» »

Schwindel

Jso\die


Hallo,

ich habe auch häufig das Gefühl ohnmächtig zu werden...ist aber noch nie passiert. Ich habe auch Schwankschwindel und ein ganz seltsames Gefühl beim Gehen, so als ob die Teile meines Körpers keine Einheit mehr bilden und man so durch die Gegend wackelt....man kann von außen aber nichts außergewöhnliches erkennen...ich kann auch alle neurologischen Gleichgewichtsübungen....daran liegt es nicht...alllerdings bin ich den ganzen Tag fixiert auf mein Gleichgewicht und kontrolliere das ständig bewusst....ich glaube deswegen gehts mir so....außerdem habe ich noch eine Angststörung und wenn ich müde bin, wird mir noch schwindeliger....

Kennt ihr das auch?

Heute zum Beispiel hatte ich das Gefühl, dass ich fast im Stehen einschlafen könnte und nehme dann nur noch die Hälfte wahr....ganz komisch....und meine Augen fühlen sich schonmal so an, als ob ich schiele. Tue ich natürlich nicht, aber es fühlt sich alles so seltsam an, seitdem ich so sehr auf meine neurologischen Funktionen achte....ich kann es aber auch nicht abstellen.....

LG @:)

Atp<felbaxun


@ Jodie

Manchmal habe ich das Gefühl, das es aber nicht nur das Gefühl ist fast in Ohnmacht zu fallen, sondern das es wirklich so ist. Denn bei mir treten dann vorher so eine verschwommene oder neblige Sicht auf und meine Beine fühlen sich dann so total schwach an, als würden sie halt jeden moment zusammenbrechen. Deswegen gehe ich schon immer vor lauter angst direkt in die hocke, denn das verschwimmene sehen bilde ich mir ja nicht ein, sondern ich sehe in dem moment auch so. Aber es wurde ja schon alles abgeklärt vor kurzem, und diese komischen symptome kenne ich auch nicht, deswegen weiß ich nicht ob es wirklich nur die angst-,panikstörung ist oder doch eventuell etwas körperliches.

Nur genau wie du es oben schon geschrieben hast, um so mehr man auf seinen Körper achtet und auf jede veränderung im körper reagiert, umso schlimmer wird es. Mein Therapeut sagte, dann würde man die symptome noch schlimmer bemerken und damit würde dann auch der Teufelskreis beginnen, extreme Körperbeobachtung = schlimmere Symptome. Und gerade wenn man dann noch müde, hungrig der mal total ausgelaugt ist, z.b durch die Arbeit, dann ist man ja körperlich und psychisch manchmal erschöpft und dadurch können sich dann die symptome auch noch verstärken.

Wie äußert sich denn bei dir dieses Ohnmachtsgefühl?

Denn ich habe zwei kleine kinder zuhause und ich kann es mir echt nicht erlauben, ständig vor einer Ohnmacht zu stehen oder doch nur dies zu glauben bzw. zu fühlen ":/ ":/ ":/ ":/

I@chbi-nszKirsxten


*:)

Im Moment hab ich auch so dieses Ohnmachtsgefühl. (Gut, kann an der Schwangerschaft liegen, aber vorher ging es mir ja auch manchmal ähnlich). Am Dienstag beim FA hat ich auch nur nen Blutdruck von 90/60. Fühle mich gerade echt ... :(v und hab auch echt schiss umzukippen. :-/

Mein Therapeut sagte, dann würde man die symptome noch schlimmer bemerken und damit würde dann auch der Teufelskreis beginnen, extreme Körperbeobachtung = schlimmere Symptome. Und gerade wenn man dann noch müde, hungrig der mal total ausgelaugt ist, z.b durch die Arbeit, dann ist man ja körperlich und psychisch manchmal erschöpft und dadurch können sich dann die symptome auch noch verstärken

Hört sich irgendwie logisch an.

PCiMa0C5x09


Ich hatte gestern mit der Heilpraktikerin über diese verschiedenen Ängste gesprochen. Denn wenn ich ein neues Wehwehchen finde, dann gerät das andere in Vergessenheit. Einzig den Schwindel kann ich nie vergessen, daher taucht der irgendwie ständig auf.

Dann geht es mir manchmal wie Jodie. Ich habe das Gefühl, daß ich schwanke beim laufen, daß verschiedene Körperteile nicht mehr zu mir gehören. Ich sehe meine Beine laufen, aber ich habe das Gefühl, als wären es garnicht meine Beine. Total doof.

Momentan kämpfe ich ganz schlimm mit Rückenschmerzen. Und ich meine, daß dort auch viel begraben liegt. Weil ich ja ständig so angespannt laufe um die Schmerzen zu verdrängen.

A.pfelbxaun


@ IchbinsKirsten

Hey, ok bei dir kann es wirklich durch die Schwangerschaft kommen. Ich hatte auch immer einen niedrigen Blutdruck in der Schwangerschaft so um die 90/60. Aber ich bin zum glück nie damit umgekippt, bzw. ich habe dabei nie beschwerden gespürt, mir mussten immer die arzthelferinnen sagen das ich heute etwas langsamer machen sollte da er schon niedrig ist.

@ Oh das mit den Rückenschmerzen kenne ich auch. Am Anfang meiner Angststörung hatte ich auch damit ständig und dauerhaft zu tun gehabt. Es kam durch die ständige Anspannung. Nun ja da haben damals noch nicht mal mehr heiße bäder geholfen. Und das kenne ich auch, sobald ein anderes wehwehchen kommt, vergisst man das andere, aber sobald das neue wehwehchen wieder geht dann kommen die alten wieder hoch. Echt total komplex so eine Angststörung, da fühlt man sich total krank und denkt an was körperliches und dann ist es doch nur die psyche. Hätte echt nie gedacht das unser inneres uns so aus der Bahn werfen kann und wir uns durch sowas krank fühlen können. Aber wir sind ja zum glück auf einen weg der besserung, auch wenn er etwas steinig werden kann, aber am ende denke ich hat es sich gelohnt den steinigen Berg zu laufen. :)*

P\ilMa0x509


@ Apfelbaum:

und wie hast du die Rückenschmerzen dann los bekommen? Bei mir helfen heiße Bäder auch nicht mehr.

Hab ja auch totale Angst wegen nem Bandscheibenvorfall. Aber die Heilpraktikerin hat gestern einige neurologischen Tests gemacht und gemeint, daß ein Bandscheibenvorfall sehr unwahrscheinlich sei. Ich wäre nur sehr stark verspannt und da kommen die Schmerzen her. Muskelschmerzen wären schlimmer als alles andere. Und die widerum kommen eben von der ständigen Anspannung. Ein Teufelskreis eben.

Eben im Ort habe ich eine Klassenkameradin getroffen. Sie hat mir erzählt, daß eine Bekannte von ihr auch seit ein paar Wochen mit Schwindel zu tun hat. Und es wird auch keine Ursache gefunden. Scheint es also öfter zu geben....

Aepfel*bauun


@ PiMa0509

Mir sagte meine alte Hausärztin damals immer, solange man sich immer wieder verkrampft sobald man symptome der angst verspürt, würde das mit dem Rückenschmerzen auch nicht besser werden. Nachdem ich in meiner ersten Therapie dann gelernt habe mit diesen Symptomen umzugehen, sind dann auch nach einer weile die Schmerzen weg gegangen. Aber ich bin auch zum Physiotherapie gegangen damit die Verspannung dann nicht mehr all zu schlimm sind und extra Rückenübungen, damit wurde es dann auch besser. Nur bei mir fangen diese Verspannungen wieder an, durch dieses neue Symptom.

Ja das habe ich auch schon in meinem bekanntenkreis mitbekommen, das viele mit diesem Schwindel zu tun haben aber Organisch voll gesund sind. Ich glaube die psyche kann echt so einiges an Symptomen hervorrufen.

PXiMa0(50x9


@ Apfelbaum:

es fällt einfach total schwer es als Psyche zu akzeptieren. Die heute meinte auch, daß der Schwindel doch vom Innenohr kommen muß und nichts mit der Psyche zu tun haben kann. Es ist einfach auch ein Tabuthema.

Ich mache jetzt ja auch schon nen Muskelentspannungskurs und habe mich auch zu einem Rückenfitkurs angemeldet. Aber meine Therapeutin und auch die Heilpraktikerin meinen, daß ich dehnen muß ohne Ende, weil ich so sehr verspannt wäre. Nur mein Hausarzt sieht Krankengymnastik und Massage als Wellnessanwendungen und verschreibt es mir nicht. Anlegen will ich mich mit ihm nicht, weil ich schon froh bin, daß ich meine Ergo bekomme.

AmpfYelbxaun


Das kenne ich auch. Die Ärzte wollen hat einsparen und deswegen verschreiben sie da auch nicht mehr so schnell krankengymnastik oder massagen. Der Rat von denen ist dann meist, machen sie sport und sie werden sehen das es ihnen besser geht.

Hatte gestern abend so einen panikanfall (glaube ich mal das es einer war)aus dem nichts bekommen. Ganz normal beim fernsehen schauen habe ich urplötzlich starkes Herzrasen bekommen, war echt schwierig davon wieder ruhig zu werden. Hat auch ganz schön lange angehalten fast eine halbe stunde. Bin froh wenn ich wieder Therapiestunde habe. Danach gehts mir meist besser. Muskelentspannung mache ich auch schon länger und autogene tiefenentspannung mache ich seit kurzem dazu.

P.iMa0F5x09


Klingt zumindest nach einem Panikanfall.

Vermutlich war es erst nur ein ganz normales Herzrasen, wie es jeder mal hat. Dann hast du Panik bekommen und dein Körper hat Adrenalin ausgeschüttet. Ab da ging es dann richtig los. Alles eine Sache von Sekunden.....leider. Bei mir funktioniert inzwischen die Bauchatmung in solchen Momenten ganz gut. Meist grüble ich dann hinterher aber noch ewig nach dem Warum.

Ja, die Aussage machen sie mehr Sport hat auch der Orthopäde vor vier Jahren gebracht. Hat mich geröntgt und untersucht. Dann wollte er mir Antidepressiva geben (ich hatte damals nur Rückenschmerzen....da war ich von Panik und Angst noch weit entfernt). Ich hatte ihn gefragt wegen MRT und Bandscheibenvorfall. Aber er meinte, wenn ich keine Ausfälle in den Beinen habe, dann ist es egal, ob es ein Vorfall ist oder nicht. Ich soll mehr Sport machen und gut. Keine Krankengymnastik, keine Massage.

I"chbiEnsKbirstxen


beim fernsehen schauen habe ich urplötzlich starkes Herzrasen bekommen, war echt schwierig davon wieder ruhig zu werden

Kenn ich leider auch nur zu gut. :(v

AYpfeWlbxaun


@ IchbinsKirsten

Wie geht es dir sonst so mit deiner und auch mit deiner Schwangerschaft? Zum glück bin ich dann nicht die einzige die das hatte mit den Herzrasen. Hatte es nämlich noch nie gehabt und da war ich schon etwas beunruhigt.

@ PiMa0509

Naja mein Mann hat auch einen Bandscheibenvorfall und meine Vater auch, aber die haben auch keine Ausfälle, sondern lediglich nur oft Rückenschmerzen die bis ins unerträgliche gehen können. Und meine Vater hat es ungefähr 1-2 mal im Jahr so schlimm, das dann auch sein Bein immer hinterher ziehen muss, wobei die Ärzte am Anfang immer auf den Ischiasnerv getippt hatten und am ende stellte sich dann raus, das es mit dem Bandscheibenvorfall zusammen hängt. Also manchmal frage ich mich wirklich, was manche Ärzte heute noch studieren. Denn ich finde man sollte auch den Vermutungen des Patienten mal nachgehen, denn manchmal liegen auch Patienten richtig und der Verdacht kann durch so eine Untersuchung bestätigt werden.

Habe so Vorfälle diese tage schon erlebt, erst mit meiner Tochter die fast 2 Wochen mit den Husten zu kämpfen hatte und ich mindestens 4 Ärzte aufgesucht hatte, alle sagten mir es wäre nur eine Bronchitis, bis ich den 5 Arzt sagte das meine Tochter schonmal eine versteckte Lungenentzündung hatte, letzten Jahres und ich deswegen mit ihr im Krankenhaus liegen musste und sie jetzt genauso die Hustenanfälle hatte wie bei dieser Lungenentzündung, da reagierte er und meinte ich verschreibe ihnen ein antibiotikum, und danach wurde es dann besser. Und jetzt bei meinem Sohn auch, der eine Arzt sagte ich solle mit ihm alle 4 stunden salbutamol inhalieren und unser Ersatz kinderarzt sagte mir am montag nein um gottes willen nur 3 mal am tag. Da unser Kinderarzt vor 2 wochen verstorben ist, müssen wir nun immer in die Kinderarztpraxis fahren, wo unsere Tochter auch mit dem Herzfehler immer zur unteruchung muss, da dort ihr Kardiologe ist und auch normale kinderärzte. Nun ja seit ich nun am Montag bei unseren ersatzkinderarzt war geht es mittlerweile auch meinem kleinen wieder besser und der Husten lässt mit dem Hustensaft endlich mal nach.

Ich mein wenn man sowas mal sieht dann fragt man sich wirklich, wo haben die meisten denn studiert ??? ???

P(iMa0,509


@ Apfelbaum:

ja, so ist es leider. Und Mühe geben sie sich auch immer weniger. Allerdings glaube ich teilweise auch, daß es damit zusammen hängt, daß sie so schlechte Leistungen von den Kassen bekommen. Das soll keine Entschuldigung sein, daß sie häufig nachlässig sind....

Ich war gestern nun noch bei meiner Freundin in der Praxis. Bekomme jetzt Muskelrelaxantien und zwei verschiedene Schmerzmittel. Damit der Schmerzkreislauf mal durchbrochen wird und die Muskeln sich entspannen. Sie hat auch einige Tests gemacht und meint, daß es eher kein Vorfall ist. Aber ausschließen kann sie es auch nicht. Meint aber auch, daß es gerade mal für die Behandlung keinen Unterschied macht. Und da nächste Woche mein Rückenkurs los geht tue ich ja auch was....

Ich hoffe sooooo sehr, daß mir das jetzt was bringt.

Achja und wegen dem SChwindel mach ich grad mal ne Vitasprintkur und bilde mir ein, daß die hilft.

I&chbQi%nsKJirs8tKexn


Apfelbaum. Müde, müde, müde. Übelkeit wird zum Glück besser. Dann ziehts im Bauch oder in der Brust. Na ja, bin ja derzeit so ein kleiner Schisser, und denke bei allem -trotz SS- es könnte was anderes schlimmes sein. %-| Hat sich also nix geändert. Vorher ging es mir ja ähnlich.

Jetzt fährt mein Freund heut Abend noch mit nem Kollegen eine Woche in den Tauchurlaub. Morgen fahr ich zwar auch ein paar Tage in die Heimat, aber danach bin ich ja trotzdem noch ein paar Tage allein mit meinem Sohn zu Hause. Irgendwie graut es mir davor. Ich hab immer Angst mir könnte was passieren und keiner kriegt es mit und mein Sohn ist dann hier alleine ... (wenn ich wisst was ich meine). %:|

Wenn ich mich hier so lese, bräuchte ich wohl mal dringend ne Therapie. ;-D

PBiMKaT050x9


Ich bin aber auch nicht gern alleine.

Mein Mann war im Juni nur eine Nacht weg und ich fand das schon schlimm mit den Kindern zwei Tage alleine zu sein. War froh, daß ich volles Programm hatte.

Und damals war das ja mit meinem Schwindel noch ganz am Anfang. Kann dich also voll verstehen.

Hm....Therapie. Was soll ich sagen. Prinzipiell lieber früher als zu spät. Ich hatte den Fehler gemacht, daß ich meine Therapie 2008/2009 abgebrochen habe, weil es mir dann gut ging.Und vorher hatte ich es ewig vor mir her geschoben, weil es immer wieder mal gute Phasen gab. Heute denke ich, wenn ich damals dran geblieben wäre, dann wäre es vielleicht nie so schlimm wie jetzt geworden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH