» »

Zwangsgedanken prägen mein Leben

S!millai2


Ah, ich habs grad gesehen, hatte das vorhin überlesen.

Also wenn du schon bei ner Therapie warst und jetzt bald wieder gehst – na ja, was sollen wir hier noch tun? Ich hoffe natürlich für dich, dass der zukünftige Therapeut sich mit der Thematik besser auskennt. und ich hoffe, dass du dort besser auf den Punkt bringst, was dein Problem ist. Ich finde deine Art hier so abartig anstrengend, immer diese "..." kaum Satzzeichen und alles komplett wirr geschrieben. Du willst hilfe? Dann sag deutlich, was du willst und was du brauchst

b)oom bastxico


exsecratus: jap..aber du solltest auch die anderen beiträge lesen. und das mit den zwangsgedanken ist eh schwer für nicht betroffende zu verstehen..gerade mit meinen zusammenhängen, da gib ich dir recht. zudem ist es auch nicht gerade so ganz leicht für mich alles sofort alles genaustens zu erkären..weil man normalerweise tatsächlich nen buch drüber schreiben kann. aufjedenfall sind die zangsgedanken das problem..natürlich gibt es einen grund warum die da sind..deswegen hatte ich halt noch andere dinge geschrieben. doch die zwangsgedanken sind manifistiert..und das ist halt das übel..Zwangsgedanken

HZoneAy_Bun$nyx91


bis ich halt die handlung mache..

und welche ist das? @:)

S|millxi2


weil man normalerweise tatsächlich nen buch drüber schreiben kann.

Na ja, aber du hättest ja schreiben können:

"Hallo, ich bin boombastico und ich leide an Zwangsgedanken.

Meine Gedanken sind...

Ich muss ständig das tun...

Ich denke, dass der Hauptgrund dafür in der Zeit lag, als ich Fußball gespielt habe....

Ich war in Therapien/zur Reha und niemand konnte mir helfen."

bpo%omba3stzixco


tja das hoffe ich natürlich auch, natürlich hatte ich auch schon gute therapeuten..doch ich muss halt irgendwie weiter machen und weiter suchen. anders geht es nicht

bAoombWashticxo


das stimmt..das liebt wohl daran das ich diese leute von damals gerne mal fragen würde...warum die einen z.b. unter der dusche zusammenhauen..klar hab ich da nen bissel fragen im kopf..aber es nützt nichts in der vergangenheit rumzuwühlen. es wäre nicht schlecht wenn ich meinen beitrag halt ergänzen könnte

b8oombTasRtico


hab natürlich auch das mit den zwangsgedanken geschrieben..aber ich hätte es besser erklären müssen..weil fast keiner halt zwangsgedanken kennt..gerade solche^^

Htone/y_dBun0ny91


ist dir mal aufgefallen dass du den fragen hier ausweichst? @:)

du redest viel drum herum ohne klare aussagen zu treffen.

deswegen nochmal deutlich:

WELCHE handlung genau hast du?

VOR WAS genau hast du angst?

WAS kann deiner meinung nach passieren wenn du eine enge hose anziehst?

und jetzt kein stundenlanges drumherumgeschreibe mit "..." sondern klare sätze und aussagen bitte! @:) :)*

b"oombiastixco


weil diese zwangsgedanken..die bekomme ich halt nicht weg..die sind ja immer da

SEmillTi2


tja das hoffe ich natürlich auch, natürlich hatte ich auch schon gute therapeuten..doch ich muss halt irgendwie weiter machen und weiter suchen. anders geht es nicht

Konnten dir dann die guten Therapeuten auch nicht weiterhelfen? Was wurde denn so gemacht?

Habt ihr über die Situation damals geredet? Gilt das als Auslöser?

warum die einen z.b. unter der dusche zusammenhauen

Weil sie doof sind. Wie alt wart ihr denn da? Haben sie das nur ein Mal gemacht? Und wie war sonst der Umgang mit denen? Weil die kommen ja nicht einfach in der Dusche auf dich zu, schlagen dich zusammen und am nächsten Tag spielt man gemeinsam und alles ist Friede-Freude-Eierkuchen?

EqxBsecXratpuxs


Ich Glaube das Zwangsgedanken und Zwangshandlungen ziemlich das gleiche sind und darunter leiden ziemlich viele Menschen, wenn auch in extrem unterschiedlicher Ausprägung. Ich würde deshalb an Deiner Stelle nicht gleich davon ausgehen das man Dich als unbetroffener eh nicht verstehen kann. Ich bin überzeugt davon das Dich hier sehr viele, sehr gut verstehen können.

Du solltest Dich jetzt wirklich mal hinsetzen und Deine Zwangshandlungen und Zwansgedanken näher beschreiben. Vieleicht erkennt sich jemand in diesen Schilderungen wieder und kann Dir einen "guten" Rat geben.

b^oo-mbasxtico


zu honey bunny91:

welche handlung hast du? hab ich mehrfach beschrieben^^. ich muss aus der engen hose auch normalen hose raus..jogginhose anziehne..das ist die zwangshandlung.

vor was hab ich angst: es ist keine angst..es ist diese enorme anspannung die dazu führt das ich diese kurzfristige erholung brauch..die handlung. das klingt banal..dazu muss man sich halt bissel über zwangsgedanken informieren. evlt hab ich unbewußt angst das mehr kaputt gehen könnte wenn da was gegen drückt....weil es halt schon sehr traumatisch war..das denke ich aber da nicht..ich hab einfach diese enorme anspannung ect. die solange anhält bis ich nicht mehr gegen steuern kann. so hab ich z..b beim sex keine angst..typisch für zwangsgdanken..man führt dinge durch die eigentlich total unsinnig ist..auch mehrere ärzte hatten mir früher schon gesagt...das da nichts passieren kann.

SNmiAllxi2


Exsecratus

:)^

TE, wenn du davon ausgehst, dass wir dich eh nicht verstehen, dann brauchst du ja sonst auch eigentlich gar keinen Faden eröffnen ;-)

Ich finde das, was Exsecratus geschrieben hat gut.

Beschreibe doch einfach mal, was deine Zwangshandlungen sind und wann sie hochkommen. Was musst du genau machen? Wie oft? Wann?

H+oneyu_Bjunny9x1


du tust grade so als wärst du der einzige auf der welt der das hat. :=o

panikattacken sind anstrengend, da sie den ganzen körper auf "bereitschaft" halten und auf "achtung gleich passiert was schlimmes" einstellen.

danach braucht man natürlich eine erholung. ist ja auch eine masse stress...

2 fragen hast du noch nicht beantwortet:

was soll denn deiner meinung nach kaputt gehen und was passiert wenn du die enge hose einfach anlässt?

und deine handlung kam leider in den vergangenen beiträgen nicht so klar zum ausdruck, da du, auch auf wiederholten wunsch von mehreren usern hier, ziemlich wirr und ohne satzzeichen geschrieben hast, welches das lesen ziemlich erschwert hat @:)

S[miUllxi2


ich muss aus der engen hose auch normalen hose raus..jogginhose anziehne..das ist die zwangshandlung.

Ach so, DAS ist die Zwangshandlung? Das kenne ich aber von vielen, dass sie sich in Jeans oder so unwohl fühlen und daheim sofort in die Jogginghose steigen.

Hast du es schon mal probiert auszuhalten?

dazu muss man sich halt bissel über zwangsgedanken informieren

Sollen wir jetzt alle schnell losrennen und Fachbücher kaufen? ;-D Du kannst es doch einfach beschreiben und schon wissen wir, was Sache ist.

Ich glaube, ich muss das für mich noch mal zusammenfassen:

Du hast also immer das dringende Bedürfnis, deine Hose auszuziehen und in etwas Bequemes zu schlüpfen. Hosen, die eng anliegen, sind für dich eine Qual, weil du das Gefühl hast, dass sonst evtl. dein Penis kaputt geht, also, dass er eingequetscht wird.

Wie ist es denn für dich in Unterwäsche?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH