» »

Schwindel

PNiMas0x509


Ich finde es gut, daß du die Tabletten nicht genommen hast. Ich bin da einfach kein Fan davon und weiß, daß du es auch so schaffen wirst.

Heute morgen hatte ich Besuch von einer Freundin. Als wir so am Tisch saßen dachte ich wieder die ganze Zeit, daß es los geht. Beim ersten Mal hab ich gesagt, daß ich dringend zur Toilette muß und bin aufgesprungen und losgelaufen. Dann war gut. Die anderen Mal hab ich dann einfach ruhig geatmet. Passiert ist letztendlich garnichts. Aber es nervt so unheimlich.

M0alseeZna2;01x0


hallooo... ich dachte ich schau mal wieder rein... *:)

Opipramol? Ich habe damals eine halbe genommen und habe 15 Stunden am Stück durchgeschlafen... und war am nächsten Tag wie betrunken!!! Ich würde es Dir nicht raten es zu nehmen!!! Hätte ich es nicht am WE eingenommen... wer hätte sich dann um mein Kind gekümmert? Ich war ja nicht mal wach zu kriegen!

Ansonsten kann ich mich hier auch nur anschließen... bin auch nach wie vor wie benommen... habe das auch sehr oft! Es ist einfach nervig!!!

A,pf.elbaxun


@ PiMa0509

Danke für deinen zuspruch und das du mir mut machst. Ich bin auch kein fan von solche sachen. Weil die dinger unterdrücken nur und lösen nicht das problem. Habe heute mit einer beraterin gesprochen, die gerade ihr diplom zur psychologin macht und steht jetzt in den momenten bei und sagt jemanden an welchen therpeuten oder psychologen man sich wenden sollte mit einem problem, sie wohnt direkt hier bei mir im ort. Sie macht auch stressbewältigung, autogenes training und diese progressive muskelentspannung. Sie sagte sobald ich in therapie bin, solle ich den psychologen oder therapeuten fragen ob diese sachen mit ihr machen könnte, so als unterstützung zu der therapie hinzu. Ich kann sie auch immer anrufen und sie um rat fragen. habe aber leider keinen platz mehr so schnell von meinem alten therapeuten bekommen, ahbe auch einen anderen in meinem ort gefunden, whnt direkt 3 straßen neben mir und ist auch total nett, und gab mir sofort für diese woche freitag einen termin. Er ist diplom. Psychologe und meinte am telefon, das diese gedanken, eine weitere auswirkung von der angst sind, da ich damals die therapie einfach abgebrochen habe. Aber meine ärztin machte mir auch einen termin für diese woche donnerstag einen termin bei einer psychaterin einen termin aus. Zu ihr werde ich auch mal gehen, da sie auch gleichzeitig die körperliche ursachen direkt mit auschließt, und sie wird mir dann auch sagen ob ein psycholge mir auch helfen kann oder ich lieber bei ihr bleiben soll, denn psychologen und psychater arbeiten etwas verschieden. Psychologe: reinlich seele. Und psychater: Seele + körperlich.

Mal schauen was da raus kommt. Ich werde euch aber dann bescheid geben.

@ Maleena2010

Super danke für deine erfahrung, :)^ habe ich mir schon fast gedacht das es so "ich stell dich ruhig" pillen sind. Habe vor 3 jahren, 2 verschiedene tabletten ausprobiert, jeweils immer knapp ne woche, und ich habe mich da nicht mehr als mich selbst empfunden. ich werde jetzt auch keine mehr nehmen.

das einzige was ich zur zeit nehme was mir jetzt auch etwas hilft ist baldrian. Komplett nebenwirkungsfrei,gut verträglich und macht nicht abhängig, geschweige denn irgendwie total müde und man kann den ganzen tag nichts mehr auf die reihe kriegen.

MxaileenFa2010


Guten Morgen *:)

ja ich finde, dass die Ärzte einen heut zu Tage sehr vorschnell "ruhig" stellen wollen! Ich finde das auch nicht richtig. Vor allem... durch den Mist, ist ja man noch viel mehr benebelt... also wiederum Benommen... und wir wollen ja, dass das aufhört und nicht verstärkt wird :)z

Wie wirkt denn Baldrian? längerfristig gesehen... oder auch nach einer Einnahme? Habs noch nie ausprobiert... ":/

PCi/Ma05x09


@ Maleena:

Nicht, daß ich was dagegen hätte mal 15 Stunden durchzuschlafen, aber das Gefühl der Benommenheit am nächsten Tag? Nee danke.

Mein Hausarzt hält sich mit Tabletten sehr zurück. Er betont immer wieder, daß er möchte, daß ich da so rausfinde. Allerdings fühle ich mich gerade auch ein wenig von ihm im Stich gelassen, denn wegen Therapeut oder so hat er auch nichts mehr gesagt geschweige denn mir geholfen einen zu finden.

@ Apfelbaum:

Da scheinst du ja gerade echt Glück zu haben wegen der Therapeutensache. ICh freue mich für dich. Es kann nur aufwärts gehen. Ich war nur einmal bei einem Psychiater und das versehentlich, weil in meiner Liste stand er sei PSychologe. Er hat mich auch recht schnell weiter geschickt....

Seit der Erkenntnis, daß es eine Panikstörung ist und sie mir nichts anhaben kann, ist es ein wenig besser.

Gut, gestern morgen als meine Freundin da war hatte ich vorher schon Angst, daß es passieren könnte und es stieg dann auch ab und an das Gefühl auf.

Heute morgen habe ich mich überwunden und bin zu meinen Eltern. Ab da ging es mir nicht mehr so gut. Und auch dort hatte ich immer wieder so komische Gefühle. Eigentlich war es ein Gefühl wie Hunger (was aber nicht sein konnte) und ich hatte den Eindruck den Bezug zur Realität zu verlieren. War ganz komisch. Habe mich dann nach einer Stunde verabschiedet und bin mit den Kids heim. Hier ist nichts, hier geht es mir einfach nur gut.

Am Nachmittag will ich mit einer Freundin auf den Spielplatz und Eis essen gehen. Bei ihr kann ich mich einfach nur ausheulen und entspannen und freue mich total.

M\aleen*a2010


@ PiMa

*:) machst Du denn schon eine Therapie? Er sollte Dir eigentlich schon finden einen zu finden! Es gibt auch so Internetseiten – wo immer freie Plätze in jeder Stadt aktuell angeboten werden. Frag ihn mal nach der Seite... (ich weiss sie leider nicht...)

Es wäre schon wichtig, wenn Du schon weisst, dass Du an einer Panikstörung leidest – auch etwas dagegen zu tun!!!! Das ist in den meisten Fällen sehr sehr gut behandelbar!!!!!! und auch dauerhaft!!!!

Raff Dich auf und suche nach einem Therapeuten, der Dir zusagt!

Ich mache ja auch eine Therapie, weil ich auch viele Ängste habe und es vor ca. 2 Jahren ganz schlimm mit Krankheitsängsten bei mir war! Und die Therapie bringt bei mir wirklich viel! Meinte Thera hat mir sehr gute Entspannungsübungen gezeigt – die ich auch in der U-Bahn ganz unauffällig machen kann... und sie hat mir den Kreislauf der Angst ganz genau anhand einer Zeichnung an der Tafel erklärt und die typische Nebenwirkung bei Angst und Panik ist: BENOMMENHEIT!!! Mit konzentrationsstörungen und Schmerzen in jeglicher Form ohne körperlicher Ursache/Krankheit (also quasi ärztlich abgeklärt... alles ok... und trotzdem ist der Schmerz da...) und auch Kreislaufstörungen inkl. Zittern und inneres Beben, Schwächegefühle... und und und...

Also ich denke, da könnten wir uns hier alle wiederfinden %-|

Pni|Ma0$50x9


@ Maleena:

Ja die Sympthome hab ich hier gefunden: [[www.panikstoerung.info]] und hab mich ganz schön wieder erkannt.

Therapeut ist nicht so einfach hier. Ich habe eine Liste von damals noch und da stehen ungefähr 40 Therapeuten drauf. Im fahrbaren Umkreis noch ca. 20.

Plätze aktuell frei: keine

Wartelisten ca. 6-12 Monate und du musst dann ständig anrufen, sie nehmen die nicht auf und rufen an, wenn was frei wird.

Hatte damals dann mehrere Theras versucht und letztendlich bei einem eine Thera angefangen. Sympathisch war er mir nicht wirklich, aber immerhin hat er mir schon nach sechs Monaten angerufen.

Ich bin jetzt gerade wieder dran nach einem Platz zu suchen. Also bitte Daumen drücken.

M3aleenIa2010


Wo wohnst Du denn wenn ich fragen darf? Ist das ein kleinerer Ort? Vielleicht könntest Du ja im nachbars-Ort was bekommen? Es wäre schon wichtig, bald Hilfe zu bekommen... ich weiss, dass es schwer ist... ich komme aus München und auch hier ist es nicht einfach... aber ich habe mich dran geklemmt und nach einigen Wochen einen freien Platz gefunden und bin sooo zufrieden :)^ :)z

Ich drücke Dir alle Daumen, dass Du einen findest!!! einen guten und einen, bei dem Du das Gefühl hast, die Sorgen einfach mal dort gelassen zu haben und befreiter nach Hause zu gehen!!!

und ja... die Seite beschreibt Angst und Panik richtig gut... ich finde mich auch teilweise darin wieder... aber es ist wirklich gut, wenn man es merkt und man dann in die richtige Richtung gehen kann!

Ich war damals einfach nur erleichtert, als ich gemerkt habe, dass ich einfach nur ne Störung habe und nicht schlimm krank bin! Ich war erleichtert, das Problem endlich erkannt zu haben und was dagegen tun zu können!

P1iMga05709


@ Maleena:

ich wohne in einem kleinen Ort und hier gibt es gar keine Psychotherapeuten. Ich habe den Umkreis von 20 km in die Auswahl genommen. Schon witzig, keiner geht zum Therapeuten und dennoch gibt es keine Plätze, oder?

Glaub mir, es ist nicht so, daß ich mich nicht dahinter klemme. Ich führe gefühlte tausend Telefonate.....erfolglos. Und zum alten Therapeuten möchte ich echt nicht wieder gehen.

Habe nun noch etwas mitbekommen, daß es ca. 12 km entfernt eine Praxis gibt, die auch solche Sachen behandelt. Da versuche ich jetzt gerade die Telefonnummer raus zu bekommen.

MRaleen)a2010


@ PiMa

nein ... ich wollte Dir nicht unterstellen, dass Du Dich nicht richtig kümmerst :|N :)_

ich wollte nur sagen, am Ball bleiben!!! Es ist oft ne langwierige Sache... aber es lohnt sich am Ende!

Ja es ist natürlich immer doof, wenn man in nem kleinen Örtchen wohnt... wo es keine Plätze gibt (obwohl angeblich keiner ein Problem hat ;-D hahaaa)...

Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass Du den Platz den Du nun in Aussicht hast – auch bekommst!!!!! @:) @:) :)* :)* :)* :)*

P/iMa0J50x9


@ Maleena

hab ich auch nicht als böse aufgefasst. Keine Angst.

Na wirklich in Aussicht habe ich da noch keinen Platz. Aber eine Bekannte von mir war in der Praxis und hatte mir da auch mal Prospekte mit gebracht. (Die ich jetzt natürlich nicht finde :(v ) Das ist glaub eigentlich eine Praxis für Ergotherapie, aber die machen auch so Verhaltenstherapien etc. Der Prospekt ging um Seelische Krankheiten. Damals ging es mir gerade gut und ich dachte ich brauche das nicht. Jetzt ist es mir wieder eingefallen, aber meine Bekannte im Urlaub und der Prospekt weg. Über Ortssuche etc wurde ich bisher nicht fündig. Mal sehen, was ich noch anstellen kann. Evtl. da mal das Rathaus anrufen. Mein Hausarzt kennt die Praxis leider auch nicht.

M;aleeVna20x10


Ja das kenne ich, wenn man was braucht findet man es natürlich nicht. Kannst Du Deine Freundin nicht anrufen? oder per Facebook erreichen?

Ich drücke immer noch meine Daumen... wehe Du hast keinen Erfolg ;-D ;-)

P-itMa050x9


SMS hab ich schon versucht. Bisher noch keine Antwort.

Facebook ist sie leider nicht.

Ihre Mutter mag ich nicht anrufen, weil ich nicht weiß, in wiefern sie selbst ihre Mutter informiert hat über ihre Krankengeschichte und ihre Behandlung. Außerdem ist ihre Mutter mit meiner Schwiegermutter dicke und das muß echt nicht sein. Das Getratsche hier im Ort eben.

PjiMak050x9


Eben rief sie an *freuhüpf*

Ich habe die Telefonnummer. Nun muß ich da nur noch durchkommen und das Glück haben, daß sie was für mich tun können.....feste Daumen drücken !!!

PuiMat050x9


*juhuuuuuu*....die Chefin dieser Praxis behandelt wohl so etwas und ruft mich zurück.

Ich würde mich sooooooooooooooooo riesig freuen, wenn sie dann auch noch einen Platz für mich hätte und das alles einfach über die Krankenkasse laufen würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH