» »

Schwindel

P_iM-a05x09


Ich weiß jetzt gerade auswendig nicht mehr, was du genau mit dem Darm hattest, aber wenn der nicht okay ist, dann kann man auch müde und erschöpft sein. So ging es mir zumindest letztes Jahr.

Beim Kardiologen bin ich nicht gewesen. Hat mein Hausarzt auch nichts davon gesagt. Der Orthopäde und der Frauenarzt meinten, daß ich mit Schwindel am ehesten zum HNO und Neurologe sollte. HNO steht nun nächste Woche an.

A=pfelbiauxn


IchbinsKirsten: Also stress kann viele symptome haben. Mitunter auch erschöpfung und eine leiernde müdigkeit.

Pima: Das ist doch schön zuhören das du den geburtstag super überstanden hast. Ich habe ihn noch vor mir. Und auch schon totale angst das ich diesen nicht packen könnte. Denn habe auch ständig diese angst das diese schwindelattacke wieder kommt, denn dieses heftige drehen was dann noch bis zu einer stunde anhalten kann, ist echt kein angenehmes gefühl. Aber bis jetzt hatte ich keinen mehr,außer der eine von vor 2 monaten mit krankenhausaufenthalt. Ansonsten habe ich immer nur diesen normalen schwindel zwischendurch. Hoffe mal das dies bald vorbei ist und wir alles endlich wieder normal leben können, ohne dieses drehen im kopf, oder diese drehattacken im kopf (die natürlich unangenehmer sind) wie der normale schwindel.

PtiMaq050x9


@ Apfelbaum

So lange hält bei dir ein Drehschwindel an? Da würde ich auch verrückt werden.

Bei mir sind es ja meist nur Sekunden....zum Glück.

Heute ging es mir jetzt auch gut. War nur vorhin mal bei KIK und da war die Luft so schlecht. Da hatte ich auch gedacht "Entweder raus oder es geht los".

Ich habe Samstag übrigens noch Kindergeburtstag vor mir. Mit (inkl. meinen Kids) 10 Kindern!!! Ich bin sooooo froh, wenn das rum ist.

Habe mich heute übrigens in der Buchhandlung wegen dem Buch erkundigt. Die müssen es bestellen, daß ich mal reinschauen kann.

A9pfSelbGauxn


Ja mussten sie bei mir erst auch, das buch bestellen. Also in dem buch sind auch stresssymptome aufgelistet, die sollen dann einem nochmal verdeutlichen das stress auf körper, seele und psyche schlagen kann. ich fande es für mich persönlich auch sehr hilfreich damals. Denn das wurde von jemanden geschrieben der selbst mit so leuten gearbeitet hat, die werden dann auch erwähnt, um an beispielen zu zeigen, das jeder andere symptome haben kann und das bei jedem der auslöser auch anders war. Soweit wie ich weiß ist er selbst auch therapeut, und hat daraufhin seine technik in einem buch zusammengefasst, so dass er auch anderen menschen damit helfen kann.

Ja also wenn der drehschwindel als attacke kommt, so war das zumindest vor 2 monaten, hat er fast 1 stunde angedauert. Aber ich denke mal, das er deswegen so lange angedauert hat, weil ich mich selbst noch in panik versetzt habe und er dadurch noch schlimmer geworden ist. Ansonsten habe ich den schwindel manchmal auch 1 ganzen tag oder über mehrere tage hinweg. nur da die ärztin im KH meinte es kommt vom stress, vertrau ich ihr mal. Die haben mir im krankenhaus den blutdruck gemessen und über 1 stunde ein ekg angelegt, dann noch blut abgenommen und es war alles im grünen bereich. denn vor knapp 4 jahren hatte ich ihn ja auch ständig 24 std. und dann noch ab und zu diese drehschwindelattacken zwischendurch, die attacken haben dann aber nur paar sekunden bis minuten angehalten, da ich damals ja schon alle ärzte durch hatte und nichts festgestellt wurde. Sobald ich auch merke das der schwindel wieder so leicht durchkommen will, durch müdigkeit oder stress, versuche ich mich schon abzulenken, die grausamen und katastrophen gedanken, in positive gedanken umzuwandeln damit es erst garnicht in einem schwindelanfall endet. Denn diese sind wirklich viel unangenehmer und angsterregender. Aber ich versuche mir auch immer wieder selbst zu sagen, es kann nichts körperliches sein, denn sonst müsste es immer vorhanden sein und nicht bei ablenkung oder einfach so, mal wieder verschwinden.

Wenn du noch etwas genaueres wissen möchtest über das buch, schreib es nur, dann kann ich dir auch noch etwas rausschreiben. :-D

P@i2Ma05x09


Das ist lieb, aber ich denke es macht mehr Sinn, daß ich mir dieses Buch mal in der Buchhandlung anschaue.

Ohje, dann ist das ganze ja bei dir noch viel schlimmer als bei mir.

Ich hänge halt immer wieder noch den Gedanken nach, daß eben noch nicht alles abgeklärt ist. Dadurch fällt mir die Akzeptanz einer Psychischen Ursache total schwer. Weil gleichzeitig die Angst da ist, daß ich es als psychisch abstemple, aber in Wirklichkeit dadurch übersehe, daß ich wirklich was habe und mein Körper mich warnen will. Zwickmühle. Man sollte einfach ins KH können und sich komplett durchchecken lassen.

I6chbi%nxsKirxsten


Wie heißt denn das Buch?

Eventuell hab ich nen Darmpilz. Wollte aber noch mal zum Arzt, der sich wirklich mit so was auskennt, bevor ich da die Hammer-Tabletten einnehme.

Atpf5el?bauxn


Ich bin aber hel froh das es nur bei dieser einem schlimmen schwindelattacke geblieben ist und kein weiterer kam. Außer das mir halt zwischendurch für 1-2 stunden am tag mal schwindelig ist, was man aber auch manchmal als benommenheit nennen kann.

wie schon erwähnt habe ich vor 4 jahren schon alles durchgemacht mit den ärzten: mrt vom kopf, 4x neurologe, 2x Hno, langzeit ekg´s, blutdruckmessungen, und viele blutabnahmen.

Und jetzt vor 2 Monaten im krankenhaus wurde auch für 1,5 std. ein ekg geschrieben, blutdruck gemessen, und eine blutabnahme ist erfolgt. Am nächsten morgen dann ein kleiner gleichgewichtstest gemacht, und dann kam raus das es der stress sei. Auf die frage wie lange denn der schwindel jetzt anhalten kann, meinte die ärztin dann, es könne noch paar tage anhalten. Mein hausarzt den ich dann nach 2 wochen aufsuchte wegen ständigen kopfschmerzen, meinte dann, das wenn der schwindel weiterhin bestehen bleiben würde, sollte ich nochmal zum neurologen, aber den weg spare ich mir, denn ich denke es ist einfach wieder nur diese "blöde angststörung". Denn wie sagt mein mann immer, wenn es was organisches oder körperliches wäre, müsste es dauerhaft vorhanden sein. und nicht mal an vereinzelten tagenfür nur paar stunden.

Und das man ständig dieses gefühl hat, was übersehen zu haben das kenne ich nur zu gut, denn das denke ich im moment auch wieder, oh meine gott ich habe bestimmt was körperliches. aber dann sage ich mir immer, ich habe eine blutbnahme, ekg hinter mir was kann denn da schon sein. denn bei einer blutuntersuchung erkennt man doch recht schnell eine erkrankung. ??? wenn es was schlimmes wäre. Aber naja die angst ist leider bei mir dennoch auch immer vorhanden und es gibt momente am tag, wo ich denke hoffe es kommt nicht nochmal so eine attacke und nach wenigen minuten fängt sich schon so ein bischen an mein kopf zu schwindeln.

Der name des buches habe ich schon in den vorherigen seiten schonmal aufgeschrieben. schau mal nach ansonsten schreibe ich ihn nochmal auf. :)*

P_iMa0x509


@ Apfelbaum:

habe nun meine Freundin gefragt und sie meinte, daß so ein Erlebnis schon Angst auslösen kann. Bzw. das was ich auch schon meinte, daß es die Angst vor der Verantwortung ist.

Bei mir hat sie gemeint, daß sie nicht glaubt, daß etwas dahinter ist und es sich schon nach Angst anhört. Sie meinte aber auch, daß ich zu meiner Beruhigung noch Neurologe und HNO machen sollte. KArdiologe hält sie nicht für erforderlich. Wegen einem Blutbild werde ich meinen Arzt nochmal fragen.

Sie hat mir dann noch ein paar Medikamente gesagt, die ich nehmen könnte, aber die konnte ich mir nicht alle merken. Sie schickt sie mir per SMS. Dann werde ich mal sehen, was ich mache.

Heute ist hier wieder total komisches Wetter. Heiß und windig. Dabei war gestern noch richtig kalt. Dafür bin ich heute schwindelfrei Toi toi toi.....zumindest bisher.

Was ich gemerkt habe: ich sollte fünfmal am Tag essen, denn wenn ich Hunger bekomme, dann kommt der Schwindel mit. Habe jetzt auch immer Traubenzucker bei mir. Und morgens gibt es erst mal einen Liter trinken. Außerdem zwinge ich mich immer etwas zu essen. Fällt mir nicht immer leicht....

IFc,hbinsKiFrstxen


denn bei einer blutuntersuchung erkennt man doch recht schnell eine erkrankung

Ich hoffe. Aber viele Sachen benötigen einer speziellen Blutuntersuchung, die ja beim normalen Blutbild nicht zu sehen sind. Mir fällt da z.B. Borreliose ein.

Kardiologe mache ich auch nur wegen meinem hohen Puls. Das LZ-EKG war zwar soweit i.O., aber meine Hausärztin meinte ich solle mal zur Beruhigung hingehen. Der Termin ist erst Mitte August.

Nen Termin wegen dem Darm bei ner speziellen Ärztin/HP hab ich erst im September bekommen.

Ich hab meine Symptome ja auch nicht immer. Und ich merke wenn der Tag stressiger war, hab ich auch mehr Probleme. Ich bin echt gespannt, wie es sich im Urlaub verhält.

Und bezüglich Essen. Als ich gestern Vormittag arbeiten war und zwischendurch nichts gegessen hab (hatte zwar was mit, hatte aber keine Zeit), war mir auch schwindelig, bis ich zu Hause um halb zwei dann was gegessen hab und dann wurde es etwas besser. Und trinken ist auch wichtig. Ich muss mich auch immer zwingen.

P2iMax0509


Vielleicht hängt es ja doch auch mit WEtter, Stress und Essen zusammen.

Bei mir blieb nun heute der Tag wirklich gut. Obwohl ich noch zwei sonst typische Schwindelsituationen hatte. Aber ich hab alle drei Stunden was gegessen, viel getrunken und mich versucht abzulenken. So war heute alles gut und es darf gern so bleiben ;-)

Ich denke auch, daß eine normale Blutuntersuchung nicht alles sagt. Aber es gibt eben auch tausend verschiedene Möglichkeiten und die Ärzte werden hoffentlich schon nach dem richtigen suchen, wenn man seine Beschwerden sagt.

A-pfel8bauxn


Hi pima,

danke das du deine freundin gefragt hast und auch so schnell geantwortet hast.

mich plagt seit 2 tagen ein ständiges durstgefühl nach was süßem wie cola,limo. und ständigen heißhunger auf was süßes. Stehe jetzt eine woche vor meiner periode und denke mal das es damit wohl zusammen hängt und auch dieses schwindel bzw. benommenheitsgefühl. Nur dieses starke verlangen nach dem süßen trinken und essen macht mich etwas verrückt, denn wenn ich dann mal ein glas cola getrunken habe fängt es wieder nach einer halben stunde an, das ich hunger oder durst auf was süßes habe.

meint ihr es kann mit der periode zusammenhängen das ich sie nächste woche bekomme oder eventuell etwas anderes? ??? Weil ich etwas besorgt bin das es vielleicht eine diabetes sein könnte!Wobei man dies aber vor 2 monaten doch an den blutwerten hätte feststellen müssen oder? ??? Bin im moment ratlos mit diesem körper.

jetzt war ich froh das ich mit dem schwindel umgehen kann und nun kommt sowas, echt blöde.

I!chbiHnsxKirsten


Bin im moment ratlos mit diesem körper

Das hätte von mir kommen können. ;-)

Ich hab seit ein paar Tagen auch noch Kopfschmerzen/Druck im Kopf. Könnte jetzt aber auch die Erstverschlimmerung durch mein zusätzliches Schilddrüsenhormon sein. Wobei ich dazu jetzt auch wieder gelesen hab, dass meine Dosis für den Einstieg viel zu hoch sei. %:| Oh man, hat denn kein Arzt Ahnung?

Apfelbaum, manchmal hab ich das auch. Heißhunger. Und wenn ich dann vor dem Essen sitze, plötzliche Appetitlosigkeit. %-| Hab gerade auch das Gefühl, als könnte ich ein Schwein verdrücken, obwohl ich vorhin gefrühstückt habe.

Mit den Tagen kann das bestimmt zusammenhängen. (Ich habe meine gerade.)

P.iMax0509


@ Apfelbaum:

Ich glaube schon, daß das mit den Tagen vor den Tagen zusammenhängen kann. Ich habe momentan auch total Heißhunger auf Süßes und diese Mundtrockenheit kenne ich auch. Habe gestern morgen mal Nüchternzucker gemessen. Der war aber okay.

Im Blutbild kann man das nicht automatisch ablesen. Mein Arzt musste damals anordnen, daß dieser Langzeitzuckerwert (Hb1ac) zusätzlich gemessen wird. Der ist sonst nicht dabei. Kannst ja aber auch mal so Pipistreifen in der Apotheke holen, wenn du es testen willst.

@ IchbinsKirsten:

wo hast du denn gelesen, daß die Anfangsdosis zu hoch sein soll? Falls es im Internet war, dann würde ich aber eher dem Arzt vertrauen, als tausend Laien, die ihr "Fachwissen" hier herum posaunen.

Ich hab heute morgen auch ein wenig Kopfweh. Das Wetter ist wieder super komisch. Versuche gerade noch ohne Kopfschmerztablette aus zu kommen. Vermute aber mal, daß das nicht den ganzen Tag klappt.

IychbinsVKirxsten


Klar im Internet. Eigentlich weil ich nur wissen wollte, ob es bei den Tabletten so was wie ne Erstverschlimmerung gibt. Eigentlich darf man überhaupt gar keine "Krankheiten" googeln, ich weiß.

Das Wetter ist ne Katastrophe. :(v

AJpfeblbIaxun


as problem ist nur ich bekomme den heißhunger am tag auf süßes garnicht mehr gestillt.

Ich könnte ne ganze flasche cola trinken und es geht nicht vorbei. Oh man ich bin so ratlos.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH