» »

Kein Wehren bei Vergewaltigung?

scchnexe8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe von einer Frau gehört, die von ihrem Ex vergewaltigt wurde, allerdings ohne dass Gewalt zwischen ihnen gewesen wäre. Die Person, die es mir erzählte, hatte nicht gewagt, nähere Fragen zu stellen.

Ich kann das nicht verstehen. Wie kommt so etwas zustande?

Für mich klingt das, als sei die Frau so rumgestanden und er hat angefangen sie zu berühren...

Sie hat angeblich jetzt sehr großen Kummer damit. Ich kann es nicht nachvollziehen: ob sie wohl Angst hat? Oder welche Art Kummer?

Wie kann es sein, dass man sich nicht wehrt, nein sagt, weint etc, wenn sich gerade jemand an einen ranmacht, den man nicht will?

Ich will auf keinen Fall sagen, sie habe es gewollt oder sie sei schuld. Aber hat jemand Erfahrungen damit und kann mir Beispiele nennen, weswegen und auf welche Art man in dem Moment nichts unternimmt?

Antworten
smch#nee8


Danke schonmal ;-)

MCjinnxa


Vielleicht hat er ihr im Laufe der Beziehung so das Selbsbewusstsein geraubt und sie psychisch manipuliert, dass sie denkt, dass diese Vergewaltigung rechtens wäre. Oder sie ist einfach nur starr und hat riesengroße Angst vor weiteren Verletzungen.

G$rottxig


Wie kann es sein, dass man sich nicht wehrt, nein sagt, weint etc, wenn sich gerade jemand an einen ranmacht, den man nicht will?

Ich will auf keinen Fall sagen, sie habe es gewollt oder sie sei schuld. Aber hat jemand Erfahrungen damit und kann mir Beispiele nennen, weswegen und auf welche Art man in dem Moment nichts unternimmt?

Weil man mit diesem Menschen in einer engen Beziehung steht? Darüber mal nachgedacht? Gerade in einer solchen Konstellation sind die Grenzen fließend.

S5iraxt


Das ist gar nichtmal so unüblich. Also in ne Art Schockstarre zu verfallen bzw durch die Angst gelähmt zu sein.

Hast du das noch nie erlebt das du sos ehr Angst hattest das du dich nicht bewegen konntest und einfach komplett abgeschaltet hast?

Zu argumentieren,w er was nicht will sagt deutlich nein oder wehrt sich mit Gewalt ist leider zu kurz gedacht, das Ganze macht das natürlich sehr kompliziert, da je nachdem der andere das gar nicht mitbekommen hat das jemand nicht wollte bzw nur auf nein und körperliche abwehrreaktionen reagiert. Von dem problem können gerichte ein Liedchen singen.

Aber wie gesagt, wenn man ANgst um sein leben hat oder totla überfrodetr ist mit der Situation und abschaltet ist es irgendwie verständlich das die Persond ann nicht klaut schreit oder um sich tritt, sondern gar nichts mehr macht

a;m]yle


Wie kommt so etwas zustande?

Angst, Panik, Überraschung (zumindest beim eigenen Partner) ?

Ich kann das nicht verstehen.

das kann wohl auch nur jemand, der diese Erfahrung machen mußte

Wie kann es sein, dass man sich nicht wehrt, nein sagt, weint etc, wenn sich gerade jemand an einen ranmacht, den man nicht will?

Keiner wird wohl sagen können, was er/ sie in solche einem schlimmen Fall machen wird, man kann viel darüber diskutieren, aber wenn man selbst Opfer einer Vergewaltigung wird, reagiert das Opfer wohl instinktiv.

Ich will auf keinen Fall sagen, sie habe es gewollt oder sie sei schuld.

Laut einer Studie, die ich mal gelesen habe, sind viele Vergewaltigungsopfer getötet worden, eben weil sie sich gewehrt haben. Wiederum sind auch viele keine Vergewaltigungsopfer geworden, da sie sich gewehrt haben, wer will denn schon sagen, was in so einem Fall das optimale ist ??

Ich würde mir niemals anmaßen darüber zu urteilen, warum ein Opfer sich so verhalten hat, wie es sich verhalten hat !

M"olliEen*cxhen


Vielleicht wollte sie einfach nur, dass es schnell vorbei geht und war der Meinung, sich zu wehren würde alles verschlimmern und den Schmerz vergrößern.

LRa$dy9Suxe


und kann mir Beispiele nennen, weswegen und auf welche Art man in dem Moment nichts unternimmt

weil vielleicht ....

- Frau nicht gelernt, hat ihre eigenen Wünsche zu formulieren

-oder die Sexualität immer so ausgelebt wird in dieser Beziehung

-oder diese betroffene Frau in ihrer Kindheit bei der Mutter nichts anderes erlebt hat , als den dominanten,cholerischen Vater

-oder Kinder da sind, die es vor dem Choleriker zu schützen gilt

- oder bei Verweigerung die Situation eskaliert u in GEwalt umschlägt

Da gibt es ganz viele Konstellationen.

Ich kann mir das sehr gut vorstellen, nicht nur in frauenunterdrückenden Ländern(- Religionen) – und sicher auch gar nicht so selten hier in Deutschland.

Leider.

s^chpneex8


Die Diskussion läuft überhaupt nicht, wie ich wollte :-(

Mit dem letzten Satz wollte ich gern ausdrücken, dass ich eher nach persönlich erklärten Beispielen suche, denn anhand von knappen, verallgemeinernden psychologischen Erklärungen und Herleitungen verstehe ich es nicht, tut mir leid.

Natürlich glaube ich, dass es das gibt, und beschuldige kein Opfer.

Aber ich möchte es gern verstehen.

Sirat: genau das möchte ich gern verstehen: wie kann eine Situation aussehen, in der man Angst um sein Leben hat, wenn man nicht bedroht wird und keinerlei Gewalt stattfindet? Selbst wenn er nur ein Messer in die Hand nimmt und ihr droht, ohne sie grob anzufassen, dann ist das doch Gewalt. Das hätte sie auch so erzählt.

Und es hat auch davor, als sie noch zusammen waren, keine Gewalt zwischen ihnen gegeben. Sie hat schlussgemacht und er hat sie danach vergewaltigt.

Für mich stellt sich die Frage, ob sie mitgemacht hat und es ihr nicht zuwider war, sondern sie erst hinterher merkte, dass ihr die Aktion falsch vorkommt.

Weil man mit diesem Menschen in einer engen Beziehung steht? Darüber mal nachgedacht? Gerade in einer solchen Konstellation sind die Grenzen fließend.

Ich kann mir eben nicht vorstellen, wie das fließend ist und wie die Beziehung noch eng genug ist, wenn man sich vorher trennt.

N>ofy


kenne das selber, wurde von meinem exfreund mehrfach vergewaltigt, so entstand auch unsere tochter.... ich habe mich auch nicht gewehrt. warum? weil es mein freund war und ich es einfach nur hinter mich bringen wollte. wenn du annimmst sie wollte das und hat sich deshalb nicht gewehrt liegst du falsch, denn zu der zeit war ich mir wirklich sicher a-sexuell zu sein, weil ich keine lust mehr auf sex hatte, denn die vergeht dir nach so einer nummer

es war eben seine art mich zu kontrolieren und es hat auch funktioniert, denn rückblickend gesehen, befand ich mich wärend der ganzen beziehung in ener art ohnmacht, ich hab einfach alles über mich ergehen lassen...

sowas wünscht ich niemandem, denn es ist dass aller schlimmste was einem passieren kann, wenn ein mensch der einen beschützen sollte, es eben nicht tut

agmyUle


Das passiert wohl leider häufiger. Frau macht Schluss, Mann fühlt sich verletzt und nimmt sich das, was er meint, was ihm zusteht oder nimmt es sich, um auch die Frau zu verletzen.

Ich widerrum verstehe nicht, was daran nicht zu verstehen gibt. Es gibt auf der Welt nichts, was es nicht gibt. Um das einigermaßen nachvollziehen zu wollen, braucht man natürlich Empathie.

Ich glaube auch kaum, dass sich hier Opfer melden, um dir aus erster Hand vom Erlebten zu erzählen, warum auch ?

L-ad}ySxue


keinerlei Gewalt stattfindet

Ich denke, es findet sehr wohl Gewalt statt und zwar auf psychischer Ebene.

Er nimmt sich und sie läßt es zu, aus Angst vor ...........

s"chnexe8


ich habe mich auch nicht gewehrt. warum? weil es mein freund war und ich es einfach nur hinter mich bringen wollte. wenn du annimmst sie wollte das und hat sich deshalb nicht gewehrt liegst du falsch,

Das habe ich nicht gemeint. Sie wollte es vermutlich nicht. Also vielleicht hat sie gedacht, naja gut, vielleicht schulde ich es ihm nochmal, wenn ich ihn jetzt enttäuscht habe? Also so wie du sagst: es hinter sich bringen wollen.

:-X :-(

sfofia34-39# jahres alxt


Hallo,

ich habe von einer Frau gehört, die von ihrem Ex vergewaltigt wurde, allerdings ohne dass Gewalt zwischen ihnen gewesen wäre. Die Person, die es mir erzählte, hatte nicht gewagt, nähere Fragen zu stellen

hallo schnee8

nun, daß ist an info natürlich sehr sehr dürftig.

wie soll man dazu was sagen?

kannst du echt nichts näheres dazu sagen?

also er hat schluss gemacht und dann kam es direkt nach der aussage mit schluß über übergriff oder erst bei einem anderen tag bei einem date?

und was meinst du mit ohne gewalt im spiel?

also ich hatte 2 versuchte übergriffe es waren bekannte allerdings nicht erfolgreich da ich mich körperlich erfolgreich gewehrt hatte.

gewalt war da aber auch nicht im spiel

also die haben mich nicht geschlagen oder so, nichts der gleichen

allerdings bestand die gewalt darin, daß sie gegen meinen willen versuchten meine jeans zu öffnen

was ich natürlich nicht zugelassen habe und es schaffte, daß meine jeanshose zu blieb.

das war aber eigentlich so gesehen auch keine gewalt, also schläge waren es nicht

deshalb wäre es wichtig zu wissen was du unter gewalt meinst.

jjade8x0


menschen reagieren ganz unterschiedlich darauf, wenn sie in notsituationen sind oder ihnen gewalt angetan wird. es gibt menschen, die z.bsp reflexartig zurück schlagen können, wenn sie angegriffen werden und menschen, die das nicht können. das ist bei einer vergewaltigung nicht anders.

Ich kann mir eben nicht vorstellen, wie das fließend ist und wie die Beziehung noch eng genug ist, wenn man sich vorher trennt.

es geht einfach darum, dass man es von diesem menschen am wenigsten erwartet weil man ihm vorher mal vertraut hat. man kann diese zwei bilder einfach nicht zusammen bringen.

stell dir mal vor, dein freund würde plötzlich im streit anfangen dich zu schlagen, obwohl er schon tausendmal vorher in solchen momenten nie aggressiv reagiert hat. vielleicht könntest du dann auch nicht reagieren, dich wehren, zurück schlagen usw., vielleicht würdest du einfach nur geschockt da stehen, weil du es einfach nicht fassen kannst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH