» »

Plötzlich niedriger Puls, liegt das an Citalopram ?

AblJexx-2x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin ziemlich übergewichtig und leider seit Jahren unter Depressionen. Habe eine ganze Weile Citalopram genommen aber dann aufgehört weil ich das Gefühl hatte das es nichts geholfen hat, ich konnte mich trotz Citalopram absolut nicht auf irgend etwas konzentrieren.

Allerdings nach dem Absetzen von Citalopram habe ich immer mehr Todesangst bekommen, konnte schon kaum noch einschlafen. Nach 2 Monaten ohne, habe ich jetzt wieder mit Citalopram angefangen denn auch wenn es meine eigentlichen Probleme nicht beseitigt hatte ich wenigstens nicht die andauernde Schlaflosigkeit und Todesangst.

Jetzt ist das Merkwürdige das ich nonstop Müde bin ( das kenne ich schon vom ersten Mal wo ich mit Citalopram angefangen habe ) und das mein Puls plötzlich so niedrig ist. Das mit dem niedrigen Puls macht mir Sorgen, normal war mein Ruhepuls so um die 85-90 jetzt plötzlich bei 64-70 kombiniert mit Schwindel und Übelkeit.

Kann das vom Citalopram kommen ? Ich nehme zusätzlich noch Bisoprolol und Ramilich aber das habe ich früher auch und hatte dieses Problem nicht. Mein Blutdruck selber ist auch in Ordnung 128/79 .

LG,

-Alex

Antworten
SGockex01


Hallo,

bin kein Arzt oder Experte, kann also nur als Betroffener antworten, weil ich selbst Depressionen habe und unter anderem auch eine Weile lang Citalopram eingenommen habe: Es dauert auf jeden Fall eine gewisse Zeit (mir wurde gesagt 6-8 Wochen) bis das Citalopram die gewünschte Wirkung entfaltet. Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du aber erst vor kurzem mit der Einnahme [wieder] begonnen, so das die gewünschte Wirkung bezüglich deiner Ängst/Depressionen wohl noch gar nicht eintreten kann.

Die anderen beiden Präprate, die noch einnimmst, kenne ich nicht, deshalb kann ich dazu nur ganz allgemein sagen, dass Medikamente sehr oft untereinander Wechselwirkungen entfalten können. Ob daraus der niedrige Puls resultiert, sollte aber der verschreibende Arzt feststellen können!

Bei mir hat sich das Citalopram nicht auf Puls oder Blutdruck ausgewirkt, allerdings hat es bei mir eine starke Gewichtszunahme erzeugt, obwohl gerade diese Nebenwirkung "angeblich" nicht vorkommen soll. Ich habe es wieder abgesetzt und ein anderes Antidepressivum gefunden, was mir besser hilft und keine Zusatzkilos bewirkt...

LG Socke01

Ssoc2ke0j1


Hallo,

bin kein Arzt oder Experte, kann also nur als Betroffener antworten, weil ich selbst Depressionen habe und unter anderem auch eine Weile lang Citalopram eingenommen habe: Es dauert auf jeden Fall eine gewisse Zeit (mir wurde gesagt 6-8 Wochen) bis das Citalopram die gewünschte Wirkung entfaltet. Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du aber erst vor kurzem mit der Einnahme [wieder] begonnen, so das die gewünschte Wirkung bezüglich deiner Ängst/Depressionen wohl noch gar nicht eintreten kann.

Die anderen beiden Präprate, die noch einnimmst, kenne ich nicht, deshalb kann ich dazu nur ganz allgemein sagen, dass Medikamente sehr oft untereinander Wechselwirkungen entfalten können. Ob daraus der niedrige Puls resultiert, sollte aber der verschreibende Arzt feststellen können!

Bei mir hat sich das Citalopram nicht auf Puls oder Blutdruck ausgewirkt, allerdings hat es bei mir eine starke Gewichtszunahme erzeugt, obwohl gerade diese Nebenwirkung "angeblich" nicht vorkommen soll. Ich habe es wieder abgesetzt und ein anderes Antidepressivum gefunden, was mir besser hilft und keine Zusatzkilos bewirkt...

LG Socke01

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH