef


ja aber in welchen situationen, stress, langeweile.

alles auf einmal?

K-onLgoZ-Oxtto


Erst einmal meine Gratulation zu diesem wichtigen Schritt! Ich erinnere mich noch sehr gut an jenen schicksalhaften Tag, an dem ich zum Telefon griff und zum ersten mal einen Therapeuten anrief, um mir einen Therapieplatz zu suchen. Es war eine der schwersten, aber auch der besten Entscheidungen meines Lebens! :)^ Auch wenn ich nicht mehr glaubte, das einmal sagen zu könne: Ich bin stolz auf Dich!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH