» »

Zwangsgedanken prägen mein Leben

HKoneyx_Bu[nnxy91


ich höre immer nur "früher früher früher".

was ist denn hier und heute?

was passiert denn für dich wenn du enge hosen anziehst?

welche negativen reaktionen bekommst du denn auf engere hosen?

warum meinst du dass die ärzte nicht qualifiziert sind?

wie stellst du dir deine zukunft vor?

bHoomba\sti,cxo


alice! das mit den weiten hosen ist ne zwangshandlung. wenn ich enge anhab..kommen zwangsgedanken.....weißt du was zwangsgedanken sind? wie die sich aufs gemüt aufwirken und aufs denken?^^ und die zwangshandlung hilft nur kurze zeit..klar..so wie man reinpfeift..so kommt es zurück..das weiß ich auch...aber es halt nicht so einfach..das kann man nicht mit nen tag vergleich wo man mal down ist..

bDooimbasFt#icxo


honey bunny..ich mein das nicht..das hat die therapeutin selbst zu mir gesagt..hab in august nun nen höher qualifizierten...bei engen hosen..zwangsgedanken..impuls quasi (dazu muss man sich mit zwangsgedanken befassen) hier und heute lebe ich jeden tag..klar hab ich das von früher erwähnt..doch es ist halt sehr qäulend ..bsser kann ich es nicht erklären

bSoombaxstico


wenn ich normale hosen anhabe..ich schwitze..meine gedanken stagnieren..mein herz rast...das ist so derbe das man es garnicht in worte fassen kann, es sind zwangsgedanken..man ist unter enormer spannung^^ diese wurde bei mir ja auch mehrfach diagnostiziert

E$xseYcratxus


Was für Zwangsgedanken?? musst Du an verschütteten Eiersalat denken oder an Spiegeleier??

b{oombhastixco


und danach ist man mehr als geschafft..also ob man sport macht..und immer weiterläuft..doch irgendwann ist man natürlich erschöpft..doch diese ganzen symptome gehen dann weiter

A'l!Mce


Ok, an Zwangsgdanken leide ich nicht, habe jedoch in meinem Leben auch so manches "Päckchen" zu tragen gehabt, was nicht einfach war/ ist.

Du setzt voraus, dass dich nur Menschen, die auch an Zwangsgedanken leiden, verstehen und dir evt helfen können.

Ich klinke mich hiermit aus. Ich wünsche dir alles Gute und dass du eine Lösung findest und ein Leben führen kannst, wie du es dir wünschst. @:)

b~oombpastixco


exsecratus: ich hab schon erwähnt das ne jogginhose dann kurzfristig hilft, in so ner situation denkt man nicht mehr wirklich..man ist unter enormer spannung und weiß was kurz helfen würde. ansonsten pass nen bissel mit deinen aussagen aus sonst melde ich es

H"oney_Bhunny9x1


ok du hast also ganz "normale" paniksymptome

weisst du wo dein problem liegt?

du hast angst vor der angst! :-)

so gings mir damals auch – und glaub mir es war nicht einfach da raus zu kommen!

aber irgendwann muss man es, denn sonst ist das leben vorbei ohne dass man "gelebt" hat.

denk dir einfach:

du hast angst.. und? was soll schon passieren?

ermutige dich dass so eine panikattacke meist nur zwischen 10 minuten und ner halben stunde dauert und dass du die zeit einfach ausgehalten musst.

wenn du es schaffst diese angst mehrmals erfolgreich zu besiegen und diesem drang abzuhauen nicht nachgibst werden sie irgendwann besser.

natürlich nicht von heute auf morgen und natürlich kostet es viel kraft – aber du wirst sehen es lohnt sich wieder zu leben :)*

bCoomba%s7tico


ja das kann man auch nicht verstehen wenn man sowas nicht hatte. allerdings merke ich auch immer diese kollgtive intelligenz...wenn jemand schreibt..das er schon alles versucht hat und das man das man es schlecht verstehen kann, dann wird das im unterbewußtsein nicht geduldet...wenn jemand bzw der betroffene dann nicht mitzieht erinnert mich das an nen ameisenhaufen. das ist nicht unfreundlich gemeint..merkst du nun was ich meine? nur weil ich sag das es ziemlich schwer zu verstehen ist (außer zwangsbetroffene) ...und ich aber zudem nach 15 jahren.. keinen kenne der sowas hat wie ich..muss ich mich nun rechtfertigen dafür..?

SHmiElli&2


Ok, ich glaube, ich habe es jetzt verstanden:

Dein Hauptproblem sind die Zwangsgedanken. Ich verstehe dann zwar nicht, warum du den Faden "Blutpenis" und nicht "Hilfe, ich habe Zwangsgedanken" nennst, aber na gut.

Wann hat das denn alles angefangen? Also, seit wann hast du die Zwangsgedanken?

Ärzte – na ja, du gehörst eher zu einem Therapeuten. Hattest du denn schon mal therapeutische Unterstützung?

Du schreibst wirklich sehr wirr.

Efxsecr.atxus


keiner schreibt hier was von Rechtfertigen... aber wenn Du um Hilfe bittest müssen die Leute schon verstehen wo genau Dein Problem liegt und dazu musst Du es möglichst genau beschreiben. Wenn Du allerdings immer so um die gestellten Fragen drumherum schiffst ist es kein Wunder wenn Du Dich unverstanden fühlst.

b9oo`mbasxtico


hunny bunney..ja das siehst du schon richtig irgendwo nen bissel jedenfalls. allerdings dauert es bei mir nicht nur ne halbe stunde..es geht solange weiter bis ich halt die handlung mache..und das hilft auch nicht auf dauer. wie gesagt..ich versuche es immer wieder..und ich weiß auch das ich leben will..und sonst das leben vorbei ist. vorallem geht sowas auf dauer ins körperlich über...enorme anspannungen usw..sind z.b. nicht gerade gut fürs herz, wenn man keine ruhe bekommt

Svmiqllgix2


Also ich weiß schon, was Zangsgedanken und -handlungen sind und bin selbst nicht betroffen. Und man kann sich nur versuchen, reinzudenken, aber wir können dennoch nur erahnen, wie du dich fühlst.

bBoomibas6ticxo


smilli2. ja hatte ich schon und hab bald auch wieder nen therapeuten..und das hab ich hier zu genüge geschrieben..wo ich schon überall war

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH