» »

wie geht Ihr mit einer Krankenhausphobie um ?

CiharJlxy43 hat die Diskussion gestartet


Ich habe am Freitag eine OP, und leide an einer Krankenhausphobie, ich kann nicht mehr essen geschweige denn schlafen ]:D bin schon mit den Nerven am Ende.

Der Eingriff wird zum Glück Ambulant gemacht, und dauert nur 10 Min. Schon der Gedanke das ich mit dem Bett in den OP geschoben werd.......

wie geht Ihr damit um?

Danke

Antworten
A&horn]blxatt


Warum ist es nicht möglich, sich 10 Minuten vorzustellen, wo alle bemüht sind, einem zu helfen. Wieso entsshließt Du Dich zum Denken von Horrorsachen, das ist Dein eigener Entschluß, so zu denken.

Und anders umgehen damit, hat genau damit zu tun. Sich das wunderbare Ergebnis später vorzustellen.

Sicherlich gab es schon mal einen kleinen Unfall im Leben, einen verknickten Fuß oder eine Beule irgendwo. Dies brauchte Zeit, um zu heilen, warum sollte das hier anders sein?

Das Leben ist für einen, sofern man es auch ist. :)D

M>ozllienxchen


'Ne Phobie streift man ja nicht mal so eben ab.

Aber ich stimme Ahornblatt zu, man kann sich entscheiden, etwas anderes zu denken.

Wichtig ist: Verurteil Dich selbst nicht dafür, dass Du Angst hast. Gestehe es Dir zu. Sag zu Dir selbst: "Ja, verdammt noch mal, ich hab eine Sch…-Angst, aber ich werde es trotzdem überstehen! Ich schaff das!" :)* Und sag denen im Krankenhaus auch ganz offen, dass Du 'ne Heidenangst hast. Bloß nicht versuchen, das zu verstecken.

Cyharlxy43


ich kann meine Angst gar nicht verstecken, und werde es auch sagen, vorausgesetzt ich erscheine dort :-|

Mqoll0iencxhen


Du wirst dort erscheinen. Du schaffst das. :)z

p,eachJes6x8


Mir geht es ähnlich.kein Gedanke mehr ,nur dieses eine,wenn es darum geht.

Geh auf jedenfall hin,es dauert 10 Minuten,dann darfst du nach einer stunde wieder nach hause.ich drück dir beide daumen.

Fyeta


Klar wirst du dort erscheinen. Ich hab vor meiner ambulanten OP auch eine Woche Panik geschoben und jedes Krankenhaus der Welt verflucht. Ich konnte nichtmal mehr "In aller Freundschaft" sehen, meine Lieblingsserie o:) .

Und nun fange ich ab Oktober eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester an, trotz Phobie, Ich muss wahnsinng sein :=o

MyolilienUchen


Hat eine Bekannte von mir auch so gemacht. Panische Angst vor Zahnärzten und dann ist sie Zahnarzthelferin geworden. ;-D

Fpetxa


Das ist gut ;-D . Immerhin kann sie sich bestimmt gut in die Patienten reinversetzten ;-)

CHharlMyx43


ich komme auch aus der Medizin |-o Das sind ja bekanntlich die schlimmsten :)z

aber ich werde da erscheinen egal wie. Es ist auch noch eine OP am Hals. Mein HNO versteht es gar nicht das ich so eine Angst habe, naja er operiert ja auch ständig.

Und nach dem OP Gespräch war er wohl froh als er mich von hinten sah, ich hab ihm gesagt das ich das Gefühl habe ich gehe zu einer Herz op :)z

Donnerstag hab ich Narkose Gespräch.....

M~olliexnchen


Ich hatte vor meiner Mandel-OP auch total Schiss, am meisten allerdings vor der Narkose (der Rest, den ich dann nicht mehr mitkriege, war mir eigentlich wurscht). Ich mag dieses Gefühl von Kontrollverlust nicht, deshalb. Allerdings war der Schmerz, den mir die Mandeln bereitet haben, größer als die Angst.

aber ich werde da erscheinen egal wie.

Klingt gut. Sag Dir einfach: Aufgeschoben ist im Zweifel nicht aufgehoben. Bring's hinter Dich. :)z

C]harl'yx43


ich weis momentan gar nicht wo vor ich am meisten Angst habe vor dem aufwachen oder vor der op, vor dem Krankenhaus........

in dem Aufklärungsbogen war ein Bild wie die OP gemacht wird, das kam nicht so gut ]:D

Bei den Risiken wie Kehlkopfanschwellung oder Nachbluten war mein erster Gedanke nur, da geh ich nicht hin.....

Ich bin froh wenn ich es hinter mir habe.

Maoll'ienchxen


Ein Bild hätte ich wohl auch nicht davon sehen wollen... :-o

Ich glaub ich hab die Risiken damals auch alle gelesen (muss ja), kann mich aber an kein einziges erinnern, war so am Ende, dass mir eh alles wurscht war...

Alles wird gut! :)*

Rdomyx73


das wirst du schon schaffen....denk mal einfach darüber nach, dass es Situationen im Leben gibt und Menschen die in diese geraten, woman nicht mehr entscheiden kann..... ich hb Ärzte und KH's auch gemieden und im September kam ich von jetzt auf nachher rein und verbrachte dann bald 14 Wochen dort...also da wird dir alles egal.

Ich drück dir die Daumen @:)

C2harl:y4x3


also ich glaube Mandel op ist doch ein bischen heftiger wie meine op. Das blöde ist das ich auf einem Freitag operiert werde. :(v

Auf der anderen Seite denke, das der HNO das Verantworten kann.

Ach man ich hab so Angst

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH