» »

Kann jemand ne gute Schlaftablette empfehlen?

Cnatan+dLucYixe hat die Diskussion gestartet


Hallo, vor weg möchte ich sagen das natürlich alles mit meinem Arzt besprochen wird und ich mir Medikamente nur auf Rezept besorge.

So nun zu meinem Problem. Ich habe massive Einschlafprobleme, schon seit Jahren. Ich komme Abends einfach nicht "runter", der Kopf lässt sich nicht ausschalten. Die Gedanken fliegen wie Pingpongbälle hin und her.

Vor Jahren, bevor ich Kinder hatte, hab ich von meinem Arzt Zopiclon bekommen. Davon hab ich immer so 3-4 Tabletten pro MONAT gebraucht. Hab halt immer dann eine genommen wenn der Schlafentzug zu massiv wurde. Was mich jetzt aber an Zopiclon stört ist, das ich dadurch trotzdem nicht besser einschlafen kann, nur der Nachtschlaf wird dadurch qualitativ besser.

Kennt vielleicht jemand ein Medikament was einen Abends wirklich "ausschaltet" aber dafür nicht ganz so lange wirkt so das man morgens wieder klar im Kopf ist?

Nehme sonst keine anderen Medikamente zur Zeit.

Lg Catan

Antworten
N-ela


Ich habe mal Sonata bekommen. Das war eine reine Einschlafhilfe, danach brauchte man ca. 4 Stunden Schlaf wogegen man beim Zopiclon ca. 8 Stunden anschließend schlafen sollte. Sonata jedoch wurde vom Markt genommen... Etwas vergleichbares habe ich leider bisher nicht gefunden ":/ Deshalb klinke ich mich mal hier ein, falls ich irgendwann mal wieder unter Einschlafstörungen leiden sollte. Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder kennt etwas ähnliches.

S)te!ph-Boountxy


Also, da ich auch unter argen Ein- (und manchmal auch Durch-) Schlafstörungen habe ich mir ganz einfach nur Baldriparan stark für die Nacht geholt. Das ist eben "nur" Baldrian und beamt einen nicht wirklich weg. Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber mir ist es eine Hilfe. Vielleicht ist es einfach einen Versuch wert, bevor Du zu richtigen "Hämmern" greifst... ":/

Ich wünsche Dir alles gute und ganz schnell wieder ERHOLSAMEN (!) Nachtschlaf.... :)*

N:ela


Ich darf wegen einem Medikament leider kein Baldrian- oder Johanniskrautpräparat einnehmen :-(

Shtecph-BFountxy


Das ist aber doof, Seelchen ":/ Dabei wäre es "so einfach" erst mal mit etwas pflanzlichem ranzugehen...

Ich weiß nicht, ob es auch irgendwelche Globuli oder so vielleicht gibt? Oder Bachblüten? Es gibt doch "Hampelmännchen" Globuli, die man zappeligen Kindern geben kann - vielleicht gibt es sowas auch als Einschlafhilfe? ":/

K!adhidxya


Ich darf wegen einem Medikament leider kein Baldrian- oder Johanniskrautpräparat einnehmen :-(

Nicht sagen, nicht sagen – die Pille gegen Babys richtig? ;-D

C"ataVn+Luxcie


Ich hab leider schon alles an homöopathischen Mitteln und pflanzlichen durch. War sogar beim Heilpraktiker der mir extra was gemischt hat.

N)elxa


Hmmm... Keine Ahnung :)_ Im Moment hab ich zum Glück keine Probleme. Sicher, man könnte dann das Antidepressivum (nehme ich wegen dauerhafter Übelkeit, unter dem AD ist es zumindest erträglicher) dann auch erhöhen, das wirkt sich dann aber wieder negativ auf mein Gewicht aus %-| und ist auch nicht Sinn der Sache ;-).

Njelxa


@ Kadidhya

Nicht sagen, nicht sagen – die Pille gegen Babys richtig? ;-D

Nö, die darf ich auch nicht nehmen ;-D Ich nehme ein AD ;-)

PgauMliwn4e1x1


Ich darf wegen einem Medikament leider kein Baldrian- oder Johanniskrautpräparat einnehmen

Johanniskraut verstehe ich, davon werden andere Medikamente schneller abgebaut. Aber warum kein Baldrian?

Mein Hausarzt empfahl zum Einschlafen mal Lasea, ein Lavendelöl-Präparat.

SCtepohd-Bountxy


Wirklich interessant zu sehen, wie viele Menschen (hauptsächlich Frauen, oder?!) ein Problem mit dem Einschlafen haben!!! Hätte ich nicht gedacht :|N und man denkt ja so einiges, wenn man sich müde aber nicht-in-den-schlaf-findend im Bett umherdreht Ich bin immer davon ausgegangen "Super Steph: ALLE schlafen und nur Du drehst und wendest Dich wie ein Pfannkuchen und findest trotz brennender Augen und Müdigkeit einfach keine Ruhe und keinen Schlaf, weil Dein Hirn keine Ruhe geben will"..... 8-)

SYinBne0stätxer


Wenn das

Ich komme Abends einfach nicht "runter", der Kopf lässt sich nicht ausschalten. Die Gedanken fliegen wie Pingpongbälle hin und her.

dein Hauptproblem ist, dann kann ich dir autogenes Training und progressive Muskelentspannung empfehlen. Oder ein anderes Antidepressivum.

Schlaftabletten...vergiß es. Die wirklich wirksamen "Ausschalter" sind (leider) vom Markt, zu großes Mißbrauchspotential. Und davon abgesehen, "lernst" du davon nicht, besser einzuschlafen, sondern machst dir nöchstens deinen natürlichen Schlaf noch mehr kaputt.

Srinniestät@exr


Oh, entschuldige, ich hab dich mit Nela vermischt. Vergiß das

Oder ein anderes Antidepressivum

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH