» »

Einweisen lassen

D;emi hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

Ich spiele momentan mit dem Gedanken mich einweisen zu lassen aufgrund verschiedener psychischer Störungen, doch leider mache ich mir momentan Sorgen um die Zukunft dann.

Ich gehe momentan in die Kurstufe 1, im zweiten Halbjahr, und versuche nun das zweite Mal das Abitur zu schaffen, jedochh wie gesagt gewinnen die Krankheiten momentan die Oberhand und ich wollte fragen ob einer von euch Bescheid weiß, ob ich nach dem Besuch der "Klapse" wieder das Abitur an einer stattlichen Schule versuchen kann oder nicht?

MfG Demi

Antworten
ckharXlie"dog


Keine Ahnung aber ich denke deine Gesundheit kommt an erster Stelle, alles andere kannst du doch nachholen ? Viel Glück!

N}elxa


Ich sehe das wie charliedog :)z Kümmer dich um deine Gesundheit :)* Das Abi kannst du auch an einer Abendschule machen @:)

S~unGflowe^r_73


Ähem – warum willst Du Dich einweisen lassen? Du kannst Dich ganz bewusst und freiwillig für eine stationäre Behandlung in einer psychiatrischen Klinik entscheiden. Informiere Dich, welche Klinik für Dich zuständig ist, rufe dort an und vereinbare ein Vorgespräch.

"Eingewiesen" wird man heutzutage nur im alleräußersten Notfall. Alles andere ist eine freiwillige Entscheidung für eine stationäre Behandlung. Und solange Du nicht direkt mit Selbstmord drohst, wirst Du auch mit einer gewissen Wartezeit rechnen müssen.

Und warum solltest Du nach einer stationären psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung NICHT das Abi machen können? Es gibt keine Gesundheitsprüfung für das Abitur. Wenn Du fit bist, den Schulstoff zu lernen, dann kannst Du auch das Abi machen. WARUM AUCH NICHT?

Mir ist nicht klar, ob Du unter oder über 18 bist. Dann ist nämlich ggf. noch die Kinder- & Jugendpsychiatrie zuständig – und da hättest Du sogar Unterricht entweder durch Kliniklehrer/Klinikschule. Oder ggf. bei einem längeren Aufenthalt sogar durch den Besuch einer/Deiner regulären Schule.

ISsmaexl


@ charliedog

Keine Ahnung aber ich denke deine Gesundheit kommt an erster Stelle

Ich hatte nicht den Eindruck, dass der Fadenstarter zwischen Gesundung und Nichtgesundung schwankt. Er spielt mit dem Gedanken sich einweisen zu lassen, die Alternative wird im Zweifelsfall eine ambulante Therapie bedeuten.

@ Sunflower_73

Ähem – warum willst Du Dich einweisen lassen? Du kannst Dich ganz bewusst und freiwillig für eine stationäre Behandlung in einer psychiatrischen Klinik entscheiden.

Letzteres überlegt er ja, aber dafür braucht er eben eine Einweisung (nicht zu verwechseln mit einer Zwangseinweisung). Eine Einweisung ist nichts anderes als das Gegenstück zur Überweisung, nur nicht zu einem anderen niedergelassenen Arzt, sondern in eine Klinik.

"Eingewiesen" wird man heutzutage nur im alleräußersten Notfall.

Nein, eine Einweisung braucht jeder, der stationär aufgenommen werden will. In Notfällen kann eine Einweisung aber sicherlich auch nachgereicht werden.

@ Demi

Ich kann mir schwer vorstellen, dass aus einer ärztlich befürworteten stationären Behandlung Nachteile für Ihre schulische Ausbildung entstehen sollten. Natürlich kann es sein, dass Sie ein Halbjahr (oder auch mehrere) verlieren je nach Dauer der Therapie, aber ich denke nicht, dass man Ihnen nach der Therapie eine Fortführung der Schule und den Abschluss des Abiturs verweigern wird. Wie Sunflower_73 schon schrieb, kann es sogar möglich sein, dass Ihnen in der Klinik ein weiterer Schulbesuch ermöglicht wird.

In jedem Fall sollten Sie sich aber möglichst frühzeitig mit Ihrem behandelnden Arzt sowie Ihrer Schule bzw. einem Vertrauenslehrer in Verbindung setzen, um optimale Voraussetzungen für einen späteren schulischen Wiedereinstieg zu schaffen.

Viel Glück

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH