» »

Wie komm ich aus der Messie-Falle?

P3eddxi


machdas, berichte bitte. Du bist auf dem richtigen Weg, jawoll

BMLACK~PJEARRL1


Der Müll um mich rum wird mir tagtäglich widerwärtiger...

Aber ich finde es schön das Du das erkennst. Und Super das du das jetzt änderst. :)^

Liebehn "im 4Mülxl


Aber ich finde es schön das Du das erkennst.

Ist ja nicht so, als ob mir der Mist gefallen würde. Aber bisher konnte ich noch halbwegs die Augen davor zumachen. Hat sich mittlerweile erledigt, und so kann ich nicht weitermachen.

Vielleicht war der Schuss vor den Bug wg. dem Wasserzähler ja doch ganz heilsam!

G1rau^am"sel


Dessen Unterstützung werd ich auch in finanzieller Hinsicht benötigen...

Wenn Dein Freund das Geld hat, wird er es Dir sicher leihen. Sobald Du Haus und Grundstück verkauft hast, bekommt er es ja wieder zurück.

Für das Gespräch drücke ich Dir die Daumen; Ihr habe Euch lieb, dann kommt es sicher gut. Und - wer weiss - vielleicht berichtet er auch DIR von dem, was ihn beschäftigt... Da könnte viel ins Rollen kommen in der Beziehung in dem Sinne, dass Euer gegenseitiges Vertrauen wächst und die Liebe tiefer wird.

L[ebe_n ime Mülxl


ICH HAB MICH GETRAUT!!! Ich hab heut tatsächlich mit meinem Freund gesprochen. Es war verdammt schwer, den Anfang zu finden. Nach dem Motto "Augen zu und durch" hab ich dann einfach mal alles rausgelassen. Sehr tränenreich, natürlich.

Und – was soll ich sagen? Ich hab den besten Mann der Welt – mindestens!!! Er hat mir ganz ruhig zugehört, mich festgehalten, mir gesagt, dass er mich jetzt noch genauso liebt wie vorher und am liebsten für immer mit mir zusammen sein will. Er unterstützt mich, wo er nur kann.

Er hat mir keine Vorwürfe gemacht, nicht verurteilt und vor allem mich nicht hängen lassen. Er weiß, dass ich ja trotzdem nach wie vor der selbe Mensch bin, in den er sich damals verliebt hat und den er auch heute noch sehr liebt. Ist er nicht toll? x:)

Den ganzen Betrag auf einmal kann er nicht stemmen, ist ja auch sehr viel. Wir haben dann beschlossen, dass ich einen Kredit aufnehme und er zahlt dafür die Raten. Wir halten es für sinnvoll, gleich eine etwas größere Summe aufzunehmen, damit auch für den späteren Umzug noch Reserven da sind.

Wir haben ganz viel geredet und Pläne geschmiedet. Ich habe ihn darum gebeten, mich in der neuen Wohnung ganz oft zu besuchen und wir haben auch beschlossen, ganz oft Freunde zu mir einzuladen, damit ich sozusagen im Zugzwang zum Saubermachen bin. Außerdem werde ich dort einen rigorosen Putzplan aufstellen, den er "überwacht". Mir ist jetzt sowas von leichter ums Herz. Ich glaub, heute schlafe ich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder richtig gut. Ich habe wieder eine Perspektive und freue mich richtig auf die Zukunft.

Alles wird gut!

Ich danke allen, die mich bis hierher begleitet und mir den Rücken gestärkt haben. @:) Ihr seid nicht ganz unschuldig dran, dass ich mich jetzt endlich offenbart habe und Hilfe annehmen kann. Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten!

L^imexs69


Hi LiM

Habe deinen Faden in einem durch gelesen und ich muss sagen, ich habe den allergrössten Respekt vor dir. Nach deinen Einträgen vom Vorjahr war ich nicht sehr optimistisch, dass du es wirklich schaffst, dein Leben von Grund auf zu ändern.

Jetzt bist du auf dem richtigen Weg und wenn er auch noch steinig wird, du schaffst das! :)^

Zitat von Goethe:

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Es freut mich sooo sehr für dich, dass du volle Unterstützung von deinem Freund hast, denn so fällt es dir sicher noch ein wenig leichter, dein Ziel konsequent zu verfolgen!

Alles Gute wünsche ich dir, bleib stark und so mutig, wie du jetzt bist :)*

LG

P.S. Wird es dann nicht doch bald mal Zeit für einen neuen Namen? ;-)

m"ond[+sfternxe


:)^ @:)

LuebeWnW imk4ll


Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Ooooh, das ist schön, sollte ich zu meinem neuen Motto machen! Der olle Goethe, immer wieder für was gut ;-)

Ja, ich fühle mich auch mental ein ganzes Stück weiter als vor einem Jahr. Danke für's Kompliment!

Das mit dem Namen hebe ich mir auf, bis ich wirklich entmüllt bin. Dann schauen wir mal, wie ich mich nenne ;-D

Sagen wir es mal so, je mehr psychischen Müll ich entsorgen konnte, umso mehr will ich auch den phyischen loswerden und neu anfangen.

So, jetzt leg ich mich hin, bin wirklich sehr müde. Hatte ja Frühschicht und wenig Schlaf, den muss ich jetzt nachholen.

Bis dann, ihr Lieben!

BCLACK2PEARxL1


Ich freue mich riesig für Dich und wünsche Dir weiter alles Gute. Du kannst stolz auf Dich sein was Du bis jetzt geschafft hast.

G1raiuabmsexl


Danke für Deinen Bericht und dass Du uns daran Anteil haben lässt. Eine richtige Liebesgeschichte ist das und NOCH schöner herausgekommen, als wir es uns für Dich ausgemalt hatten. Dein Freund ist ein wundervoller, reifer Mensch. Er lebt das, was auch eine Leitschnur für mein eigenes Leben ist: "Man sieht nur mit dem Herzen gut; das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar". (St.Exupéry)

GROSSES hast Du geleistet - in jederlei Hinsicht. An Deiner seelischen Befindlichkeit hast Du sehr gearbeitet, der reale Müll ist bald ganz weg und die Hilfestellungen, die Dein Schatz Dir geben will, hast Du vorbehaltslos angenommen. DAS soll Dir einer vormachen!

Gehe auf diesem Weg weiter, schön Schritt für Schritt und bald schon wird Dir die neue Lebensweise in Fleisch und Blut übergegangen sein.

Auch ich plädiere für einen neuen Namen - vielleicht dürfen wir Dir Vorschläge machen, wenn's denn soweit ist *:)

LVeben5 im M!üxll


Liebe Grauamsel, das hast du wunderschön gesagt. Du hast Recht – mein Freund ist ein wundervoller Mensch. Dafür dass er ein ganzes Stück jünger ist als ich, ist er oftmals der erwachsenere von uns beiden :=o . Dass er so toll reagiert, hätte ich aber trotzdem nicht gedacht.

Ich hab heut Nacht ganze 8,5 Stunden durchgeschlafen ohne einmal aufzuwachen. Das hab ich so gebraucht. Auf der Arbeit war ich dann so gut gelaunt, dass meine Kollegen sich schon gewundert haben ;-D.

Mein Schatz besorgt mir einen ordentlichen Schwung Kartons, damit ich schon mal einpacken kann, was ich noch aufheben will bzw. noch brauchbar ist. War ein Tipp von dem Herrn der Reinigungsfirma. Seine Mitarbeiter kommen nämlich mit der großen Schippe und räumen ziemlich rigoros ;-D. Wenn die noch sortieren müssen, dauerts länger und wird teurer.

Hat natürlich den Vorteil, dass ich dann nicht ganz von vorne anfangen muss, wenn ich ausziehe, dann hab ich quasi schon vorsortiert.

Es liegen auch noch irre viele Pfandflaschen rum. Wenn ich die schonmal (in mehreren Anläufen) einsammele und über die Woche verteilt abgebe, ist die Menge an Krempel schon mal reduziert und es springt nochmal ein nettes Taschengeld raus.

Ich mach mir keine Illusionen: es kommt noch viel Arbeit auf mich zu. Aber irgendwie bin ich grad irre motiviert, würd am Liebsten jetzt schon anfangen, aber dafür brauch ich dringend die Kisten.

Jetzt, wo der erste große Schritt gemacht ist, frag ich mich, warum ich das nicht schon viel früher gemacht hab.

Könnte grade die ganze Welt umarmen – und euch natürlich mit! :)_

B3LAMCKPE0ARLx1


:)^ :)^ :)^ :)= :)= :)=

Gprau0amsel


Könnte grade die ganze Welt umarmen – und euch natürlich mit! :)_

Und WIR umarmen Dich alle auch - das ist ein richtiges Riesen-Geknuddel :)_

Pfandflaschen... versprich mir: von dem Geld, was Du an Pfand zurück erhältst, kaufst Du einen grossen Strauss Rosen - für Dich und Deinen Schatz @:) Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.

Wenn die noch sortieren müssen, dauerts länger und wird teurer.

DAS ist ein grosser Ansporn zum sortieren. Überlege bei allem, was Du behalten willst, ob Du es AUF DIE DAUER behalten willst und auch brauchen / anwenden / nutzen.

Ich selber habe zum Beispiel viel zu lange Kleider in Grösse 40 aufbewahrt, in der irrigen Annahme, dass ich "schon irgendwann mal" wieder reinpasse. Dieses "irgendwann" kam nie, denn Grösse 42 ist mir erhalten geblieben. Vor einem Jahr nun habe ich Grösse 40 weggeschmissen (Textilcontainer) und wie Schuppen ist es mir von den Augen gefallen: NIE WIEDER hätte ich die schönen Sachen tragen können, auch nicht mit Wunschgrösse 40, denn sie sind hoffnungslos aus der Mode.

G}ra"uamxsel


WIE GEHT ES DIR? Hoffentlich bist Du glücklich, froh, erleichtert, zufrieden... wenn auch erschöpft und müde. Ich denke an Dich. *:) @:) :)*

FKrau E"rdmcännchexn


Hey Kitty ;-)

bin gerade über deinen Faden gestolpert und hängen geblieben. Kenne mich mit Vermüllungsproblemen in den Maßen nicht so aus, aber was ich herausgelesen habe, hört sich schon heftig an.

:)^ :)^ :)^ dass du jetzt den richtigen Dreh hast, alles ins Rollen gebracht hast und deinen Freund eingeweiht hast und es dir jetzt besser damit geht, super :)^ :)^ :)^

Mach weiter so und freu dich auf deine Wohnung und dass du das ganze Chaos bald hinter dir lassen kannst! Und richte die neue Wohnung ganz bewusst nach deinen Wünschen ein :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH