» »

Spannen in der Brust: Gewichtszunahme durch Antidepressiva?

ATmyqgd0alax86 hat die Diskussion gestartet


Moin Leute!

Im November 2011 begab ich mich wegen Depressionen in psychiatrische Behandlung. Ich bekomme seither Mirtazapin (7,5mg). Ich habe 8 kg davonin und wieder habe ich ein Ziehen/Spannungsgefühl in den Brüsten. Und jetzt frage ich mich, ob es möglicherweise an der Gewichtszunahme liegt oder ob es andere Gründe gibt. Das Ziehen ist nicht dauerhaft, sondern immer mal wieder und auch nie in beiden Brüsten gleichzeitig, bzw in der einen mal stärker als in der anderen. Ich habe meine Brust auch abgetastet, alles normal soweit. Nur, dass halt die BH' s mittlerweile etwas propper sitzen da ich zugenommen habe.

Würde mich freuen, wenn jemand Tipps für mich hat oder seine eigenen Erfahrungen mit mir teilen kann :)^

Antworten
ZdwacXk4x4


Erste Frage: Bei wem bist Du in Behandlung? Grund für meine Frage: Als tägliche Mirtazapin-Initialdosis bei Depression werden 30 mg und für die Erhaltungstherapie dann 30-45 mg empfohlen. Für Depressionen dürftest Du also unter der wirksamen Minimaldosis liegen. 7.5-15 mg werden zur Schlafinduktion ohne Depression empfohlen. Im übrigen ist Mirtazapin DAS AD, das für hohe Gewichtszunahme berühmt ist. Über Ziehen in der Brust habe ich bei Mirtazapin nichts gefunden. Du kannst aber nach Mirtazapin googlen und dann bei sanego.de unter "Nebenwirkungen" nachlesen, ob anderen Probanden so etwas schon einmal aufgefallen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH