» »

Starke Depressionen wegen Beschneidung

L\adySxue


Wie geht man mit schweren Schicksalsschlägen im Leben um

Indem man lernt, sie irgendwie zu überwinden.

Ich denke grade an die letzten Paralympics – der Vergleich hinkt – aber im übertragenen Sinne vlt doch nicht.

Wie viele Menschen erleiden Unfälle, werden entstellt, verlieren Gliedmaßen, werden durch Krankheiten unfruchtbar etc..... das ist bei dir alles nicht der Fall.

Du hast und kannst alles noch, auch wenn du es abstreitest. Du kannst Kinder zeugen und Sex haben – Dein Glied wird steif.

Du hast nichts verloren (ausser ein paar Empfindungen)!

Was kann ich tun?

Nach Deiner Beschreibung hast Du ein tolles Leben gehabt – Du warst privilegiert, vom Schicksal begünstigt – das alles hast Du immer noch – bitte mach Dir das klar !!

Ok, Du fühlst bei der Sexualität weniger, aber Sex ist Kopfsache – hast Du nach der Beschneidung einmal mit einer Frau geschlafen oder seitdem nur SB gemacht?

Du steigerst Dich extrem in die Sache hinein – bitte schau, dass Du von dem Gedanken "Beschneidung" mal loskommst und deinen Fokus wieder auf andere Dinge richtest.

Deine ganzen Gedanken kreisen nur noch um die "Beschneidung und den Verlust".

In deiner Wahrnehmung fühlst Du Dich entstellt, aber vlt stimmt Deine Wahrnehmung nicht, vlt würde ein anderer es gar nicht so empfinden wie Du.

Sicher, RedBull35, ich habe leicht reden – ich habe nicht Dein spezielles Problem, ich habe andere.

Wenn ich Dich kennen würde, würde ich vlt sagen: jetzt hör mal auf...... komm...........richte deinen Blick wieder nach vorne .......

Aber ich kenne Dich nicht.

I1n-Kog xNito


wenn ich i-wann wieder eine Freundin habe und dann sex haben will so werde ich nie wieder spaß haben:(

Das hatten wir in dem anderen faden doch schon.

Du hast es noch nicht mal probiert.

Du konntest bis jetzt nur mehr mühsam als Recht mit Kondom.

Was genau vermisst Du denn an diesem qualvollen Sex?

Also ich denke WIRKLICH, das Problem ist eher Dein Kopf.

Und auch Grübelzwang ist ein Form vom Depression, den man durchbrechen kann.

Das muß man aber wollen und im Moment scheint es mir, als ob Du noch so voller Wut bist, dass Du das gar nicht willst.

Deswegen finde erst einmal ei.nen Weg, Deine Wut los zu werden.

fKlatwFhite


Depressionen können die Sexualität hemmen und gefühllos machen...Ich musste mal Medikamente nehmen und habe körperlich einen Orgasmus haben können, aber ich habe nichts gefühlt.Das war zum glück nur vorübergehend.

Wie ist das denn bei dir? Bekommst du denn noch einen Orgasmus, oder geht das nicht mehr?

r?ed7Bull35


ich versuch echt das alles zu verarbeiten aber ich schaffe es einfach nicht. :°( :°( :°(

@ flatwhite:

Ja ich kriege einen Orgamsus aber trotzdem ist der spaß weg!

Ich bin den ganzen tag damit beschäftigt über die Beschneidung im i-net zu lesen hab schon über 500 Berichte schon gelesen, schon seit 6 monaten dreht sich das so jeden tag bei mir, wie kann ich aus diesem Teufelskreis wieder rauskommen, ich schaffe das einfach nicht :°(

CUha4nc5e0x07


redBull35

wenn ich i-wann wieder eine Freundin habe und dann sex haben will so werde ich nie wieder spaß haben

Wie war denn der Spaßfaktor MIT Vorhautverengung? Korrigier mich, wenn ich falsch liege, aber wenn die Ärzte zu dem Eingriff raten, lagen sicher massive Probleme vor. Spaß hört sich für mich anders an.

ich persönlich sehe den juristischen weg als aussichtlos!

Ich in diesem Fall auch. Du bist erwachsen. Du wurdest vom Arzt aufgeklärt. Du hast im Internetzeitalter enorm viele Möglichkeiten, an Informationen zu gelangen (Du hingegen hast laut eigener Aussage 'mal kurz' gegoogelt. Bei so einem Eingriff für mich unverständlich). Nicht zuletzt hast Du im Vollbesitz Deiner geistigen Kräfte den Behandlungsvertrag unterschrieben. Der Eingriff wurde nicht fehlerhaft durchgeführt. Was glaubst Du, sagt ein Richter dazu? :|N

Am Liebsten würde ich den Urologen dafür das gleiche antun, das versetz mich so in Rage.

Ich kann nicht beurteilen, ob es in Deinem Fall Alternativen gegeben hätte zu diesem operativen Eingriff. Die Alternativen kommen wohl nicht für jeden infrage.

Falls es Alternativen gab: Sei auf DICH wütend.

Falls es keine Alternativen gab: gibt es keinen Grund wütend zu sein.

Hör auf, Dich ausschließlich über Sexualität zu definieren. Dann kann auch nicht Deine komplette Welt einstürzen, weil dieser kleine Teil Deiner Gesamtperson sich verändert hat (er ist ja nicht mal ganz verloren, nur anders). Solange Du jedoch so sehr nur auf dieses Thema fixiert bist, wirst Du Deine Lebensfreude nicht wiederfinden können.

rqed{B$ullx35


JA es gab alternativen die mir der Arzt nicht genannt hatte. Ein arzt hat die Aufgabe einen Patienten über verschiedene Möglichkeiten zu informieren, es kann doch nicht sein, nur weil es das Internet gibt jeder Patient sich 1000 mal informieren muss, dann muss es ja auch keine Ärzte mehr geben, außerdem war ich bei 2 Uros!

Aber ich lass die Vergangenheit ruhen warum soll ich jetzt daran denken ob es alternativen gab, wenn man die ganze Zeit daran denkt, gäbe es Alternativen usw das macht dich einen Menschen krank! Ich kann einfach nicht mit der Entscheidung leben die ich getroffen habe, diese hat mein ganzes Leben verändert

i/nneZre Smtixmme


Hallo redBull35.

Ich kann verstehen, dass deine OP für eine Person, der Sex sehr wichtig ist, erstmal als ein schwerer Schicksalsschlag erscheint. Doch dadurch, dass du ständig über deine Beschneidung nachdenkst, ziehst du dich selber immer tiefer in die Depression herein. Jedes mal, wenn du darüber nachdenkst, wie unzufrieden du mit deiner Entscheidung/ der ärztlichen Beratung bist, verfestigt sich diese depressive Denkweise; durch Wiederholen lernt man. Diesen negativen Lernprozess solltest du stoppen. Darum möchte ich dir raten, mal einen Psychologen aufzusuchen, der dir helfen kann, dein Denken / Sichtweise zu ändern. Eine Depression verändert häufig auch den Stoffwechsel im Gehirn, was es dem Betroffenen schwer macht, wieder auf positive Gedanken zu kommen. Evtl. kann schon ein sanftes Medikament dir helfen, die Dinge etwas entspannter zu sehen und ein positiveres Denken zu entwickeln, oder die zwanghafte Grübelei über die OP unterbinden (das muss dir ein Neurologe oder Psychiater verschreiben). Vielleicht reichen auch schon Therapeutische Gespräche, um sich von der depressiven Denkweise zu trennen.

Ich kenne das Gefühl, wenn etwas einschneidendes im Leben passiert. Dann sieht man kein Licht am Ende des Tunnels. Aber mit ein wenig emotionalem Abstand erscheinen die Dinge oft in einem völlig anderen Licht.

Du solltest auf keinen fall alles hinschmeißen und dich deiner Depression ergeben. Aus der Sicht der Depression sieht oft alles hoffnungslos aus. Doch ich bin davon überzeugt, dass du mit ein wenig professioneller Hilfe dieses Tief bald überwunden hast und dein Leben wieder fröhlicher wird.

CNhiccxo77


@ redbull35

dass du im alltag und bei der selbstbefriedigung weniger spürst, kann schon sein. bedenke aber, dass es in einer frau anders ist. sie ist feucht. durch ihre feuchtigkeit wird auch deien eichel feucht, und dadurch um ein vielfaches empfindsamer. fast so wie vorher. probiers doch einfach mal aus, bevor du die flinte ins korn wirfst! *:)

FJrosxtii


@redBull35

Ich hatte auch mal eine Vorhautverengung. Die haben die bei mir aber nur weiter gemacht und nicht gleich entfernt ( wobei das sicher die einfachste Methode ist ).

Das man weniger fühlt ist allgemein bekannt und logisch. Umso mehr du dich da hineinsteigerst, umso weniger wirst du fühlen. Stress und der ganze mist sind absolute Liebestöter. Das liegt ja klar auf der Hand.

e'stre1lax_04


Hallo redBull,

es tut mir aufrichtig Leid, dass Dir das passiert ist!! Ich verstehe total, dass Du darüber unglücklich bist. Es ärgert mich, wenn andere Leute hier so tun, als ob ihnen ihre Sexualität so egal wäre. Ich würde diese OP als ein "kritisches Lebensereignis" definieren. Also ein Ereignis, dass einen Bruch im Leben auslöst. Darüber gibt es einige Fachliteratur, die bestimmt auchvermittelt was hilft. Ich bin zuwenig eingelesen um etwas bestimmtes zu empfehlen. Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass sich doch noch ein Weg finden lässt um den erlittenen Schaden zu heilen. Wenn es mit dem Studium gar nicht klappt, dann kannst Du Dich krank melden, wegen psychischer Belastung. Ich denke es wäre besser das Studium beizubehalten. Wenn Dein Leben auf mehreren Säulen steht, dann guck welche sich stabilisieren lassen.

Tbo}pfenx20


Und wegen dem fehlenden Gefühl untenrum:

Bist du dir sicher, dass das wirklich daran liegt, dass das Gefühl tatsächlich aus organischen Gründen fehlt oder kann es nicht vllt auch sein, dass dich die Tatsache an sich, dass da die Vorhaut jz fehlt, psychisch schon von Anfang an so beschäftigt hat, dass gar keine Gefühle aufkommen konnten, weil dich das vllt blockiert? Um Lust zu empfinden, muss man ja doch den Kopf frei bekommen und das scheint bei dir alles andere als möglich zu sein seit der OP.

Nur so als Denkansatz. Vllt musst du lernen dich mit dem Gedanken, dass da jz keine Vorhaut mehr ist anzufreunden, um überhaupt wieder Lustgefühle zulassen zu können.

In dem Fall würde dir ein Therapeut ws schon helfen können, da es um deine innere Einstellung zur Beschneidung geht, an der ihr gemeinsam arbeiten könnt.

Da du ja studierst - gibt da oft sogar von den Unis Angebote für psychologische Beratung (anonym), die sogar kostenlos ist. Wär bestimmt einen Versuch wert @:)

roedBuxll35


hallo Leute

Also ich meine ich kriege ja immer einen Orgasmus und fühlen tue ich da unten ja auch sonst könnte ich ja gar nicht kommen, die einzige Sorge die ich habe ist, das ich eben länger brauche und es halt nicht mehr so intensiv wie früher ist.

FUrosxtii


Da wirst du dich dran gewöhnen. Ist ja nicht so, das du eine beschneidung als Baby bekommen hast und es nicht anders kennst.

rWe;dBQullx35


Mir geht es wieder schlechter. i-wie habe ich das Gefühl je mehr Berichte ich über die Beschneidung lese, desto dreckiger geht es mir . Ich identifiziere mich mit den Berichten anderer die beschnitten sind, da sie das gleiche wie ich durchmachen(im negativen Sinne) Ich habe echt starke Einschnitte in meine Psyche deshalb bekommen!!!

So wie es im Moment aussieht werde ich nie wieder ein normales Leben leben können!

Das ist so schwer zu verarbeiten

rQedBupll3x5


:°( :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH