» »

3 Monate sind keine Beziehung

Lluci:e26 hat die Diskussion gestartet


ich wollte das mal zur Diskussion stellen.

Früher war ich auch schneller geneigt, mal von Freundschaft und Beziehung zu sprechen, auch wenn ich Leute erst kurz kannte.

Bis ich dann mal so Leuten erzählte, dass ich meine 3-Monats-Geschichten mit einigen Männern bereits als Beziehung betrachte.

Eigentlich haben das die meisten, denen ich das bisher erzählt habe, vehement bestritten, dass man 3 Monate überhaupt als Beziehung bezeichnen kann.

Wie seht Ihr das?

Antworten
C2leo Ed7wGards v.L Davocnxpoort


Witzig, mir ist dein Satz nämlich gerade im Beziehungsforum ins Auge gestochen in dem "30 und 18 % Jungfrau Statistik"-Thema. ;-D

Kommt halt drauf an, wie "intensiv" die 3 Monate sind, so meine Meinung. Ich muss nur über jene lachen, die seit Monaten eine "Beziehung" über Internet, Chat was weiß ich haben und sich noch nieee sahen.

3 Monate daten, etwas kennenlernen und beschnuppern, rumknutschen, vielleicht auch Sex, würde ich jedoch nicht unbedingt als Beziehung bezeichnen, es kommt drauf an. ":/

Gitb doch diesen Film mit "9 1/2 Wochen" oder so... würdest du das als Beziehung bezeichnen?! ":/

LPuciex26


Ich kenne den Film nicht.

Na ja, ich weiß auch nicht, wie man dann 3 Monate bei mir sehen soll.

Kennenlern-Phase?

Q;uigntuxs


Drei Monate sind schon eine Zeitspanne um als Beziehungszeit durchzugehen finde ich. Ich kenn das selbst von mir, das ich nicht sooo der ultralange Beziehungstyp bin. In der Regel merkt man nach 3 Monaten ob die Beziehung längerfristig sein kann, oder nicht.

TeopfeIn2x0


Ich muss nur über jene lachen, die seit Monaten eine "Beziehung" über Internet, Chat was weiß ich haben und sich noch nieee sahen.

Dito :)z

Allerdings würde ich 3 Monate grundsätzlich schon als Beziehung bezeichnen - eine Beziehung ist es bei mir dann, wenn beide Beteiligten der Ansicht sind, dass sie ein Pärchen sind, sich treu sein wollen und zusammengehören. Kann natürlich sein, dass zwei Menschen sich küssen, Sex haben und sich oft treffen und sich aber nicht als Pärchen sehen - dann ists natürlich keine Beziehung.

Es können, finde ich, auch ein paar Wochen als Beziehung gelten, wenn eben beide obiger Ansicht sind. Kann ja passieren, dass man zusammenkommt und sehr schnell aber merkt, dass es nicht klappt und es daher eben nur ganz kurz dauert.

Also ws hängts von der Definition "Beziehung" ab, wie man das sieht..

Czleo Edwardcs v.7 DavDon}poorxt


Ähm, Probzeit?! ;-D Kennenlernenphase?!

Keine Ahnung, musst du doch wissen, wie die drei Monate waren. @:)

Der Film ist übrigens... naja, sehr... äh... man verpasst nichts, wenn man ihn nicht sieht, aber er hat schon was von Kult. Relativ gut betuchter Mann und eher arme Frau treffen sich am Markt und irgendwie knisterts halt, nur hat er ein unglaubliches Dominanzverhalten und das ein oder andere Problem im Kopf, was letztendlich dazu führt, dass nach den knappen drei Monaten, intensive Affäre(?) die Beziehung zu Bruch ging... ":/ ":/ ":/ Irgendwie so...

LPuciex26


na ja, aber bei mir waren diese "Geschichten" ja nach drei Monaten vorbei...

Q}uiQn6tuxs


na ja, aber bei mir waren diese "Geschichten" ja nach drei Monaten vorbei...

Was gar nicht mal so ungewöhnlich ist. Nach drei Monaten kann man sehen ob die Sache Sinn macht oder nicht, da dann auch ein gewisser Grad an Alltag in die Beziehung einkehren kann.

L0ucTieL226


na ja, was heißt Alltag.

Ich habe ja die Männer in dem Zeitraum nur 4-8x gesehen...

Mit dem einen hatte ich über Internet vorher 2 Jahre Kontakt. Wir haben das aber nicht als Beziehung gesehen, als wir uns nur über Internet sahen...

aimyxle


Eigentlich sind es ja kurzfristige Beziehungen. Als solche würde ich eine intime Sache von drei MOnaten schon sehen.

na ja, aber bei mir waren diese "Geschichten" ja nach drei Monaten vorbei...

Ich würde mir da eher Sorgen machen, warum die 3 Monate wohl nicht überschritten werden können.

Ich hab auch eine Freundin, da ist dann die Beziehung um die 3-Monatsfrist vorbei ;-) grundsätzlich!

Ekmma2>8


Ich finde das ist jedem selbst überlassen, wie er es bezeichnet. Dumm ist nur, wenn der eine Teil der Beziehung denkt, es ist eine Beziehung und der andere sagt, es ist bloß ein bißchen Daten und Kennenlernen, ganz unverbindlich.

Das Problem ist ja, wann oder woran kann ich ausmachen, dass es erst daten war und jetzt eine Beziehung ist, wo genau ist der Übergang und lässt er sich so einfach feststellen. Ich habe es noch nie erlebt, dass sich einer hinstellt und sagt, Mensch, wir daten jetzt seit 2 Monaten, willst du nicht doch eine ernste Beziehung mit mir eingehen (kreuze an: ja, nein, vielleicht ]:D ). Das ist eben eine fließender Übergang, der kann nach 3 Monaten schon stattgefunden haben, muss es aber nicht. Deshalb bin ich da nicht so für generelle Äußerungen, ob man nach 3 Monaten eine Beziehung hat oder nicht, kommt meines Erachtens ganz darauf an, wie intensiv das ganze ist und ob beide(!) den Übergang in eine Beziehung woll(t)en.

Aber per se finde ich, dass auch 3 Monate eine Beziehung sein können

hkeli*x poxmatia


Ich finde, es ist egal, wie man es nennt. Es hängt ja auch von der individuellen Situation ab, wie man diese Zeit nutzt.

Wenn ich aber jemanden kennen lerne, der noch nie eine Beziehung über 6 Monate hatte, dann fange ich doch an zu stutzen, woran das wohl liegen mag.

Q4uin9tus


Naja ich würd die Sachen mit dem Internet auch nicht als Beziehung ansehen. Ne Beziehung ist mMn was körperliches und nix virtuelles.

L-uyciex26


@ helix:

muss man das dann gleich so krass sehen, wenn jemand noch keine Langzeitbeziehung hatte? --- es macht ja noch mal einen Unterschied, ob jemand das mit 50 oder 60 nicht hatte, oder in den 20ern.

Ich z.B. habe mein Augenmerk lange nur aufs Studium und Nebenherarbeiten gelegt und hatte ansonsten auch noch andere Baustellen.

htelix psomatia


es macht ja noch mal einen Unterschied, ob jemand das mit 50 oder 60 nicht hatte, oder in den 20ern.

Anfang 20 vielleicht schon, Ende 20 ist es schon eher ungewöhnlich.

Ich z.B. habe mein Augenmerk lange nur aufs Studium und Nebenherarbeiten gelegt und hatte ansonsten auch noch andere Baustellen.

Du, du musst dich hier nicht erklären. Auch habe ich es nicht verurteilt. Ich habe lediglich gesagt, dass es ungewöhnlich ist und ich mich da für die Gründe interessieren würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH