» »

Macht Kinderlosigkeit unglücklich?

I#ndia_GInxdia


die Serafina

und genau wegen solchen Beiträgen habe ich keine Lust mehr. Vielen Dank auch ;-D das konnte ich mir wiederum nicht verkneifen, obwohl ich hier nicht mehr schreiben wollte

striptease

Im Prinzip hast du recht und die Diskussion gestern nachmittag mit dir und einigen anderen fande ich auch wirklich sehr anregend, sachlich und wertschätzend.

Die Provokationen und Seitenhiebe, die immer wieder zwischendurch kommen ja ja, ich weiß, bei der provokativen Fragestellung kein Wunder nehmen mir einfach die Lust, das hier fortzuführen und mit denen, die mögen, sachlich und wertschätzend weiter zu diskutieren.

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

Macht mir leider einfach keinen Spaß mehr :-(

d<anaey8x7


India_India

Mit solchen Menschen ist in einem großen Forum stets zu rechnen. Wenn man das nicht überlesen kann können Diskussionen sehr schnell ihren Reitz verlieren. Eventuell könntest du das als fazit hieraus mitnehmen: Du bist offensichtlich, zumindest zur Zeit, leicht reitzbar und kannst die schlechte Laune anderer nur schwer an dir abprallen lassen. Ein Punkt an dem man arbeiten kann.

H.olab?ienxe


Aber willst du mit den Kolleginnen reden? Oft hilft sowas, egal um was es geht. Meist gibt es zwei Meinungen und die Wahrheit liegt oft irgendwo dazwischen. Einfach alles weiterlaufen lassen bringt oft nichts, die Fronten (und Missverständnisse) verhärten sich nur. Letzendlich müsst ihr aber ja doch miteinander auskommen, oder? ":/

EZhemalAigper Nu tzer (Z#115906x)


Die Provokationen und Seitenhiebe, die immer wieder zwischendurch kommen nehmen mir einfach die Lust, das hier fortzuführen und mit denen, die mögen, sachlich und wertschätzend weiter zu diskutieren. Macht mir leider einfach keinen Spaß mehr

Ignorier sie. Dass die anfängliche "Wut" irgendwo (wie du selbst in den Sternchen schreibst) aufgrund der Fragestellung nachvollziehbar war, haben wir besprochen. Das jetzige immer wieder Reintreten, insbesondere, nachdem wir alles mögliche relativiert und sogar einen Konsens gefunden haben und klar ist, dass du alles nicht so allgemein gemeint hast, ist einfach widerlich. Solche Leute verdienen deine Aufmerksamkeit nicht :-). Wie danae87 schreibt: die gibt es im Forum immer. Einfach auf den Merkzettel setzen und aus den Augen :-).

Was ich aber mal grundsätzlich fragen will: ist die Situation mit deinen Kolleginnen so, dass es dich belastet oder dir nur auffällt?

Iindi?a_In5dia


Holabine und Striptease

Es belastet mich, weil ich die Kolleginnen mag. Ich werde sicher auch das Gespraech suchen aber im Moment scheiters am idealen Zeitpunkt. Wegen Urlaub und so. Die eine Koll. verhaelt sich derzeitauch wieder sehr aufgeschlossen mir gegenüber. Die andere nicht.

E#hemaliger$ Nut@zer (#81159x06)


Ja, ein Zeitpunkt wäre wichtig. Vielleicht kannst du ja auch mit der aufgeschlossenen Kollegin anfangen... Nach dem Motto "Hey, ich wollte dich fragen, ob in den letzten Wochen alles ok zwischen uns war? Ich hatte das Gefühl, ich hab dich durch irgendwas verschreckt / du hast dich zurückgezogen" usw... Wenn das Verhältnis schon gut ist, wird sie vielleicht eher offen mit dir reden.

dBie Serrafinxa


Vielleicht wäre für ein solches Gespräch auch der Aspekt "neutraler Boden" es wert, darüber nachzudenken.

EkmilihetA


Ich werde sicher auch das Gespraech suchen aber im Moment scheiters am idealen Zeitpunkt. Wegen Urlaub und so. Die eine Koll. verhaelt sich derzeitauch wieder sehr aufgeschlossen mir gegenüber. Die andere nicht.

Verhält sich denn die besser, die gerade nicht in Urlaub ist? Oder hast du Urlaub?

I1nd*ia_Iendxia


Ich habe ab nächste Woche Urlaub. Von daher wird es sich vermutlich nicht mehr vor meinem Urlaub ergeben. Moeglicherweise löst dann die Zeit das Problem. Wir wechseln uns mit dem Urlaub ab. Ich werde sie einige Wochen nicht sehen.

dfanaex87


Schön das zumindest die eine sich wieder eingekriegt hat. Dann würde ich wirklich bei ihr anfangen nachzufragen. Wenn nun wieder alles in Ordnung ist halte ich es nicht für ausgeschloßen das sie einfach privat ärger hatte und ganz allgemien schlecht drauf war.

C}oteCSauxvage


Hast du eigentlich schon mal in Erwägung gezogen, dass das Verhalten dieser Kolleginnen mit deiner Schwangerschaft – ja vielleicht sogar mit deiner Person – rein gar nichts zu tun haben könnte, sondern dass die Ursache irgendwo anders liegen könnte?

MNaria-nJosepxha


Ich finde nicht dass Kinderlosigkeit unglücklich macht. Bin Mitte 30 und habe für mich den Entschluss gefasst keine Kinder zu bekommen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen Kinder zu bekommen. Außerdem bin ich jetzt freier als mit Kindern. Man kann mehr machen. Mehr Reisen. Zum Beispiel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH