» »

Probleme in der Beziehung mit erwachsener Tochter

AMndreazSchulVtzxe hat die Diskussion gestartet


Ich befasse mich z.Zt. stark mit der Beziehungen zu meinen erwachsenen Mädchen.

Und weiss eigentlich nicht mehr weiter. Ich bin 50 Jahre alt. Wir waren meiner Meinung nach eine glückliche Familie. Meine Tochter, 30 Jahre fragt mich:"Mama, warum hast Du mich als Kind des öfteren auf den Po gehauen?" Ich habe ihr gesagt, dass wir recht jung waren, es nicht anders erfahren haben, es damals normale Erziehungsmethoden waren und wir nicht so genau darüber nachgedacht haben. Es tue mir sehr leid, Fehler in der Erziehung gemacht zu haben. Ich würde es auch schlimm finden, kann die Uhr nicht mehr zurück drehen und ich würde heute ganz anders an die Sache herangehen. Sie meint, dass sie überlegt, ob wir jemals unsere Enkelkinder bei uns haben dürften, damit ihre Kinder angstfrei aufwachsen können.

Ich glaube, sie ist in der Phase ihre Kindheit aufzuarbeiten. Was kann ich bzw. können mein Mann und ich unternehmen, um unsere Eltern-Kind-Beziehung zu retten. Wir lieben unsere Kinder und wissen nicht, was wir ausser Einsicht und Entschuldigung tun können.

Antworten
S,iqmboaltyxp


Je nachdem, ob es ein kleiner Klapps war oder sie richtig geschlgen wurden, würde ich meine Kinder wohl auch nicht zu dir geben. Machen kannst du da leider garnichts außer dich zu entschuldigen. LG

sWchniexki


also ich finde deine tochter schon etwas krass(in meinen augen jetzt), vor allem, da du dich ja entschuldigt und dich erklärt hast.

ich hab als kind auch den hintern versohlt bekommen, klar, das war nicht in ordnung, aber für mich wäre das nicht ausschlaggebend, mögliche enkelkinder nicht zu meinen eltern zu geben. es ist ja eigentlich auch oft so, dass enkelkinder eh viel mehr durchgelassen wird, wie den eigenen kindern!

liegt es wirklich nur am damaligen po-versohlen, oder passierte da noch mehr? wie häufig gab es denn überhaupt die situation. sie schien ja in ihrer kindheit ziemliche angst gehabt zu haben, oder hat heute das gefühl, dass sie es damals hatte.

dsaonae8x7


Ich glaube, sie ist in der Phase ihre Kindheit aufzuarbeiten. Was kann ich bzw. können mein Mann und ich unternehmen, um unsere Eltern-Kind-Beziehung zu retten. Wir lieben unsere Kinder und wissen nicht, was wir ausser Einsicht und Entschuldigung tun können.

Lass ihr Zeit. Du hast dich entschuldigt mehr kannst du nicht tun. Ich denke sowas brauct einfach auch Zeit. Respektiere ihre Entscheidung falls sie ihre Kinder nicht alleine mit euch lassen will. Beziehe aber auch klar Position das du deine Enkel nicht schlagen würdest da du ja aus deinen Fehlern gelernt hättest.

GMourm>etxa


Hat deine Tochter selber denn schon Kinder?

S|ilbe"rmIünze8l5


Seltsame Frage deiner Tochter - und gleich im Hintergrund: Enkelkind "Entzug"

Auch ich - oder mein Po - kann sich an den ein oder andern Klapps erinnern, [...](Ich bekam nie Schläge)%%

Wenn ich hätte die Frage nach dem Warum mit 16 / 18 gestellt und nicht erst jetzt.

Vielleicht ist es einfach ein Zeichen deiner Tochter: Hier Mama - "Seh her ich kann mein Kind ohne auf den Po hauen erziehen!

Rede mit Ihr - Das eine Oma oder die Großelten jetzt alles gelassen sehen, und DU/Ihr euch nicht in Ihre Erziehung mischt!

A/ndreZaSc9hNulVtxze


Wir haben 2 Töchter, eine ist 30 und die andere 28 Jahre alt.

Es ging bei unserem Gespräch auch um das Thema Angst. Sie sagt, dass sie viel darüber nachgedacht hat und sie glaube dass sie Defizite in ihrem Selbstwertgefühl davongetragen hat.

Ich muss eindeutig sagen, dass es sich nicht um wilde Schläge gehandelt hat, aber doch ab und zu einen Klapps auf den Po gab. Wie schon gesagt bereue ich das heute. Ich bin stolz darauf, was sie bisher in ihrem Leben geleistet hat. Sie hat 2 kleine Kinder, einen schönen Beruf erlernt, bildet sich ständig weiter, ist eine junge moderne Frau, hatte eine schwere Schwangerschaft mit den Zwillingen und möchte alles richtig als Mutter machen. Auch ich habe eine Zeit mit meinen Eltern gehadert, aber bin zu der Erkenntnis gekommen, das es Erziehung ohne Fehler nicht gibt.

Was nichts entschuldigen soll. Ich möchte blos wissen, was uns allen helfen würde.

d7ana!e8x7


Auch ich habe eine Zeit mit meinen Eltern gehadert, aber bin zu der Erkenntnis gekommen, das es Erziehung ohne Fehler nicht gibt.

Was hat dir zu dieser Erkentnis verholfen?

zHwNets5cBhge x1


Also ich muss sagen, ich bin 49 Jahre alt, also fast 50 wie Du ;-) Es war absolut keine normale Erziehungsmethode ein Klaps in den Po zu geben als bestrafung vor 30 jahren! Ich habe noch niemals, gegen über meine Kinder, den Hand gehoben, und die sind mitte 20. Ich habe in meiner Kindheit ein paar klaps in den Po bekommen, aber das liegt fast 50 jahre zurück, da war es tatsächlich nicht so selten, das sollche erziehungsmethoden statt gefunden hat, obwohl es auch nicht gerade vor 50 jahren gang und gebe war. Da muss man noch weiter zurück in der Zeit.

Ich vermmute ohne es zu wissen, das Eltern die sollche erziehungsmethoden benützen, oft komplett überfordert sind, in ihre Elternrolle. Vielleicht war es ja auch bei dir so. Jedoch müsste jeder vernunft und mutterliebe sollche handlungen rechtzeitig bremsen! Leider war es bei dir nicht so, und deiner Tochter erinnert sich vielleicht an die schläge oder klapse in den Po, als schmerzhafter als Du dich im Moment vorstellst. Oft ist es ja so, das sollche handlungen im affekt passieren, und dann kann es ja sein das die schläge nicht so sanft waren, wie Du dich erinnern kannst ;-)

Was mich wundert ist, das es nach deine aussagen, nicht irgendwas ist was häufig passiert ist, oder war das so? Wenn es tatsächlich fast tgl. passiert ist, wird es sehr schwer sein, sollche handlungen jetzt zu entschuldigen! Bei sollche methoden, schmerz nicht nur den Po in dem Moment wo der klapser passiert, sonder die Seele schmerz für immer!

Wenn es tatsächlich "nur" ein Paar mal passiert ist, und nur ein kleinen klapser, kann ich mich nicht vorstellen, warum deiner Tochter jetzt so heftig reagiert ":/ Da muss ein bisschen mehr passiert sein, oder es war sehr häufig. Wenn es wirklich nur ein paar mal waren, und keine eigentliche schläge, verstehe ich deiner Tochter nicht ":/

Mehr als entschuldigen kannst Du ja nicht! Du kannst nur hoffen das deiner Tochter dir irgendwann glaubt, das Du nicht die gleiche Methoden gegen über ihre Kinder benützen wirst. Du kannst eigentlich nur immer wieder sagen das es nicht passieren wird, und dann ist es deiner Tochter eintscheidung, ob sie dir ihren Kinder anvertraut oder nicht!

Lg

k5amEi2llcxhen


Ich verstehe nicht, was daran so krass sein soll.

Wenn sie sich erinnert und es sie so beschäftigt, dass sie es aussprechen will, dann war es wohl gar nicht so harmlos, oder zumindest nicht für sie. Ich finde es sehr logisch, dass sie herausfinden will, warum es geschehen ist und wie ihre Eltern wirklich diesbezüglich ticken, und dass sie dir auch anhand von konkreten Beispielen sagt, wie sie ihr Kind nicht "erzogen" >:( haben will.

Ich kann es bei diesem Thema übrigens nicht leiden, wenn jemand sagt, er habe es als Kind verdient. Das ist ein menschenunwürdiger Umgang, und selbst wenn es auch menschlich ist, mal die Beherrschung zu verlieren, und ein einzelner Schlag auf den Po weniger schlimm ist als manch anderes, so ist es doch ein Fehler.

.lX.


"Mama, warum hast Du mich als Kind des öfteren auf den Po gehauen?"

Meine Tochter würde mich das nie fragen. Sie weiß es nämlich Wobei "des öfteren" bei mir auch nicht zutrifft. Denn ich erinnere mich noch an fast jeden einzelnen Fall. Also wenn die Frage nicht nur eine evtl. nicht mal ernstgemeinte Provokation war (ich würde so eine Frage eher bei einem Heranwachsenden zwischen 12 und 16 erwarten), dann denke ich auch, daß mehr dahintersteckte.

.<X.


ein einzelner Schlag auf den Po weniger schlimm ist als manch anderes, so ist es doch ein Fehler.

Natürlich ist es ein Fehler. Oder wie ich es eher bezeichnen würde: Unkenntnis von Alternativen. Daß jemand willentlich schlägt, paßt gar nicht in mein Denkschema eines normalen Menschen. Das ist kriminell.

ngobo.dyloveedyozu


.X. hat vollkommen Recht!

Auch ich - oder mein Po - kann sich an den ein oder andern Klapps erinnern, [...]

Wie kommt man auf so einen Unsinn, dass man es verdient hätte? Das wurde dir eingeredet :|N

Und dann sagst du, du bekamst nie Schläge? ???

Werden Erwachsene auch geschlagen, wenn die etwa ausfressen?

Ich glaube auch, das mehr dahinter steckt, und dass die Schläge auf den Po nur die Spitze des Eisberges sind. Als Kind habe ich auch Schläge bekommen, dazu kam dann kein Trost hinterher. das macht krank, heute habe ich Depressionen. Ein Kind versteht nicht, warum es geschlagen wird.

Aber meine Mutter ist meinem Sohn gegenüber ganz anders im Verhalten als sie zu mir war. Den Enkeln wird viel mehr "durchgelassen".

k\am:illichexn


Ich bin der Meinung, ein Mensch, der seine Eltern das "niemals fragen würde", obwohl es ihn beschäftigt und er sich unglücklich daran erinnert (falls das so ist), der hat eine gewisse Entwicklungsstufe und ein gewisses Vertrauen zu seinen Eltern nicht erreicht. Man sollte eher froh sein, dass das "Kind" (in welchem Alter auch immer) sich überwinden kann diese Kränkung auszusprechen und den Eltern mittlerweile genug vertraut, um sich davon eine Einsicht zu erwarten, eine Entschuldigung oder immerhin keinen weiteren Übergriff "zum Dank".

.{X.


Ein Kind versteht nicht, warum es geschlagen wird.

Das würde ich nicht verallgemeinern. [...]

Werden Erwachsene auch geschlagen, wenn die etwa ausfressen?

Schon mal auf einer Demonstration gewesen? Für irgendwas müssen die Knüppel doch gut sein, [...]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH