» »

Kinesiologie bei Panikattacken

lvili{fxee


re-ebayer

Da ich selber 2 Kinder habe, muß ich Dir in dieser Hinsicht absolut Recht geben!!!!!!! An Kindern so etwas "auszuprobieren" finde ich furchtbar! Trotz allem gestehe ich, daß ich bei harmloseren Erkrankungen sowohl zum Kinderarzt, als auch zur Heilpraktikerin gehe und danach abwäge, womit ich behandel. Ich vertraue da auch auf meine Intuition als Mutter und damit bin ich bisher immer gut gefahren. Ich habe schon so manche Bronchitis mit Globulis überwunden. Meine Kinder haben beide oft obstruktive Bronchitis. Da werden wir beim Kinderarzt mit Cortison Zäpfchen und Spasmo-Mucosolvan nach Hause geschickt. Manchmal muß ich auch darauf zurückgreifen, aber oft genug bekommen wir das auch mit harmloseren Sachen hin.

Und so halte ich es auch bei mir mit der Kinesiologie. Ich nehme zur Zeit auch ein Anti-Depressivum ein und mache eine Verhaltenstherapie. Natürlich gehe ich nicht davon aus, daß allein die Kinesiologie mich heilen kann. Das habe ich auch nie behauptet. Aber die Sitzungen tun mir gut. Ich werde ruhiger und diesen Zustand kann ich über Tage halten. Das ist für mich persönlich ein riesen Erfolg! Und alleine das zählt für mich. Nicht zuletzt auch für meine Kinder. Wenn es mir schneller besser geht, dann ist es für meine Familie gut. Und deshalb nutze ich jede Chance und Möglichkeit gegen meine Panikattacken und Ängste anzugehen. Und mir tun die Sitzungen einfach gut und ich merke sehr wohl, daß dort etwas passiert. Ich bin nicht so ein Öko, der jeden Morgen seine Pipi trinkt oder so. Eigentlich bin ich ein totaler Kopfmensch und war am Anfang sogar eher skeptisch, aber mir hilfts tatsächlich. Mehr kann ich dazu nicht sagen!

EUbayxer


Das Armdrücken

neutral zu beobachten kann wegen den nicht nur subtilen Beeinflussungsmöglichkeiten zuweilen allein beim Zuschauen Gefühle der Peinlichkeit hervorrufen.

Einerseits können einige in Frage kommende Möglichkeiten, bezw. Mittel zur Auswahl stehen, wobei es dann fast egal ist, was ausgewählt wird, da es dann einfach als das ultimative Mittel deklariert wird.

Anderseits spielt die nonverbale Kommunikation (Körpersprache-Blick-Stimmlage,Berührung beim Drücken -usw.) auch eine erhebliche Rolle.

Meistens ist jedoch zu beobachten, daß vorher wie nebenbei schon signalisiert wird, wie der Test ausgeht, bezw. ausgehen soll.

Wenn bei der Drückerei nicht gleich das gewünschte Ergebnis zustande kommt wird weiterexiziert, der Patient oft verwirrt und überrumpelt.

Das kann geschehen durch eine andere Druckstärke , Übermüdung des Muskels, aber auch durch eine Aufwärmung des Muskels durch das vorhergegangene Training, so daß dieser nun wieder leistungsfähiger wird.

All diese Möglichkeiten werden natürlich bewust und auch unbewust von den subjektiven Testern wahrgenommen und angewendet, so daß einer massiven Beeinflussung Tor und Tür geöffnet ist. Auch muß man zur Kenntnis nehmen, daß der Tester ja den Erfolg der Testmethode beweisen will.

Ich konnte mitunter sogar beobachten, daß es zu erheblichen Meinungsveschiedenheiten, ja fast Streit unter Tester und Testperson gekommen ist, weil der Patient eben nicht wie gewünscht beeinflussbar war. In der Regel aber funktioniert die Beeinflussung, da meistens der Patient schon im Voraus die Bereitschaft mitbringt, oder dahingehend informiert wird, daß er bereitwillig mitspielt.

Bei den Anwendern der Methode konnte man auch feststellen, daß meistens grundlegendes Wissen über andere Therapien, Psychologie, Suggestion und den tatsächlichen energetischen Verhältnissen des menschlichen Wesens ungenügend war.

Oft fehlte die Bereitschaft, kritisch mit sich selbst umzugehen, vielmehr zeigte sich meistens eine regelrechte Vernarrtheit im Verhältnis zu dieser zweifelhaften Methode, so daß mitunter mehr als subtile Beeinflussung vorkommt, auch um sich zu rechtfertigen und einen Erfolg zu beweisen, wobei nicht nur dem Selbstbetrug aufgesessen wird, sondern auch der Patient mit betrogen wird.

Da mittlerweile auch Ärzte Psychologen und Leute aus ähnlichen Berufen dieser Methode aufgesessen sind und diese anwenden, sollten man wissen, daß die Kritik auch auf diese zutrifft. Glauben Sie nur nicht, daß die mehr wissen als andere. Nebenbei hat man damit privat verrechnet, auch noch einen guten Verdienst.

Wie kommt es, daß sich solche Methoden immer weiter verbreiten?

Man muß eine Lüge so lange wiederholen, bis diese ethabliert ist und sie so noch der letzte glaubt.

Wenn immer mehr Leute, die im Grunde ohne spezifische Kenntnisse waren, nun Irrtümer, die für Wahrheit ausgezeichnet wurden hören, werden Sie weiter im Chor der Überzeugten, nun auch als Wissende,

fachmännisch den Irrtum als Wahrheit verbreiten, bezw. verkaufen.

E9bayxer


Nonverbale Signale und Botschaften

Nonverbale Signale und Botschaften sind nicht nur von entscheidender Bedeutung für die Kontaktaufnahme, den Ablauf und die Steuerung von Interaktion in sämtlichen Bereichen der sozialen Realität. Sie sind in vielen Fällen sogar ein wichtigeres und einflußreicheres Mittel der Kommunikation als verbale Aussagen. Dies gilt insbesondere bei Erstkontakten mit fremden oder unbekannten Personen. Der Kontakt mit Kunden im Handel- und Dienstleistungsbereich zählt ebenso hierzu wie ein hoher Prozentsatz von geschäftlichen Kontakten auf der Business-to-Business-Ebene.

[[http://www.grp-net.com/info/032201.html]]

Ejbafyexr


Balance-Behandlung

Weiterhin wird im Rahmen der sogenannten Kinesiologie für eine Balance-Behandlung geworben, die mittels kurzer Berührungen von Körkerpunkten und einzelnen Bewegungen erreicht werden soll.

Wenn man in Betracht zieht, was wirklich dazu gehört, um den Menschen in ein wirkliches Gleichgewicht zu bringen, dann erübrigt sich eigentlich weiter über diese Methode überhaupt zu diskutieren.

Daß mit solchen hahnebüchenden Therapieversprechungen sich diese Gesellschaft zweifelslos disqualifiziert hat, muß man sicher nicht weiter ausführen. Somit ist kaum mehr nachzuvollziehen, wie sich med.- u. psychol. geschultes Personal dazu hergeben kann, um sich mit solchen lächerlichen Methoden wichtig zu machen, und Geld zu verdienen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH