» »

Angst vor Einbruch/Vergewaltigung

sGo^fia3T4-39 jah[re alt


huhu schildkröte *:)

S#hojPo


deshalb lasse ich auch niemals zwei männer gleichzeitig in meine wohnung wenn ich sie nicht sehr sehr gut kenne

Uff. In meinem Universum sind Männer viel friedlicher als in Deinem. ;-)

sJofia34{-39 ja6hre UalCt


hast glück gehabt ;-D

Ukndisczokv6erexd


Da hast Du es Dir ja schon selbst beantwortet ... eine sehr viel gesündere Maßnahme. ;-)

Problematisch in meinem Fall ist dann eher, dass ich nur eine 1-Zimmer-Wohnung habe. Der Täter wäre quasi, wenn er durch die Haustür käme, im Flur. Da würde er ins Bad kommen. Ist ja nichts interessantes. Wenn er also in den nächsten Raum geht, ist er schon in meinem Schlaf-/Wohnbereich. Demnach würde ich also keine Möglichkeit haben, lange zu warten %:|

Ich sagte ja bereits, dass diese Angst sicher von den Medien geschürt wird. Gerade von Filmen etc.

Aber die Polizeiberichte nehme ich schon wahr.

Bei mir ist es mit der Angst aber auch nicht lähmend. Früher, so vor 4-5 Jahren, als ich noch bei meiner Mutter wohnte, war es schlimmer. Sobald sie ein Wochenende nicht da war, hatte ich immer Angst. Alles abgeriegelt und verschlossen. Abends lag ich mit Herzrasen im Bett und habe jedes Geräusch wahrgenommen. Leider hat man viel von den Nachbarn gehört (Türen knarren etc) ;-D

Das war immer Horror.. aber die Zeit ist vorbei ;-)

(Ja ich hab mich mit Mami in der Wohnung tatsächlich sicherer gefühlt o:) )

SOchild;kröte;007


Mal so aus Interesse – wohin würdest Du denn dann so zur Warnung schießen? Und wohnst Du in einer Etagenwohnung?

Auf weiche Ziele. Ich verwende Schrot oder Vollmantelgeschosse und möchte natürlich keine gefährlichen Querschläger. Ich wohne in einem Haus ohne Kinder. Kann also kaputt schießen, was ich möchte ;-D

ich bin früher auf die Jagd gegangen, hab aber mittlerweile kein Interesse mehr

huhu schildkröte *:)

Ja, hallo Sofi, du hast ja wirklich ein Männerumgang bei dir, da kann man nur mit dem Kopf schütteln :|N

Hast du die Bekannten wenigstens sofort angezeigt?

S2ho2j&o


Ich verwende Schrot oder Vollmantelgeschosse und möchte natürlich keine gefährlichen Querschläger.

Korrigiere mich, wenn ich mich irre, aber Vollmantel mag zwar in Sachen Querschlägervermeidung eine ganz gute Wahl sein ... in Sachen "Schutz naher Nachbarn" möchte ich das aber eher bezweifeln. Oder sparst Du erheblich an Treibladung?

s4ofia34-439) jahre xalt


hi schildkröte *:) @:)

die beiden da war ich einmal 18 und einmal 19 und keine ahnung, mir hat es gereicht, daß ich damals erfolgreich mich gewehrt hatte und es zu keiner vergewaltigung kam, jetzt, im nachhinein, als ältere frau, wenn ich so drüber nachdenke, hätte ich die beiden anzeigen sollen um andere frauen zu schützen, aber damals kam ich garnicht auf dem gedanken, hab es auch als nicht so dramatisch angesehen irgendwie oder so. :-/

nur bei den einen perversen der mich verfolgte (zu der zeit wohnte ich in einer 1. stock wohnung ;-D ) und wo ich meine hausstür hinter mir fallen ließ und er aufeinmal da stand mit heruntergezogener hose dann vor meiner wohnungstür, bei dem ja, bei dem hab ich anzeige gemacht. sonst nicht

im nachhinein damals ist mir dann eingefallen, daß mir der gleiche mann in einer anderen straße begegnet war die parallelstraße ging er neben mir die ganze zeit als ich gegen 5 uhr aus der notapotheke rausging, er hatte ein markantes auffallendes gesicht und ich war froh, daß er naher nicht mehr zu sehen war ich in eine andere straße wählte tja und aufeinmal schwupps die wupps war er im treppenhaus.

seitdem lasse ich haustüren niemals nachts zufallen, schließe sie sofort hinter mir zu. zum glück ist mir aber nichts passiert da er weglief als ich die wohngstür aufschloß und den namen von meinem ex damals rief, ich hatte aber einen schock, ich laberte immer nur ruhig den namen von meinem ex usw. konnte nicht schreien und auch nichts sonst sagen

ich sagte nur leise zu ihm oh ne das nicht zeigte mit meinem zeigefinger auf seinem ding und sagte leise (nicht laut konnte ich nicht) den namen von meinem ex, zum glück haute er ab da ich nicht schreien konnte ging nicht.

deshalb würde ich mich niemals auf ein handy verlassen neben meinem bett, im schockzustand kann es passieren daß man kein wort rauskriegt. *:)

s@ofia34-39r jaKhre xalt


wenn du aber eine pistole in deiner wohnung hast ist dies aber ganz schön gefährlich ":/ %:|

sCofia34y-3D9 jahr)e alt


da kann man nur mit dem Kopf schütteln

für mich war und ist es immer normal kenne ich nicht anders :-)

SJchildLkrötUe007


"Schutz naher Nachbarn"

Ja, die lieben Nachbarn. Ich habe keine. Meine Nachbarn sind Rehe und Hasen hehe :-D

Schrot verwende ich wegen der Mannstopwirkung, wenn bereits eingebrochen wurde, wenn ich aber durch die Tür oder andere Deckung schießen will, nehme ich Vollmantelgeschosse. Die durchschlagen meine Haustür oder auch mehrere Personen, die hintereinander stehen.

Da ich bereits zweimal von Querschlägern verwundet wurde, bin ich sehr vorsichtig. Wohnt man in einem Mietshaus, kann man natürlich nicht durch sämtliche Einrichtungen knallen und die Nachbarskatze vom Schreibtisch schießen, also nicht-penetrierende Munition verwenden. Dann muss man halt in der Wohnung aufpassen, dass man sich bei Warnschüssen nicht selbst verwundet. Aber Warnschüsse wirken Wunder, kein Vergewaltiger lässt sich gerne erschießen.

S?hxojo


Auch keine Passanten bei Dir im Urwald? Na, dann schieß meinethalben mit einem Raketenwerfer, wenn Du Dich dadurch besser fühlst.

Da ich bereits zweimal von Querschlägern verwundet wurde, bin ich sehr vorsichtig.

Wie hast Du das denn angestellt?

S_chil"dkrötex007


wenn du aber eine pistole in deiner wohnung hast ist dies aber ganz schön gefährlich %:|

Ich wohne ja quasi im Wald und schon allein wegen den wilden Tieren, ist es nicht ungewöhnlich. Also es gibt hier so viele Waffen wie Haushalte, mindestes. Eine Pistole hab ich selber allerdings nicht. Würde ich zur Selbstverteidigung auch abraten, denn für eine Pistole brauchst du meistens beide Hände, du kannst also dabei schlecht eine Taschenlampe oder ein Handy tragen. Ein Revolver braucht nur eine Hand, um ihn bereit zu machen, man kann also nebenbei schon mal 110 wählen oder eine Taschenlampe benutzen.

sWofiUa34-39 jkah/re =axlt


Ich wohne ja quasi im Wald

wer im wald wohnt braucht keine pistole, die zecken reichen schon als gefahr, wenn ich einbrecher wäre, würde ich niemals leute nahe einem wald suchen, möchte mir keine borreliose holen :-/ ]:D

hilfeeeeeeeeeeee wald

wohnst du in einer kleinen hütte im wald oder wie muß man sich das vorstellen?

Aber Warnschüsse wirken Wunder, kein Vergewaltiger lässt sich gerne erschießen.

Schildkröte007

das glaube ich

s3ofi5a34f-39 jWahre axlt


also ich hätte da eher angst vor den zecken als vor einbrechern ":/

B~enSettxon


Du beantwortest alles mit "Nein", bist aber der Meinung dass Du jeden Tag vergewaltigt werden koenntest, was statistisch gesehen viel seltener ist? Warum arbeitest Du nicht daran die Gefahren zu beseitigen, die dich viel wahrscheinlicher betreffen?

Das trifft es meiner Ansicht nach eigentlich ganz genau.

Ein Einbruch, eine Vergewaltigung ist etwas Emotionales, während ein schnöder Unfall im Haushalt mit einem Schulterzucken abgetan wird. Obwohl letzterer viel häufiger passiert schützen sich die wenigsten aktiv davor und noch viel weniger haben ob der Möglichkeiten im Haushalt (oder im Verkehr) zu verunglücken schlaflose Nächte.

Es ist eben etwas Irrationales und das versuchen hier einige rüberzubringen, ohne sich über diejenigen die unter diesen Ängsten leiden lustig machen zu wollen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH