» »

Panische Angst vor Spritzen

SBunfrlower-_73


Ggf. wäre eine Psychotherapie (idealerweise eine Verhaltenstherapie) sinnvoll. Um die hier schon erwähnte "Konfrontationstherapie" nicht zufällig und auf eigene Faust machen zu müssen, sondern mit therapeutischer Begleitung.

Schau auch mal hier: [[http://www.blut-spritzen-phobie.de/]]

m0idnigBhtladxy41


ich denke mal, wenn es einem richtig schlecht geht zb nach dem unfall, dann sind spritzen auch egal. da kommt man gar nicht zum nachdenken.

so eine angst vor spritzen stell ich mir schlimm vor. ich zb muß mir 4x am tag selbst insulin spritzen. oder als ich den sehnenriss hatte, mußte ich mir auch klexane( blutverdünner) selbst in den bauch spritzen.

hast du nur angst wenn jemand anders dir die spritze gibt?

hast du denn auch angst, wenn dir eine kanüle gelegt wird, wenn du im krankenhaus liegst?

da wäre ja der vorteil, dass alles darüber gespritzt wird

SOunflorwer_x73


Bei einer heftigen Blut-Spritzen-Phobie spielen solche Argumente wie "Unfall" etc. oft keine Rolle mehr, weil die Angst zu groß ist. Und die Betroffenen auch in der schlimmsten Notsituation noch so viel Angst haben, dass sie alles verweigern.

Ich kenne Fälle, wo jemand sogar einen Kaiserschnitt verweigern wollte aus Angst vor den Nadeln, wo in der Schwangerschaft nicht eine einzige Blutuntersuchung stattfinden konnte.

Da ist es auch egal, ob es sich um eine Kanüle oder normale Spritze handelt – alles, was in die Vene geht, ist absolut problematisch. In ganz schweren Fällen auch Spritzen in den Musken (z.B. diese Thrombose-Sachen).

Ab einem best. Ausmaß ist es wirklich eine behandlungsbedürftige Angsterkrankung und kein "kleiner Tick". Und die die TE schreibt, hat sie schlechte Erfahrungen. DAS ist bei fast 50% der Betroffenen der Fall, v.a. Kindheitserinnerungen spielen eine Rolle.

Und oft haben die Betroffenen auch völlig falsche Vorstellungen, was beim Blutabnehmen und Spritzen geben passiert/passieren kann...

C0Kl"einemxaus


Hallo Xubuntu!

Vielen Dank für deine Nachricht, ich muss sagen waren tolle und vill hilfreiche Tipp´s dabei. Werde es das nächste mal einfach ausprobieren.

Vielen Dank auch für den Tipp mit den Veranstaltungen. JA also meine Freunde wissen so ziemlich alle über diese Geschichte bescheid, zumind. die wichtigstens;)

CqKleipnemaxus


Hallo Schlitzauge67!

hmm.. also wenn ich wirklich bei bewusstsein wäre würde ich es weiterhin verweigern.

Und ich finde es nicht wirklich schlimm wenn ich mir was anstöße oder mir den Fuß umknicke. ka... tut weh aber passt..

Ich finde das picksten tausend mal schlimmer.

CFK9lEeiznemxaus


Hallo Sunflower_73:

hmm.... da habe ich schon sehr schlechte und doofe Erfahrungen gemacht in ner anderen Sache, deswegen meide ich das generell. Aber vielen dank für den Link. werde ihn mir noch genau mal anschauen.

Stimmt, da muss ich dir zu stimmen, selbsz in den schlimmsten Notfallsituationen wurde ich alles verweigern.

hmm... ich habe mir die Thrombosespritzte auch nicht spritzen lassen. Alles was mit Nadeln ist, ist problematiisch und da ist bei mir rum... hmm..

Ja ich weiß es ist kein kleiner Tick sondern eine Angsterkrankung. Ich wusste selber gerne was der Auslöser dafür gewesen sein könnte, aber ich komme auf nix. Es war in meinen Augen nix so schlimm, dass es das auslöst. ka... schwierig.

Aber vielen dank für deine nachricht:)

CiKleiinexmaus


Hallo midnightlady41:

Es ist wirklich schrecklich diese Angst, keine ahnung was ich noch versuchen soll. Aber selber in nem Unfall habe ich mich geweigert.

Nein, ich habe auch Angst wenn ich es mir selber spritzen musste.

Hmm.. also generell Nadeln und PSritzen gehen absolut nicht. Stimmt sonst wäre die Kanüle ein Vorteil

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH