» »

Kein Wehren bei Vergewaltigung?

ägpfeWlch^en


Falls du mich meinst, ich weiß es echt nicht, wieso ich das gesagt habe. Ich war angetrunken (komischerweise, da ich nur ein paar Schlücke aus einer Flasche getrunken habe).

Aber ich vermute mal, dass ich nicht mehr ich war. Ich hatte, wie gesagt, davor schon mehrfach solcher Erfahrungen, die glücklicherweise alle relativ glimpflich ausgingen, aber da eben nicht.

Auch heute kann ich mich nicht mehr wehren, ich hab mich selbst schon davor verloren.

Ich bin essgestört und ich wollte immer so dünn sein, dass ich niemandem gefalle. Das Ganze ist kurz nach meinem Klinikaufenthalt passiert, danach wurde wieder alles schlimmer, aber ob es daran lag, das weiß ich nicht

smofiau34-39 -jahre alxt


ja das mit alkohol nutzen kerle oft aus oder setzen es ganz bewußt ein um die frau gefügig zu machen.

ä-pfe_lchexn


Ich nenne es aber aus dem Grund, dass ich mich nicht gewehrt habe körperlich (seelisch ja schon durch die Dissoziation) auch nicht Vergewaltigung. Ich denke, das wäre ein falscher Ausdruck, auch, wenn es sich so anfühlt.

s0ofVia34-x39 Kjahre% alxt


das mit den sternchen tut mir sehr leid :°_ :°_

ich hatte sowas auch mal aber allerdings nur ca. 1 jahr lang da war ich 13 bis ich 14 wurde, hab mich aber damals selber geheilt, hab einen ziemlich starken charakter und hab von einem tag zum anderen beschloßen, daß ich den unfug ab sofort lasse und ab sofort mich wieder normal verhalte.

:)_ :°_

snofiah34-3^9 jahre] alt


p.s. nein, ich muß mich verbessern, ich hatte das glaub ich nur ca. 8 monate.

wenn ich es ein ganzes jahr gemacht hätte wäre ich wohl gestorben, fehlte damals nicht mehr lange.

s:ofia34N-39 1jahrew alxt


Ich denke, das wäre ein falscher Ausdruck, auch, wenn es sich so anfühlt.

äpfelchen

ja ich verstehe.

:°_ :°_

S`irTe0lemar6k


ja das mit alkohol nutzen kerle oft aus oder setzen es ganz bewußt ein um die frau gefügig zu machen.

najaaa wobei man hier doch sagen muss, dass Alkohol in normalen Mengen meiner Meinung nach höchstens dazu führt, dass man die Hemmungen verliert, um etwas zu tun, was man auch sonst tun will, aber nicht ausführt. Insofern sollte man das mit dem "er hat sie abgefüllt" vorsichtig sehen. Wenn sie als Alkoholleiche bewusstlos in der Ecke liegt und er sich über sie hermacht ist das natürlich etwas völlig anderes. Aber jemanden gefügig machen heißt, dass er ihr Alkohol gibt, bis sie sich quasi den Verstand wegsäuft, bis sie komplett willenlos ist. Und das passiert wohl doch nicht so oft.

Natürlich kann es trotzdem sein, dass bei äpfelchen eben auch eine geringe Menge Alkohol starke Auswirkungen hat.

sDofiaE3_4-39 yj7ahrex alt


es kommt auf die menge des alkohols an, die stärke (bier oder whisky ist ein unterschied)

es kommt auch drauf an, wie frau alkohol verträgt usw.

und was ja seit sehr vielen jahren überall läuft ist das was in den drink getan wird.

irgendeine droge dann kriegt die frau garnichts mehr mit auch wehrt kann sie sich nicht mal mehr daran erinnern daß sie freiwillg mitgegangen ist usw.

wenige tage vor dem letzten oktoberfest wurde im fernsehen ja mehrfach gewarnt davor, den drink nicht unbeaufsichtigt stehen zu lassen und auch in discos usw. gilt das.

k.o. tropfen oder sonstige drogen die einfach ist glas gemischt werden, die kerle machen sich heutzutage nicht mehr die mühe eine frau "abzufüllen", die werfen einfach was rein, fertig.

da muß frau total aufpassen

in den medien wird immer wieder drüber berichtet und informiert.

sxofian34}-39 jah]re} xalt


alkohol ist schon längst nicht mehr erforderlich, wenn ein typ es drauf anlegt, wirft er was rein ins glas und fertig. da muß man höllisch aufpassen.

SuarGah87


@Amyle

Laut einer Studie, die ich mal gelesen habe, sind viele Vergewaltigungsopfer getötet worden, eben weil sie sich gewehrt haben. Wiederum sind auch viele keine Vergewaltigungsopfer geworden, da sie sich gewehrt haben, wer will denn schon sagen, was in so einem Fall das optimale ist ??

Welche Studie?

In einem Buch über Selbstverteidigung von einem Kriminalkomissar (heißt "Wir können uns wehren") steht, dass statistisch gesehen ca 98 % aller versuchten Vergewaltigungen abgebrochen werden, wenn sich die Frau lautstark und heftig zur Wehr sitzt (heißt verbal & mit starkem Körpereinsatz).

Ich glaube die Studie eines Mannes der vom Fach ist einfach mal mehr als einer anderen Studie.

Es mag eventuell sein, dass das in den USA oder sonstwo so sein mag, wo die Mordrate eh schon hoch ist, aber hierzulande ist das sicherlich nicht so.

Und solche Halbwahrheiten dann auch noch zu verbreiten find ich ganz schön daneben.

Otl_xi


In einem Buch über Selbstverteidigung von einem Kriminalkomissar (heißt "Wir können uns wehren") steht, dass statistisch gesehen ca 98 % aller versuchten Vergewaltigungen abgebrochen werden, wenn sich die Frau lautstark und heftig zur Wehr sitzt (heißt verbal & mit starkem Körpereinsatz).

Ich hatte vor einiger Zeit eine Frau als Partnerin im Bodenkampf-Sparring. Sie, etwa 1,65 m und 65 kg. Ich, etwa 1,87 m und 95 kg. Ich konnte sie nur mit aller Mühe am Boden fixieren – an irgendeinen Sexualakt wäre da nicht im Entferntesten zu denken gewesen. In einer realen Kampfsituation (oder Vergewaltigung) kommt noch die Möglichkeit beider(!) Kontrahenten hinzu, zu schlagen und zu treten.

Ich kann nur jeder Frau empfehlen, sich eine effektive Kampfkunst zu suchen. Dadurch wird die Möglichkeit, Opfer einer Vergewaltigung zu werden, drastisch gesenkt.

sDchnecike1985


und wenn du dich wehrst, dann packt er das Messer aus... ":/

Was ich vom Hörensagen kenne: Frau soll sich in die Hosen machen, am besten groß. Kann mir gut vorstellen, dass das ohne Kampfsport viele in die Flucht schlagen würde :-X :-o

S9i>rTel;emark


alkohol ist schon längst nicht mehr erforderlich, wenn ein typ es drauf anlegt, wirft er was rein ins glas und fertig. da muß man höllisch aufpassen.

aber wie oft kommt das vor? In dem Fall reden wir von einer schweren Straftat. Das hat nichts mehr mit dem Durchschnitts-Aufreißer zu tun, der ein paar Drinks springen lässt, um Madame ein wenig lustiger zu machen. (Es ist nicht so, dass ich das gut finde. Aber es ist jedenfalls nicht verwerflich)

PS: wie oft die Medien über etwas berichten, muss nicht viel darüber aussagen, wie häufig das tatsächlich vorkommt. Das Fernsehen greift sich auch gerne mal besonders widerwärtige Einzelbeispiel heraus. Dass das "oft" passiert, ist dadurch noch nicht erwiesen. Da sollte man nicht in Panik verfallen.

Natürlich muss eine trotzdem Frau auf den Drink aufpassen (und Männer natürlich auch: niemand wird gerne betäubt, ausgeraubt und auf der Straße liegen gelassen)

Ich kann nur jeder Frau empfehlen, sich eine effektive Kampfkunst zu suchen.

sehe ich ähnlich. Dieses "Wenn er viel stärker ist hat man ja keine Chance" ist quatsch. Natürlich spielen Größe und Gewicht im Kampf eine wichtige Rolle. Aber spätestens wenn der Muskelprotz spürt, wie die kleine Frau ihm mit ihren zarten Fingerchen brutal die Augen ausquetscht, hat kein Vergewaltiger mehr etwas zu lachen.

OVl_i


Ja, Messer ist immer problematisch. Egal, ob Vergewaltigung oder Schlägerei.

Die grundsätzliche Idee ist ja, den Vergewaltiger durch heftige Gegenwehr zu überrumpeln, um fliehen zu können. Er sollte gar nicht die Gelegenheit haben, sein Messer zu ziehen.

Der Vorschlag, die Frau solle sich in die Hose machen, ist interessant. Da ist die Frage, wie weit sich der Vergewaltiger in seinem Machtrausch stören lässt.

S1irTelZemaxrk


und wenn du dich wehrst, dann packt er das Messer aus...

und wenn du dich nicht wehrst, bringt er dich nachher um, damit er nicht geschnappt wird. Man weiß nicht was passiert und jeder muss selbst entscheiden, wie er/ sie sich im Ernstfall verhält. Wenn ich vom PC aus in Ruhe darüber nachdenke, würde ich mich im Notfall aber wehren.

Was ich vom Hörensagen kenne: Frau soll sich in die Hosen machen, am besten groß. Kann mir gut vorstellen, dass das ohne Kampfsport viele in die Flucht schlagen würde

Grundsätzlich kann das funktionieren, aber darauf verlassen sollte Frau sich nicht. Lieber fleißig Kniestöße und Ellbogenschläge trainieren ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH